Haarwachstum beschleunigen – So bekommen Sie schneller langes Haar

Datum: 21. Dezember 2022 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Schneller lange Haare bekommen

Viele Frauen wünschen sich gesunde, volle und lange Haare, da dies der Inbegriff von Weiblichkeit ist. Der durchschnittliche Haarwuchs pro Monat liegt bei etwa 1 cm. Mit dieser Information wird schnell klar, dass es schon eine Weile dauert, bis eine Kurzhaarfrisur zu einer langen Mähne wird. Gibt es Tipps und Tricks, wie man nach einer kurzen Frisur schnell wieder lange Haare bekommt? Kann man das Haarwachstum beschleunigen? Die Antworten hierzu finden Sie in diesem Ratgeber.

Dass schöne und lange Haare im Wesentlichen ein Gesundheitsmerkmal sind liegt auf der Hand. Nur ein gesunder Körper, der ausreichend mit Vitaminen und Mineralien versorgt ist, wird in der Lage sein, schnelles Haarwachstum zu generieren. Auch die Psyche spielt eine wichtige Rolle. Wer unter Stress leidet, zeigt oftmals Haut- und Haarprobleme.

Um mehr über das gesunde Haare zu erfahren und Tipps zu Tricks zu erhalten, haben wir uns mit einem Experten von Gesundheitsreport.com über das Thema Haargesundheit und Haarwachstum unterhalten. Hier sind unsere Erkenntnisse:

Die Haarwachstumsphasen

Möchte man das Haarwachstum fördern, sollte man sich im Vorfeld über die drei Haarwachstumsphasen informieren. Die Haare wachsen nicht alle zur gleichen Zeit, da sich rund 15 % immer in einem Ruhezyklus befinden. Somit ist das Haarwachstum ein sich immer wiederholender zyklischer Prozess, der in drei Phasen unterschieden wird.

  • 1. Phase – Wachstumsphase – Dauer 2 – 6 Jahre; das Haar wächst rund 1 cm pro Monat.
  • 2. Phase – Übergangsphase – Dauer 2 Wochen; Haarwachstum wird eingestellt; es löst sich von der Haarwurzel.
  • 3. Phase – Ruhephase – Dauer 2 – 4 Monate; Haar ist von der Haarwurzel getrennt und wird nicht mit Nährstoffen versorgt; es fällt aus; Der Haarfollikel regeneriert sich nach etwa 4 Monaten und ein neues Haar beginnt zu wachsen.

Tipps für ein schnelleres Haarwachstum

Mit der passenden Pflege und einer richtigen Ernährung kann man den Haarwuchs fördern.

  • Eine Kopfmassage mit der Haarbürste oder mit den Fingern regt die Durchblutung der Kopfhaut an und das Haarwachstum wird beschleunigt.
  • Mit einem Koffein Shampoo kann man den Haarwuchs anregen.
  • Biotin sorgt für kräftige Haarwurzeln. Dieses kann man als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Natürliches Biotin ist in Spinat, Kürbiskernen, Erdbeeren und Avocados enthalten.
  • Beauty-Produkte wie Shampoo, Spülung und Kuren sollten stets schonend sein, denn durch zu viel Styling kann das Haar austrocknen und nachhaltig geschädigt werden. Haare, die mühsam gewachsen sind, können dann abbrechen oder das Haarwachstum wird nachhaltig gehemmt. Daher sollten alle Produkte zur Haarpflege Feuchtigkeit spenden. Das Spitzen schneiden ist ebenfalls unerlässlich, sonst kommt es zu Spliss und die Haare verlieren an Glanz. Möchte man seinen Haaren etwas Gutes tun, dann sollte man gerade während des Wachstums auf Glätteisen und Lockenstab verzichten, denn dadurch trocknen die Haare aus und es kommt zu weiterem Haarausfall.
  • Zu den Beauty-Produkten sollte man zusätzlich Öl, wie zum Beispiel Oliven- und Arganöl, welches als natürliches Haarwuchsmittel gilt. Auch Kokosöl, das sanft in den Haaransatz massiert wird, kann die Haarwurzeln stimulieren.
  • Sehr wichtig ist auch eine gesunde und natürliche Ernährung. Die Nahrungsmittel sollten nicht nur Mineralien wie Zink und Proteine enthalten, sondern auch Vitamine wie Folsäure und Vitamin E. Als natürliche Lieferanten für Mineralien, Proteine und Vitamine gelten Brokkoli, Spinat, Kohl, Karotten, Grapefruit und Orangen.

