NEU IM MAGAZIN
Pflege: Hautpflege-SOS: Was tun bei Aknenarben?
» Hautpflege-SOS: Was tun bei Aknenarben?
Pflege: Was sagen unsere Nägel über uns aus?
» Was sagen unsere Nägel über uns aus?
Pflege: How the sun sees us: Sonnenschäden sichtbar gemacht
» How the sun sees us: Sonnenschäden sichtbar gemacht

BEAUTY NEWS

Atelier PMP: Concrete Flower: Ein supermoderner Duft, der die triste Welt mit energetisierende Noten bunter macht
09.09.2014
News von

Atelier PMP
Garnier: Miracle Skin Cream Trockene Haut: Der Hautverwandler speziell für trockene Haut
09.09.2014
News von

Garnier
DIESEL: Only the Brave WILD: Herrenduft mit urban komponiertem Farn-Akkord
09.09.2014
News von

DIESEL
Schwarzkopf Professional: OSiS+ Glamination: Haar-Stylingserie für traumhaftes Haar, das nicht gestylt aussieht
09.09.2014
News von

Schwarzkopf Professional

Aufpoliert: Der Weg zu ultra-zarter Haut

Aufpoliert: Der Weg zu ultra-zarter Haut

Elena Helfenbein, Leitung Anwendungstechnik und Behandlungskonzeption bei BABOR informiert im Interview über die Trends zum Thema Gesichts- und Körperpeeling.


Elena Helfenbein, BABORWie groß ist die Bedeutung von Peeling-Produkten innerhalb des Markensegments und hat sich diese innerhalb der letzten Jahre verändert?

Elena Helfenbein: Es ist ein Trend zu intensiveren Peelings zu beobachten. Zwar sind klassische, mechanische Peelings nach wie vor beliebt, doch nehmen auch immer mehr enzymatische oder fruchtsäurebasierte Peelings zu.


Natürliche Rubbelkörper vs. synthetische. Wohin geht der Trend? Und gibt es unterschiedliche Präferenzen für Gesicht und Körper?

Elena Helfenbein: Körperpeelings arbeiten oft mit natürlichen Peelkörpern, die eine intensive Wirkung entfalten. Für das Gesicht kommen ganz unterschiedliche Peelings und daher auch ganz unterschiedliche Peelkörper zum Einsatz. Synthetische Peelkörper können ganz sanft abgerundet werden und sind so auch für sensible Haut gut geeignet.


Können Peelings Hautprobleme verursachen? Und welche Anwendungsempfehlungen zu Häufigkeit etc. können Sie uns geben?

Elena Helfenbein: Nicht häufiger als 1 bis 2 x pro Woche peelen, denn sonst wird zu viel Hornschichtmaterial auf der oberen Hautschicht abgetragen, was zu Irritationen und Reizungen führen kann. Beim Peelen im Gesicht Augen und Mundpartie aussparen; die Haut ist in diesen Bereich sehr empfindlich. Unter den Fußsohlen kann ruhig kräftig gerubbelt werden. Das belebt und macht streichelzarte Füße.


Gibt es eine Saison in der Peelings besonders nachgefragt werden?

Elena Helfenbein: Peelings sind im Frühling natürlich super angesagt - denn bereits nach einer Anwendung sieht die Haut gleich viel frischer und rosiger aus, der müde Grauschleier des endlosen Winters ist wie weggeblasen und unschöne Schüppchen an Armen und Beinen verschwinden. Eine bereits gebräunte Haut sieht danach wesentlich gleichmäßger aus - für ungebräunte Haut ist es eine prima Vorbereitung, um gleichmäßig braun zu werden. Auch bei Self Tan Verwendern ist ein Peeling vor dem Auftragen fast ein Muss, um ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.


Welche neuen Entwicklungen im Bereich Peelings erwarten Sie?

Elena Helfenbein: Die Peelings werden intensiver – im Kosmetikinstitut ist Microdermaabrasion zum Beispiel ein großes Thema. Im eigenen Badezimmer finden sich bald immer mehr Peeling-Kuren oder Sets, die individuell zusammen gestellt werden können.


Text: beautypress, Fotos: ISTOCKPHOTO

Artikelnavigation:
» Aufpoliert: Der Weg zu ultra-zarter Haut

Diesen Artikel empfehlen:
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Anti-Aging-Trend in der Kosmetik: Phytohormone Einer der aufstrebendsten Anti-Aging-Trends in der Kosmetik ist der Einsatz von Phytohormonen mit verblüffender Wirkung. [ jetzt lesen ]
Warzen: So verschwinden die \'Hexendübel\' Die gutartigen aber unerwünschten Hautwucherungen können am ganzen Körper auftauchen. So wird man sie wieder los. [ jetzt lesen ]
Brasilianischer Wirkstoff: Weiche Haut dank Cupuaçu Brasilien hat in Sachen Schönheit die Nase vorn.: Die Kaktusfrucht Cupuaçu ist die neueste Wunderzutat für Hautpflegeprodukte. [ jetzt lesen ]
Anti-Aging Wirkstoffe: Wunderwaffen gegen Falten Bestimmte Wirkstoffe machen Anti-Ageing-Kosmetik noch effektiver. Das können Tetrapeptide-21, Retinol, Glycane und Rhamnose. [ jetzt lesen ]
 
TREND-REPORT HERBST/WINTER 2014
Frisuren Trends
Frisuren
Make-up Trends
Make-up
Parfum Trends
Parfum
BEAUTY-SUCHE
FOLGE UNS...

COSMOTY bei facebook COSMOTY bei twitter COSMOTY bei instagram COSMOTY bei pinterest COSMOTY bei google+ COSMOTY Newsletter COSMOTY RSS-Feed
Aufklärungskampagne: Heller Hautkrebs - ein oft unterschätztes Risiko
Lieber blond als grau: Eine Hier und Heute-Doku des WDR
Strahlend schön sein: Drei von vier Frauen schwören auf die richtige Hautpflege
 
Platz 1
8.48 von 10 Punkten
Platz 2
8.43 von 10 Punkten
Platz 3
8.43 von 10 Punkten
  » Alle Frisuren ansehen
  » Frisuren 2014
  » Kinderfrisuren
  » Brautfrisuren   » Hochsteckfrisuren
COSMOTY.de auf Facebook
GUT ZU WISSEN
Beauty-Lexikon: Was ist das?
» Liposome & Lomi-Massage
 
Kennen Sie diese Kosmetik-Marken?
» Sol de Janeiro & Hip & Hippie
 
Aktueller Beauty-Tipp:
» Für wen eignen sich kalte und warme Farbtöne?
 
Essenzen zur Aromatherapie:
» Ätherische Öle
 
Top-Artikel:
» Rosacea & Virtual Makeover
Aufpoliert: Der Weg zu ultra-zarter Haut - Pflege - COSMOTY.de - Copyright © 2004-2014
 
16.09.14, 04:54:04