NEU IM MAGAZIN
Pflege: AHA-Säure als Jungbrunnen für die Haut
» AHA-Säure als Jungbrunnen für die Haut
Pflege: Kokosöl für die Haut – der Beauty-Allrounder als günstige Pflege-Alternative
» Kokosöl für die Haut – der Beauty-Allrounder als günstige Pflege-Alternative
Pflege: Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!
» Schmerzfreier und schonend Epilieren! Testen Sie Sugaring von Dr. Severin jetzt!

BEAUTY NEWS

Charlotte Meentzen: ORANGENBLÜTENCREME von Charlotte Meentzen –  weil Schönheit nicht nur ein Geschenk des Himmels ist
16.08.2017
News von

Charlotte Meentzen
Avon: Glamouröser Wiesn-Look mit AVON
15.08.2017
News von

Avon
SOTHYS: Neue Herbst/Winter-Make-up-Kollektion 2017/2018 von SOTHYS
15.08.2017
News von

SOTHYS
p2 cosmetics: Next level of beauty: die neue Herbst/Winter-Kollektion von p2 cosmetics
14.08.2017
News von

p2 cosmetics
trend IT UP: trend IT UP Herbst/Winter 2017/18
14.08.2017
News von

trend IT UP
GLOSSYBOX: GLOSSYBOX kommt als Beauty Magazin an den Kiosk
14.08.2017
News von

GLOSSYBOX
Lavera: lavera face care – MASKENSORTIMENT
09.08.2017
News von

Lavera
Olaz: Olaz: Das Geheimnis jünger aussehender Haut
08.08.2017
News von

Olaz

Es ist Zeit für eine Fußzeit: Am 29. Juni ist Tag des Fußes

Es ist Zeit für eine Fußzeit: Am 29. Juni ist Tag des Fußes

Seit gut fünf Millionen Jahren bewegt sich der Mensch aufrecht auf zwei Beinen. Dadurch entwickelten sich die Füße zu einem hochkomplexen Köperteil, in dem sich rund ein Viertel aller Knochen und besonders viele Nerven befinden. Doch obwohl wir täglich tausende von Schritten zurücklegen, kümmern wir uns meist nur stiefmütterlich um unsere Füße. Um das zu ändern, riefen Fußpfleger und Podologen 2003 den Tag des Fußes ins Leben, der nun immer auf den letzten Mittwoch im Juni fällt.

"Die Füße fallen den meisten Menschen erst auf, wenn sie schmerzen, heiß, kalt oder sogar entzündet sind", so Claudia Pöhl von Scholl, dem Experten in Sachen Fußpflege. In der Tat leiden rund 92 Prozent der Deutschen unter Hornhaut, Hühneraugen oder Blasen – und das ist kein neues Phänomen.


Geschichte der Fußpflege – von Quacksalbern, Badern und Podologen

Man könnte meinen, dass viele Fußprobleme nur mit modernen Schuhen zusammenhängen. Doch früher waren die Menschen weitaus abhängiger von ihren Füßen, hatten nur einfaches Schuhwerk und bei Verletzungen gab es weder Tetanusimpfungen noch Antibiotika zur Behandlung. Überlieferung von Fußbehandlungen findet man daher in vielen Völkern von den Indianern über die alten Ägypter bis nach Asien. In Europa erwähnte der griechische Arzt Hippokrates 400 v. Chr. in seinen Aufzeichnungen, dass Hühneraugen vorsichtig geschält werden sollten.

Es ist Zeit für eine Fußzeit: Am 29. Juni ist Tag des FußesDer römische Medizinschriftsteller Celsus behandelte seine Hühneraugen mit Weidenrinde, die den weichmachenden Wirkstoff Salicin enthält und heute noch im Pflastern zum Einsatz kommt. Im Mittelalter widmeten sich verschiedene Heiler, Quacksalber oder Kurpfuscher mehr oder minder erfolgreich den Fußleiden der unteren Klassen. Der Beruf der Fußpflege differenzierte sich aus, als sich die Bader neben der Körperpflege zunehmend auch kosmetischen und chirurgischen Problemen zuwandten. In kleinen Operationen zogen sie neben Zähnen auch eingewachsene Nägel, entfernten Warzen und schälten Hornhaut. Heute unterscheidet man zwischen kosmetischer und medizinischer Fußpflege. Für letztere gibt es seit 2002 die geschützte Bezeichnung Podologie, die als einzige Fußpflegebehandlung auch von den Krankenkassen akzeptiert wird.