Hausmittel sorgen ebenfalls für schnelleres Haarwachstum

Sollten die Haare abbrechen, dann ist dies nicht gerade förderlich, wenn man sich eine lange Mähne wünscht. Für eine gute Pflege muss man nicht immer auf teure Produkte aus Apotheke oder Drogerie zurückgreifen. Mit wenigen Tipps und Tricks kann man das Haarwachstum anregen. Einige Mittel findet man direkt in der Küche.

Für eine schnelle Haarkur vermischt man 1 Eigelb mit etwas Oliven- oder Kokosöl. Diese Mischung wird sanft in die Kopfhaut einmassiert und für ca. 20 – 30 Minuten einwirken lassen. Danach spült man das Haar gründlich mit lauwarmen Wasser aus. So wird dem Haar Feuchtigkeit gespendet und man verhindert, dass das Haar spröde und stumpf wird.

Haare mit der Inversion Hair Method wachsen lassen

Das Haarwachstum und die maximale Haarlänge sind genetisch festgelegt. Hat man also die Veranlagung zu kurzen Haaren, dann wird man nie lange Haare bekommen, egal ob man Haarwachstum Tabletten schluckt oder ein Serum mittels einer Kopfmassage anwendet.

In letzterer Zeit schwören aber viele Männer und Frauen auf die sogenannte Inversion Hair Method, die im Internet angepriesen wird. Mit dieser Methode sollen die Haare in nur 7 Tagen bis zu 2 cm wachsen. Was hat es mit dieser Methode auf sich?

Funktioniert diese Methode tatsächlich?

Man soll einfach 4 – 5 Esslöffel Öl, wie zum Beispiel Rizinusöl erwärmen und dieses sanft in die Kopfhaut einmassieren. Danach sollte der Kopf für ca. 4 Minuten entspannt nach unten hängen, was man leicht erreicht, wenn man sich auf ein Bett oder Sofa legt und den Kopf über die Kante hängt. Die Wärme, das Öl und die Kopfhaltung sollten die Durchblutung anregen und somit die Haare schneller wachsen lassen. Diese Kur soll man alle 3 – 4 Wochen durchführen, damit die Haarfollikel nicht durch das Öl verstopft werden.

Vorsicht! Menschen mit Blutdruckproblemen, einer Netzhautablösung, Ohrinfektionen, Wirbelsäulenprobleme, Herzerkrankungen oder einem Leistenbruch sollten gerade wegen der Kopfhaltung von dieser Methode Abstand nehmen. Bisher gibt es keine wissenschaftliche Beweise, dass die Methode funktioniert, da wie bereits erwähnt das Haarwachstum genetisch bedingt ist.

Womit kann das Haarwachstum noch angeregt werden?

Gerade nach einer Chemo, wenn die Haare massiv ausfallen schwören viele beim Wunsch nach langen Haaren auf ayurvedische Wasch- und Kräuterpulver nach indischer Tradition. Solche Naturprodukte sollen dem Haar Volumen und Glanz verleihen und dabei das Wachstum anregen. Indische Haarwuchsmittel sind in der Regel zu 100 % natürlich und vegan, da sie keine Tenside oder Silikate enthalten.

Weniger exotische Mittel , die den Haarwuchs anregen sind Brennnessel und Kieselerde. Brennnessel lässt sich sehr einfach als Tonikum anwenden. Das Tonikum bekommt man entweder in der Apotheke oder in einer Drogerie. Man kann es aber auch aus frischen Brennnessel selbst herstellen.

Die Kieselerde wird vielfach als Wundermittel bei Haarausfall oder bei schütterem Haar angepriesen. Das Nahrungsergänzungsmittel Kieselerde besteht aus Silizium, einem Spurenelement, das in den Körperzellen zu finden ist. Weiter Inhaltsstoffe der Kieselerde sind Eisen, Kalzium und Magnesium. Kieselerde soll sich angeblich positiv auf den Stoffwechsel auswirken und für glänzende und gesunde Haare sorgen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Haarwachstum beschleunigen – So bekommen Sie schneller langes Haar
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: © Valua Vitaly - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert