NEU IM MAGAZIN
Pflege: AHA-Säure als Jungbrunnen für die Haut
» AHA-Säure als Jungbrunnen für die Haut
Pflege: Kokosöl für die Haut – der Beauty-Allrounder als günstige Pflege-Alternative
» Kokosöl für die Haut – der Beauty-Allrounder als günstige Pflege-Alternative
Pflege: Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!
» Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!

BEAUTY NEWS

Charlotte Meentzen: ORANGENBLÜTENCREME von Charlotte Meentzen –  weil Schönheit nicht nur ein Geschenk des Himmels ist
16.08.2017
News von

Charlotte Meentzen
Avon: Glamouröser Wiesn-Look mit AVON
15.08.2017
News von

Avon
SOTHYS: Neue Herbst/Winter-Make-up-Kollektion 2017/2018 von SOTHYS
15.08.2017
News von

SOTHYS
p2 cosmetics: Next level of beauty: die neue Herbst/Winter-Kollektion von p2 cosmetics
14.08.2017
News von

p2 cosmetics
trend IT UP: trend IT UP Herbst/Winter 2017/18
14.08.2017
News von

trend IT UP
GLOSSYBOX: GLOSSYBOX kommt als Beauty Magazin an den Kiosk
14.08.2017
News von

GLOSSYBOX
Lavera: lavera face care – MASKENSORTIMENT
09.08.2017
News von

Lavera
Olaz: Olaz: Das Geheimnis jünger aussehender Haut
08.08.2017
News von

Olaz

Die blaue Dose: Kultstatus mit Form, Farbe und Schrift

Die blaue Dose: Kultstatus mit Form, Farbe und Schrift

Verpackungen sind heute Teil des Alltags - wer möchte schon sein Waschpulver in den Händen aus dem Supermarkt tragen. Noch vor 100 Jahren allerdings gaben Geschäfte und Kaufhäuser ihre Waren tatsächlich meist in offener Form ab - als lose Ware aus Fässern, Kisten oder Gallonen. Und noch in den 50er Jahren war statt Tetra-Pack die eigene Milchkanne obligatorisch. Heute schützen teils kunstvoll gestaltete Hüllen den Einkauf und sorgen dafür, dass er sicher bis nach Hause transportiert werden kann. Aber nicht nur das: Verpackungen dienen als Orientierungs- und Unterscheidungsmerkmale, sie vermitteln Informationen und sind richtige "Verführer". Manche von ihnen haben sogar Kultstatus erreicht...

Sebastian Beck weiß beim Thema Verpackungsdesign, wovon er redet: Als kreativer Kopf der Hamburger Designschmiede justblue.design hat er mit seinem Team die Verpackungen von über 150 bekannten Produkten entworfen. Er weiß, worauf es bei gutem Design ankommt: "Neben der eigentlichen Schutzfunktion informiert die Verpackung auch über ihren Inhalt, und dann geht es um Emotionalität. Und die ist entscheidend für die Kaufentscheidung. Je glaubwürdiger die Werte der Marke auf der Verpackung transportiert werden, desto eher entscheidet sich der Verbraucher für das Produkt."


Form, Farbe und Schrift

Emotionen, Werte, Glaubwürdigkeit ist also der Dreiklang, der bei der Hülle fürs Produkt funktionieren muss. Und den transportieren Verpackungen über drei Kanäle: Form, Farbe und Schrift. Das ist die Design-Sprache, die jeder versteht.

Die Form: Man nehme eine einfache Wasserflasche: An der Form erkennt man sofort den Inhalt - sei es Wein, Bier oder Limonade. Eine kleine, schlanke Flasche verspricht zudem einen edleren und teureren Inhalt als eine große, klobige Flasche.

Die Farbe: Die Farben von Verpackungen haben vor allem eine Funktion: Die gewünschte Sorte - zum Beispiel bei Schokolade - im Supermarkt blitzschnell zu erkennen: Verpackungen von Vollmilchschokolade sind immer blau, Marzipan ist immer rot gewandet, und Nussschokolade erkennt der Verbraucher am grünen Kleid.

Die Schrift: Schließlich bestimmt die Schrift, ob der Inhalt technisch, spielerisch, für Kinder oder Intellektuelle gedacht ist. Andere Zielgruppe, andere Schrift.

Die blaue Dose: Kultstatus mit Form, Farbe und Schrift

Die Designklassiker

Manche so gestalteten Verpackungen sind so berühmt, dass man sie schon an einem kleinen Detail erkennt. Dann spricht man von einem "Designklassiker". Sebastian Beck: "Der Designklassiker ist dadurch gekennzeichnet, dass er über einen langen Zeitraum - da sprechen wir nicht über ein paar Jahre, sondern über Jahrzehnte - mehr oder weniger unverändert bleibt. Dadurch ergibt sich Kontinuität und für den Verbraucher eine hohe Wiedererkennbarkeit."


Auch beim Designklassiker gilt: Form, Farbe, Schrift

Einen Designklassiker erkennt man oft schon an seiner Form. Ob die Maggieflasche mit dem langen Hals am Portionierer, die markante Form des Ausgusses an der Odol-Flasche, die Nivea-Dose - man kennt sie und erkennt sie. Die bekannteste Form ist die Coca-Cola-Flasche: Ihre Silhouette erinnert an die Rundung einer Frau, die Riffelungen geben der Flasche fast etwas Verbotenes - früher waren sie das Zeichen von Apothekerfläschchen mit giftigem Inhalt.

Manche Markenfarben sind so einprägend, dass sie den Code für eine ganze Lebensmittelgruppe festlegen. Braune Flasche, rot-weißes Schild? Ist immer eine Cola.

Auch die Schriftzüge transportieren das Image und die Werte einer Marke. Bei Nivea zum Beispiel ist der Abstand zwischen dem "I" und "V" sehr verkürzt. Man erkennt die Marke schon nach den ersten drei Buchstaben. Die gerade Schrift steht für Präzision und Expertise. Die kursive Schrift spricht den Käufer zusätzlich emotional an.

Die blaue Dose: Kultstatus mit Form, Farbe und Schrift

Selbst ohne Markennamen funktioniert's...

Farbe und Schrift der Nivea-Dose funktionieren inzwischen so gut, dass sie auch auf die Marke verweisen, wenn der eigentliche Name gar nicht auftaucht. Ob bei der blauen Dose oder der klassischen Cola-Flasche: Selbst ohne Markenaufdruck würde sie jeder dennoch zuordnen können - Design und Marke sind eins, das Design ist ein Klassiker.


Verpackung und Design – Tradition und Moderne

Auch beim Thema Waschpulver übrigens, das man nicht in den Händen aus dem Supermarkt transportiert: Für Persil kreierte die Firma Henkel 1907 eine Pappschachtel mit einem vorwiegend grünen Hüllenblatt mit weißen und roten Farbakzenten und etwas später dem roten Henkel-Oval. Und hat sein Verpackungsdesign seitdem kaum geändert...


Text & Fotos: Beiersdorf, Nivea


Diesen Artikel empfehlen:
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Autsch! Tipps vom Dermatologen für schmerzlose Epilation Hautärztin Dr. med. Daniela Greiner verrät Tipps, wie Haarentfernung durch Zupfen weniger schmerzt & die Haut lang glatt bleibt.
Interview: Überblick über den heutigen Duschgel-Markt Sabine Kästner-Schlemme, die Naturkosmetik-Expertin von Laverana, antwortet auf Fragen zum Thema Körperpflege, Duschgel & Seifen
Interview: Dr. Guido Siebenhaar zum Thema Akne Dr. Guido Siebenhaar, Dermatologe aus Solingen, beantwortet Fragen zum Thema Akne und die Trends in der Behandlung der Haut.
Von Licht und Schatten: Die hartnäckigen Sonnen-Mythen Die Sonne macht aktiv und glücklich – keine Frage. Leider kreuzen aber immernoch einige Mythen ihre Laufbahn. Wir klären auf...
 
Immer up-to-date auf COSMOTY.de!
COSMOTY.de bei facebook COSMOTY.de bei twitter COSMOTY.de bei instagram COSMOTY.de bei google+ COSMOTY.de bei pinterest COSMOTY.de RSS-Feed
Trend-Report Frühjahr/Sommer 2017 Trendfrisuren 2017
Make-up Trends 2017
Parfum Neuheiten 2017

» Neue Parfums 2017 - ein Überblick
Frisurenfinder für Deinen neuen Style! Frisuren für jeden Haartyp & jede Länge! Finde Deinen neuen Haar-Look in über 76.100 Frisuren-Ideen für Sie & Ihn!





dummy Accessoires für den Sommer
dummy Reese Witherspoon wird das neue Werbegesicht von Elizabeth Arden im digitalen Kosmos
dummy The Art and Olfaction Awards 2017: Die nominierten Düfte der Finalrunde stehen fest
 
Ihr habt diesen Look mit 9.19 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.94 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.84 von 10 Punkten bewertet
GUT ZU WISSEN
Beauty-Lexikon: Was ist das?
» Dehnungsstreifen & Erfrischungstücher
 
Kennen Sie diese Kosmetik-Marken?
» the Konjac Sponge & DCER
 
Aktueller Beauty-Tipp:
» Trauben-Tonic schenkt einen rosigen Teint
 
Essenzen zur Aromatherapie:
» Ätherische Öle
 
Top-Artikel:
» Rosacea & Conditioner
Die blaue Dose: Kultstatus mit Form, Farbe und Schrift - Pflege - COSMOTY.de - Copyright © 2004-2018