Hornhaut muss nicht sein

Doch bis zum Besuch beim Podologen muss man es gar nicht kommen lassen. Insbesondere der Entstehung von Hornhaut kann man mit regelmäßiger Pflege begegnen, denn diese wächst nicht über Nacht. Durch Bewegung und Körpergewicht belasten wir die Füße täglich mit rund einer Tonne Gewicht. Dieser Druck kann dazu führen, dass sich bei der Zellerneuerung alte Hautzellen nicht schnell genug ablösen, sondern den Zellkern verlieren, austrocknen und so an den Fußseiten zu überschüssiger Hornhaut verhärten. Wird diese nicht entfernt, kann sie zu trockenen Schrunden heranwachsen, einreißen und schließlich schwere Entzündungen auslösen.

Punktueller Druck durch Schuhe kann der Auslöser für schmerzende Hühneraugen sein. Dabei verhornt nur eine kleine Stelle, die dann auf den Nerv drückt und stechende Schmerzen verursacht. "Daher ist es wichtig, Füße nicht nur im Sommer zu pflegen, wo sie sichtbar sind, sondern das ganze Jahr über", so Claudia Pöhl von Scholl weiter. Und im Gegensatz zu früheren Zeiten ist die Fußpflege heute bequem von zu Hause möglich – vorausgesetzt man denkt daran. Da trockene Haut der Auslöser vieler Beschwerden ist, ist vor allem die präventive Pflege ein wichtiger Grundstein für gesunde Füße. Pflegesets aus Cremes, Hornautraspeln und Druckschutzpflastern gehören daher das ganze Jahr über in jedes Bad bzw. auf den Nachttisch.


Fußpflege in Rituale einbinden

Es ist Zeit für eine Fußzeit: Am 29. Juni ist Tag des Fußes

Genau wie das tägliche Zähneputzen kann man die Fußpflege selbstverständlich in den Alltag integrieren. Kurzes Füßeeincremen, bevor man abends das Licht ausschaltet; ein erfrischendes Fußbad während der Lieblingsserie. Das lästige Entfernen der Hornhaut kann man z.B. mit dem Schneiden der Zehennägel kombinieren: Einfach vorher eine aufweichende Lotion auftragen und nach dem Nägelschneiden die überschüssige Hornhaut entfernen. Auf diese Weise spart man Zeit und hat gleich doppelt schöne Füße – für die nächsten 10.000 Schritte.


Es kitzelt, es kribbelt und es quetscht sich durch die Zehen – Barfußlaufen macht Spaß

Sind die Füße gut in Schuss, kann man die Schuhe auch getrost einmal ausziehen. Barfußlaufen ist trendy und ein gesundes Vergnügen für Groß und Klein. Allerorts schießen daher Barfußpfade mit verschiedenen Untergründen wie Pilze aus dem Boden. Back to the roots, schließlich entstehen zahlreiche Fußbeschwerden auch durch falsche oder schlecht sitzende Schuhe. Doch bevor es losgeht, sollte man ein paar Dinge beachten. Selbst geübte Wanderer sollten ihren bloßen Füßen zu Beginn nicht zuviel zumuten. Die Muskulatur sowie Längs- und Quergewölbe im Fuß sind noch untrainiert und müssen langsam an die Belastungen gewöhnt werden. Wer sich an den letzten Strandspaziergang in tiefem Sand erinnert, weiß, wie anstrengend schon ein kleiner Marsch sein kann. Am besten, man beginnt im Park, auf einer Wiese oder im Wald, immer mit etwas Vorsicht vor herumliegenden Gegenständen, spitzen Ästen oder Dornen. Der orthopädische Nutzen für den Fuß ist zwar beschränkt, denn Stellungsfehler lassen sich im ausgewachsenen Alter dadurch nicht korrigieren. Doch eine starke Fußmuskulatur kann Schmerzen vorbeugen. Forscher der Universität Seattle fanden bei Studien mit Joggern sogar heraus, dass spezielle Laufschuhe zwar den Fuß entlasten, aber Barfußlaufen für Knie und Hüfte dagegen deutlich gesünder ist.


