NEU IM MAGAZIN
Pflege: Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!
» Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!
Pflege: Rettung naht: Hautpflege-SOS nach einer langen Partynacht
» Rettung naht: Hautpflege-SOS nach einer langen Partynacht
Pflege: Keine Chance für Rötungen
» Keine Chance für Rötungen

BEAUTY NEWS

Caudalie: Vine[Activ]: Anti-Falten-Linie stärkt den Eigenschutz der Haut gegen äußere Einflüsse
31.03.2017
News von

Caudalie
Dresdner Essenz: WOHLFÜHLWELTEN-Pflegebäder: Jedes Bad wird zu einem besonderen Erlebnis
31.03.2017
News von

Dresdner Essenz
Gucci: GUCCI GUILTY ABSOLUTE: Ein Herrenduft mit rebellischem Charakter aus Holz- und Ledernoten
31.03.2017
News von

Gucci
Logona: LOTUS Sensation Duschbad: Grüner Tee und Lotusblüten-Extrakt in Bio-Qualität pflegt die Haut
31.03.2017
News von

Logona
Londa: Trockenshampoo Refresh It: Stets ein frisch gestyltes Gefühl zwischen den Haarwäschen
31.03.2017
News von

Londa
Guhl: Lang & Geschmeidig Haarpflege kräftigt die gesamte Haarfaser für sichtbar gesunde Längen
31.03.2017
News von

Guhl
M.A.C: EXTRA DIMENSION: Blush und Skinfinish mit schön schimmernden Texturen
30.03.2017
News von

M.A.C
Bulgari: Bulgari Splendida: Die wertvollsten Facetten von Iris, Rose und Jasmin eingefangen in drei Düften
30.03.2017
News von

Bulgari

Das persönliche Sonnenkonto: Jede Minute zählt für eine gesunde, schöne Haut!

Das persönliche Sonnenkonto: Jede Minute zählt schon im Frühjahr für eine gesunde, schöne Haut das ganze Leben lang!

"Endlich mal wieder Sonne tanken!" – mit diesem Satz assoziieren wir unbeschwerte, freie Zeit im Grünen oder im Urlaub, Wärme auf der Haut und entspannte Stunden. Sonnenlicht ist Wohlfühlfaktor und lebenswichtig für uns: Über die Haut aufgenommen ist es ein wahrer Stimmungsmacher und Energiespender. Es wirkt positiv auf unser Immunsystem und kurbelt die Produktion von Vitamin D an, das für starke Knochen sorgt.

Jeder Mensch führt sein individuelles, lebenslanges "Sonnenkonto", auf dem alle Sonnenminuten eingezahlt werden, die wir im Laufe der Jahre genießen. Die Haut speichert aber auch ab, wenn wir uns zu viel Sonnenlicht ausgesetzt oder einen Sonnenbrand bekommen haben. Das kann auf Dauer zu frühzeitiger lichtbedingter Hautalterung und anderen Hautschäden führen.

Vom Sonnenkonto wieder etwas "abheben" geht leider nicht. NIVEA Sun und Dr. Dominik Göddertz, Leiter des Produktentwicklungslabors NIVEA Sun, ist es deshalb ein großes Anliegen, das Bewusstsein für regelmäßigen Sonnenschutz im Alltag und auf Reisen zu schärfen. Damit wir ein Leben lang die Sonne genießen können und ihre Wirkung richtig einzuschätzen lernen.


Das meiste Sonnenlicht tanken wir vor dem 21. Lebensjahr

Zugegeben, es fällt schwer, sich das Sonnenkonto der Haut vorzustellen, denn es ist unsichtbar. Folgen von zu viel Sonne werden für uns nicht umgehend sichtbar. Erst nach 20 bis 30 Jahren lässt der Hautzustand erkennen, ob wir uns ausreichend geschützt haben. Je nach Lebensphase gibt es Unterschiede, mit wie viel Sonne wir in Kontakt kommen: "Vor dem 21. Lebensjahr gelangen satte 50 Prozent der Sonnenstrahlen, die wir im Laufe unseres gesamten Lebens aufnehmen, auf die Haut", sagt Dr. Göddertz. Kinder und Jugendliche zahlen also jährlich deutlich mehr auf ihr Sonnenkonto ein als Erwachsene oder Senioren.

