NEU IM MAGAZIN
Frisuren & Haare: Frisuren zum Sport: Hübsch und passend gestylt für jede Sportart
» Frisuren zum Sport: Hübsch und passend gestylt für jede Sportart
Frisuren & Haare: Frisuren Tutorial: Geflochtene Rosette als Half-Bun
» Frisuren Tutorial: Geflochtene Rosette als Half-Bun
Frisuren & Haare: Frisuren Tutorial: Mehrfach geknotete Banane
» Frisuren Tutorial: Mehrfach geknotete Banane

BEAUTY NEWS

Caudalie: Vine[Activ]: Anti-Falten-Linie stärkt den Eigenschutz der Haut gegen äußere Einflüsse
31.03.2017
News von

Caudalie
Dresdner Essenz: WOHLFÜHLWELTEN-Pflegebäder: Jedes Bad wird zu einem besonderen Erlebnis
31.03.2017
News von

Dresdner Essenz
Gucci: GUCCI GUILTY ABSOLUTE: Ein Herrenduft mit rebellischem Charakter aus Holz- und Ledernoten
31.03.2017
News von

Gucci
Logona: LOTUS Sensation Duschbad: Grüner Tee und Lotusblüten-Extrakt in Bio-Qualität pflegt die Haut
31.03.2017
News von

Logona
Londa: Trockenshampoo Refresh It: Stets ein frisch gestyltes Gefühl zwischen den Haarwäschen
31.03.2017
News von

Londa
Guhl: Lang & Geschmeidig Haarpflege kräftigt die gesamte Haarfaser für sichtbar gesunde Längen
31.03.2017
News von

Guhl
M.A.C: EXTRA DIMENSION: Blush und Skinfinish mit schön schimmernden Texturen
30.03.2017
News von

M.A.C
Bulgari: Bulgari Splendida: Die wertvollsten Facetten von Iris, Rose und Jasmin eingefangen in drei Düften
30.03.2017
News von

Bulgari

Nie wieder Bad Hair Days! Tipps vom Hamburger Friseur Jörg Oppermann

Nie wieder Bad Hair Days! Tipps vom Hamburger Friseur Jörg Oppermann

Ein Bad Hair Day ist wie ein Schnupfen: unangenehm, aber harmlos. Und wie die rote Nase so erscheint auch das unbezwingbare Haar oft zu den unpassendsten Gelegenheiten: im Vorstellungsgespräch, beim Date oder vor der großen Geburtstagsparty.

Doch "gut fallendes Haar ist mindestens genauso wichtig für das Wohlbefinden wie ein perfektes Outfit", weiß auch Hairstylist Jörg Oppermann vom Hamburger Salon Oppermann Haute Coiffure. Wir haben ihn nach den Tipps und Tricks der Profis gefragt.


Was sind überhaupt Bad Hair Days?

Der Hamburger Friseur Jörg Oppermann Jörg Oppermann: "Bad Hair Days sind die Tage, an denen die Haare nicht so wollen, wie man selbst will. Der Ansatz ist zu platt, die Haare krisseln oder stehen in alle Richtungen. Meist ist das ein eher subjektives Empfinden, aber das kann ganz schön störend sein, denn gut fallendes Haar ist mindestens genauso wichtig für das Wohlbefinden wie ein perfektes Outfit. Für solche Tage gibt es Tricks, damit die Haare wieder schön fallen."


Ungefähr 50 % der Frauen empfinden ihr Haar als zu dünn. Wie sollten Pflege und Styling aussehen, um mehr Volumen zu zaubern?

Jörg Oppermann: "Bei dünnem Haar sollte man unbedingt mit Volumenprodukten arbeiten. Das beginnt schon mit der richtigen Pflege (Verwendung eines Volumen Shampoos und Conditioners). Nach dem Waschen die Haare nicht trockenrubbeln, sondern mit dem Handtuch ausdrücken, gut durchkämmen und ein Volumenprodukt (z.B. Volumenschaum) gründlich einarbeiten. Damit die Haare sich am Ansatz aufrichten können, alles gut anföhnen, denn Formgebung findet nur in trockenen Haaren statt.

Dabei die Haare in allen Richtungen mit langen Strichen kreuz und quer über den Kopf gegen die Wuchsrichtung trocken föhnen, so entsteht auch bei feinem Haar ein schönes Volumen. Ganz zum Schluss, je nach Haarlänge, wird dann noch mit einer Bürste (langes Haar Rundbürste / kurzes Haar Skelettbürste) den Spitzen etwas Schwung verliehen.
"


Fettiger Ansatz, trockene Spitzen: Was hilft in diesem Fall?