Facts zum Fuß
  • Je nach Beruf gehen wir täglich durchschnittlich 10.000 Schritte

  • In einem Leben gelangen wir zu Fuß gut 160.000 Kilometer weit bzw. drei Mal um die Welt

  • 92 Prozent der Deutschen haben Sorgen mit ihren Füßen

  • Zu den häufigsten Fußproblemen gehören Hornhaut und trockene Haut

  • Im Fuß befinden sich rund 7.000 Nerven

  • Im Fuß befinden sich mehr Schweißdrüsen als irgendwo anders am Körper: 3.000 auf 6,5 Quadratzentimeter: Das sind etwa 125.000 an jedem Fuß!

Text: Scholl (PR), Fotos: ISTOCKPHOTO (2), PR


Diesen Artikel empfehlen:
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Richtige Pflege nach dem Sonnenbad Geniessen Sie Sonne in Dosen! Wie Sie bewußt mit der strahlenden Quelle des Lebens umgehen und sich neben hohem LSF schützen...
Was die Haut über den Gemütszustand verrät Wut kann jucken, Stress Pickel verursachen und Kummer trockene Stellen hervorrufen. So reagiert unser Haut auf ihre Umwelt.
Beauty Trends Frühjahr-Sommer 2012 - frisch aus NY Well-being ist der Mega-Trend für die nächsten Jahre: Mutter Natur und deren Rohstoffe inspirieren die neuen Beauty-Trends 2012.
Fragen & Antworten: Empfindliche Kinderhaut in der Sonne Dr. Katja Warnke von NIVEA gibt Antworten zum Thema Sonnenschutz und wie Kinder mit empfindlicher Haut gut geschützt werden.
 
Immer up-to-date auf COSMOTY.de!
COSMOTY.de bei facebook COSMOTY.de bei twitter COSMOTY.de bei instagram COSMOTY.de bei google+ COSMOTY.de bei pinterest COSMOTY.de RSS-Feed
Trend-Report Frühjahr/Sommer 2017 Trendfrisuren 2017
Make-up Trends 2017
Parfum Neuheiten 2017

» Neue Parfums 2017 - ein Überblick
Frisurenfinder für Deinen neuen Style! Frisuren für jeden Haartyp & jede Länge! Finde Deinen neuen Haar-Look in über 76.100 Frisuren-Ideen für Sie & Ihn!





dummy Accessoires für den Sommer
dummy Reese Witherspoon wird das neue Werbegesicht von Elizabeth Arden im digitalen Kosmos
dummy The Art and Olfaction Awards 2017: Die nominierten Düfte der Finalrunde stehen fest
 
Ihr habt diesen Look mit 9.19 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.94 von 10 Punkten bewertet
Ihr habt diesen Look mit 8.84 von 10 Punkten bewertet
GUT ZU WISSEN
Beauty-Lexikon: Was ist das?
» Dehnungsstreifen & Erfrischungstücher
 
Kennen Sie diese Kosmetik-Marken?
» the Konjac Sponge & DCER
 
Aktueller Beauty-Tipp:
» Trauben-Tonic schenkt einen rosigen Teint
 
Essenzen zur Aromatherapie:
» Ätherische Öle
 
Top-Artikel:
» Rosacea & Conditioner
Es ist Zeit für eine Fußzeit: Am 29. Juni ist Tag des Fußes - Pflege - COSMOTY.de - Copyright © 2004-2018