Doch gerade die empfindliche Kinderhaut macht konsequenten Sonnenschutz von Anfang an unverzichtbar. Sie ist dünner als die Haut von Erwachsenen. Sie verfügt über keinen ausreichenden Eigenschutz vor UV-Strahlen, denn zum einen ist der hauteigene Schutzmechanismus, die "Bräunung der Haut", noch nicht vollständig aktiviert und zum anderen kann die Haut von kleinen Kindern noch keine "Lichtschwiele" bilden. "Damit ist eine Verdickung der obersten Hautschicht gemeint, die sich bei Jugendlichen und Erwachsenen als Schutz vor UV-Strahlen ausbildet, wenn die Haut mit Sonne in Kontakt kommt", so Dr. Göddertz.


Kinder sammeln bis zum 21. Lebensjahr mehr Sonnenstunden als im restlichen Leben

Die Kraft der Sonnenstrahlen im Alltag

Ob der tägliche Weg zur Arbeit oder die Fahrt zum Einkaufen im Auto, die Mittagspause oder der Spaziergang im Freien, das Frühstück auf dem Balkon, das Grillen am Abend – Sonnenstrahlen begegnen uns im ganz normalen Alltag ebenso häufig wie auf Reisen, sie dringen durch Fensterscheiben und dichte Wolkendecken. Selbst an einem grauen, bewölkten Tag können bis zu 90 Prozent der UV-Strahlung durch die Wolkendecke dringen. Wie lässt sich die Haut im Alltag bestmöglich schützen und das "Sonnenkonto" schonen?


Dr. Göddertz gibt wertvolle Tipps

Tipp 1 - Sonnenschutz ins tägliche Pflegeprogramm integrieren
Integrieren Sie Ihrer Haut zuliebe das Eincremen mit Sonnenschutzprodukten in Ihr tägliches Morgenprogramm – vor allem im Frühjahr und Sommer. Und denken Sie außerhalb dieser Monate auch daran, wenn Sie sich eine längere Zeit im Freien aufhalten.

Tipp 2 - Sonnenschutz frühzeitig auftragen
Tragen Sie den Sonnenschutz bereits morgens nach dem Duschen und Abtrocknen auf und nicht erst nach Verlassen des Hauses. Lassen Sie ihn mindestens zehn Minuten lang einziehen, bevor Sie sich anziehen. Auch wenn der Sonnenschutz sofort wirkt, verhindern Sie so zum einen, dass das Produkt von der Kleidung abgerieben wird, und zum anderen werden unschöne gelbe Verfärbungen auf der Kleidung vermieden.

Tipp 3 - Sonnenterrassen mit Extra-Schutz versehen
Als "Sonnenterrassen" bezeichnet man die Hautareale, die besonders viel Sonne erreicht: Am Kopf sind es Scheitel, Stirn und Haaransatz, Nasenrücken, Wangen, Ohren und bei Menschen mit nicht ausreichend schützender Haarpracht die Kopfhaut. Frauen und Männer mit kurzen Haaren sollten auch auf den Nacken und die Haut hinter den Ohren achtgeben. Weitere "Sonnenterrassen" sind Schultern, Fußrücken, bei Frauen das Dekolleté.


Sonnenminuten und Sonnenschutz richtig dosieren

Gut gecremt ist nicht nur halb gewonnen! Sonnenschutz ist WICHTIG!

Wie viel Sonne darf es täglich sein? Je nach Hauttyp, Jahres- und Tageszeit sowie Ort variiert die Zeitspanne, in der die Haut ihren Eigenschutz in direkter Sonne aufrechterhalten kann. Dr. Göddertz weiß, worauf es ankommt:

Die Eigenschutzzeit ist stark vom Hauttyp abhängig. Menschen mit heller Haut, blonden Haaren und blauen Augen sowie Kinder haben eine Eigenschutzzeit von ca. fünf bis zehn Minuten. Diese ist länger für Menschen mit gebräunter Haut, braunen Augen und brauner Haarfarbe: Hier liegt die Eigenschutzzeit bei ca. 20 Minuten. Ein Sonnenschutzprodukt mit LSF 30 kann diese Zeit 30-fach verlängern, vorausgesetzt, Sie cremen alle zwei Stunden nach, sodass der Schutz trotz Schwitzen oder Reibung der Kleidung aufrechterhalten wird.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass das Nachcremen den Schutz vor Sonnenstrahlen beliebig verlängert. Tatsächlich wird die Haut mit LSF 30 insgesamt für fünf Stunden (LSF 30 x zehn Minuten = 300 Minuten) vor UV-Strahlen geschützt. "Wer sich im Sommer den ganzen Tag draußen aufhalten möchte, greift am besten direkt morgens zu Sonnenschutzprodukten mit LSF 50+, um länger geschützt zu sein", rät Dr. Göddertz. Aufgrund von Abreibungen und Schwitzen sollte im Laufe des Tages regelmäßig nachgecremt werden, um den Sonnenschutz aufrechtzuerhalten. Die Schutzdauer wird dadurch jedoch nicht verlängert, sondern lediglich erneuert.