Jörg Oppermann: "Um eine Rückfettung der Haare zu vermeiden und trotzdem genug Pflege – gerade bei längerem Haar – zu haben, gibt es spezielle Kopfhauttinkturen, die hier den idealen Ausgleich schaffen. Die Marke La Biosthétique bietet ihren Kunden z. B. eine professionelle Kopfhautanalyse an, um die individuell passenden Produkte zu finden. Denn manchmal hat man auch nur den Eindruck, dass die Haare fettig sind und dann stellt sich heraus, dass die Kopfhaut zu feucht ist, die Haare aber eher trocken sind. Auf den ersten Blick greift man dann zu Shampoos, die das Fett reduzieren sollen, hat aber nicht die gewünschten Effekte. Hier gibt es mittlerweile modernste Produkte, die Abhilfe verschaffen".


Welche Geheimtipps gibt es unter Profis?

Jörg Oppermann: "Um Rückfettung zu reduzieren und die Haare schön aufarbeiten zu können, empfehle ich Powdersprays, die schnell Frische in das Haar zaubern. Die kann man auch gut mal zwischendurch verwenden, wenn keine Zeit fürs Haarewaschen ist. Für eine schöne Frisur, egal in welcher Länge, ist es sehr wichtig, dass der Ansatz gut angeföhnt wird und die Haarspitzen etwas Schwung bekommen.

Das erreicht man, indem die Haare in langen Strichen mit einer Naturhaarbürste gegen die Wuchsrichtung über Kopf geföhnt werden oder bei kurzem Haar, kreuz und quer über den Kopf, und dann zum Schluss noch über eine Bürste die Spitzen in sich gedreht werden. Das ist unkompliziert, geht schnell und die Haare fallen in sich schön. Mit langen Haaren kann man an den Bad Hair Days immer zum klassischen Zopf greifen und dann auch hier die Spitzen mit einer Bürste und Fön noch einmal in sich drehen. Das sieht immer gepflegt aus und ist ein zeitloser Look.
"


Horror für die Haare

Jeder von uns hat schon mal einen Bad Hair Day erlebt. Doch woher der Ausdruck stammt, wissen die wenigsten. Zwar ist sein Ursprung unbekannt – filmreif wurde der Spruch aber schon zu Beginn der 1990er Jahre: Den ersten öffentlichen Auftritt hatte die Phrase nämlich in der US-amerikanischen Horrorkomödie "Buffy – der Vampir-Killer", als die Hauptdarstellerin Kristy Swanson beim Anblick des einarmigen Vampirs Amilyn feststellte: "Mir geht es gut, aber du hast offensichtlich einen Bad Hair Day."


Nie wieder Bad Hair Days! Tipps vom Hamburger Friseur Jörg Oppermann

Achtung: Das richtige Bürsten und Kämmen!

Da im nassen Zustand die Hornschuppen der Haaroberfläche geöffnet sind, ist das Haar direkt nach der Haarwäsche sehr empfindlich. Durch unachtsames Kämmen oder Bürsten kann es leichter brechen und auf Dauer krisselig werden. So sind Bad Hair Days vorprogrammiert. Experten empfehlen daher, das Haar bereits vor der Wäsche vorsichtig aber gründlich auszubürsten und auf diese Weise von Schmutz, Stylingrückständen und Knoten zu befreien. Direkt nach der Haarwäsche kann es mit einem grobzinkigen Kamm sanft entwirrt werden, um es anschließend im trockenen Zustand wie gewohnt durchzukämmen.


Achtung: Schutzfilm schützen!

Bei normalem Haar ist es völlig ausreichend, es zwei- bis drei Mal pro Woche zu waschen. Durch die natürliche Talgproduktion bildet sich auf der Kopfhaut Sebum, das die Hautoberfläche und die Oberfläche der Haarschäfte mit einem wasserabweisenden Schutzfilm überzieht. Dieser verleiht dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit und verhindert, dass es austrocknet. Gleichzeitig schützt er die Kopfhaut. Zu häufiges Haarewaschen kann seine Schutzfunktion jedoch herabsetzen. Die Folge: Das Haar trocknet aus, es wirkt strohig und glanzlos. Durch zu häufiges Haarewaschen kann ein Bad Hair Day schnell zum Dauerzustand werden.