Bei einem Ausflug ans Meer, Sport an der frischen Luft oder anderen Aktivitäten im Freien kann die Haut austrocknen. "Durch Sonneneinstrahlung verliert unsere Haut an Feuchtigkeit", erläutert Dr. Dominik Göddertz. Die NIVEA Sun Schutz & Pflege Serie kann dazu beitragen, die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Haut auch in der Sonne zu bewahren. Sie schützt nicht nur umfassend vor UVA- und UVB-Strahlen, sondern bietet zusätzlich 24 Stunden lang Feuchtigkeitspflege und eine Unterstützung der natürlichen Hautbarriere.

Sollte die Haut am Abend doch etwas gereizt sein, tragen Sie nach dem Duschen zusätzlich eine kühlende und feuchtigkeitsspendende After-Sun-Pflege auf.

Vermeiden Sie im Alltag sowie im Urlaub langes Sonnenbaden und längere Aufenthalte in direkter Sonne zwischen 11 Uhr und 15 Uhr. Die Intensität der Sonne kann mittags 150-mal stärker sein als beispielsweise um 18 Uhr.


Text: NIVEA, Fotos: Ales_Utovko, poplasen, paultarasenko | ISTOCKPHOTO


Diesen Artikel empfehlen:
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Die Natur hilft: Neurodermitis mit natürlichen Faktoren lindern Wenn Jucken kaum auszuhalten ist, hilft ein Aufenthalt im Freien. Dr. Bertram Hölzl erklärt, welche natürlichen Mittel gegen Neurodermitis helfen können.
7 Hautpflege-Mythen im Faktencheck: Was der Haut wirklich guttut und was nicht Dermatologe, Allergologe und Wundspezialist Dr. Thomas Eberlein kennt die sieben größten Hautpflege-Mythen und klärt auf, was wirklich an ihnen dran ist.
Das gute alte Stück: Seife richtig aufbewahren Das Seifenstück erlebt ein Revival. Da ist es an der Zeit sich über die richtige - und schöne - Aufbewahrung Gedanken zu machen. Wir bieten Euch Lösungen.
Sonnenschutz im Winter: Ski heil! Aber bitte nur mit Sonnenschutz! Sonnenschutz ist im Winter auf der Skipiste ein absolutes Muss für die Haut. Warum das so ist und wie man sie optimal schützt, erklärt Dr. Afschin Fatemi.
 
Immer up-to-date auf COSMOTY.de!
COSMOTY.de bei facebook COSMOTY.de bei twitter COSMOTY.de bei instagram COSMOTY.de bei google+ COSMOTY.de bei pinterest COSMOTY.de RSS-Feed
Trend-Report Frühjahr/Sommer 2017 Trendfrisuren 2017
Make-up Trends 2017
Parfum Neuheiten 2017

» Neue Parfums 2017 - ein Überblick
Frisurenfinder für Deinen neuen Style! Frisuren für jeden Haartyp & jede Länge! Finde Deinen neuen Haar-Look in über 76.100 Frisuren-Ideen für Sie & Ihn!





dummy Reese Witherspoon wird das neue Werbegesicht von Elizabeth Arden im digitalen Kosmos
dummy The Art and Olfaction Awards 2017: Die nominierten Düfte der Finalrunde stehen fest
dummy Lancôme kündigt für August 2017 eine Make-up Kollektion mit Olympia Le-Tan an
 
Ihr habt diesen Look mit 8.26 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.20 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.20 von 10 Punkten bewertet
GUT ZU WISSEN
Beauty-Lexikon: Was ist das?
» Entschlackung & Atemtherapie
 
Kennen Sie diese Kosmetik-Marken?
» Lakmé & Acqua di Genova
 
Aktueller Beauty-Tipp:
» Basen-Bad bei schmerzenden Füßen
 
Essenzen zur Aromatherapie:
» Ätherische Öle
 
Top-Artikel:
» Rosacea & Conditioner
Das persönliche Sonnenkonto: Jede Minute zählt für eine gesunde, schöne Haut! - Pflege - COSMOTY.de - Copyright © 2004-2017