Achtung: Auf die Temperaturen achten

Gerade in den kalten Wintermonaten ist eine heiße Dusche der perfekte Start in den Tag. Doch nicht für Haut und Haar: Zu heißes Wasser trocknet auf Dauer nicht nur die Haut aus, sondern greift auch die äußere Schuppenschicht der Haare an und lässt sie stumpf und spröde aussehen. Am besten eignet sich lauwarmes Wasser für die Haarwäsche.


Achtung: Das Wetter spielt eine Rolle!

Das Haar ist besonders anfällig für Wetterveränderungen jeglicher Art. Auch hier spielt Feuchtigkeit eine besondere Rolle. Je höher die Luftfeuchtigkeit, desto mehr kräuselt sich das Haar, denn zu viele Wassermoleküle tragen zur unkontrollierbaren Quellung des Haares bei. Abhilfe schaffen Produkte, die vor dem gefürchteten Frizz schützen.


Achtung: Ernährung ist das A und O für schönes Haar

"Wahre Schönheit kommt von innen": Doch Vitamine und Mineralstoffe lassen nicht nur die Haut strahlen, sondern sorgen auch für gesundes Haarwachstum. Vitamin A beispielsweise macht den Haarschaft schön geschmeidig und steckt in Paprika oder Aprikosen. B-Vitamine, die in Fleisch und Eiern enthalten sind, steuern wichtige Stoffwechselvorgänge in der Haarwurzel, während Zink und Biotin das Haarwachstum fördern und die Keratinproduktion steigern.


Interview: beautypress, Fotos: lenanet, Csaba Toth | ISTOCKPHOTO


Diesen Artikel empfehlen:
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Experten-Interview: Die wichtigsten Fragen rund um schönes Haar im Winter Heizungsluft & Kälte: Haare und Kopfhaut stehen im Winter oft unter Stress. Im Interview beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um winterschönes Haar.
Frisuren Tutorial: Der eingerollte Chignon Kleiner Aufwand, große Wirkung. Für das Styling des eingerollten Dutts brauchst Du zwar ein Accessoire, aber gerade das macht es einfach! Wir zeigen wie!
Frisuren Tutorial: Der gelockte Pferdeschwanz Ein Pferdeschwanz ist DER Klassiker schlechthin. Damit's nicht langweilig wird, hat diese Variante ein tolles Update bekommen: Flechten, Wellen & Schleife.
Wer will denn gleich alt aussehen: Die besten Frisuren für Ü40-Frauen Die Standard-Kurzhaarfrisur mit Dauerwelle für Frauen über 40 hat ausgedient! Es gibt so viele tolle, feminine Schnitte. Wir verraten, worauf es ankommt!
 
Immer up-to-date auf COSMOTY.de!
COSMOTY.de bei facebook COSMOTY.de bei twitter COSMOTY.de bei instagram COSMOTY.de bei google+ COSMOTY.de bei pinterest COSMOTY.de RSS-Feed
Trend-Report Frühjahr/Sommer 2017 Trendfrisuren 2017
Make-up Trends 2017
Parfum Neuheiten 2017

» Neue Parfums 2017 - ein Überblick
Frisurenfinder für Deinen neuen Style! Frisuren für jeden Haartyp & jede Länge! Finde Deinen neuen Haar-Look in über 76.100 Frisuren-Ideen für Sie & Ihn!





dummy Reese Witherspoon wird das neue Werbegesicht von Elizabeth Arden im digitalen Kosmos
dummy The Art and Olfaction Awards 2017: Die nominierten Düfte der Finalrunde stehen fest
dummy Lancôme kündigt für August 2017 eine Make-up Kollektion mit Olympia Le-Tan an
 
Ihr habt diesen Look mit 8.26 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.20 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.20 von 10 Punkten bewertet
GUT ZU WISSEN
Beauty-Lexikon: Was ist das?
» Parapack-Packung & Lipliner
 
Kennen Sie diese Kosmetik-Marken?
» ColourB4 & Amorvero Profumo
 
Aktueller Beauty-Tipp:
» Maniküre besser in zwei Schritten
 
Essenzen zur Aromatherapie:
» Ätherische Öle
 
Top-Artikel:
» Rosacea & Conditioner
Nie wieder Bad Hair Days! Tipps vom Hamburger Friseur Jörg Oppermann - Frisuren & Haare - COSMOTY.de - Copyright © 2004-2017