Haarverlängerungen: Das müssen Sie über die Beauty-Produkte wissen

Datum: 21. Juni 2022 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

haarverlaengerung-test

Der Wunsch nach schönem, langem Haar reicht bis in die griechische Geschichte zurück. Bereits Kleopatra hat von üppigem Haar geträumt und ihre Diener mussten ihr Haar wie einen Heiligenschein bewahren. Natürlich verfügte man zur damaligen Zeit nicht über die gleichen innovativen Methoden, die man heute im Bereich der Haarverlängerung bzw. der Haarpflege kennt. Worauf man allerdings bereits setzte, waren Perücken oder angenähte Haarteile bzw. Zöpfe aus gefärbter Schafwolle. Heute vertraut man auf andere Methoden, um das Haar zu verlängern und ihm einen vollendeten Glanz zu verleihen. Und die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch.


1. Welche Arten von Haarverlängerungen gibt es?

Die Zeiten, in denen Haarverlängerungen aus Wolle gefertigt werden, sind endgültig vorbei. Heutzutage bestehen Extensions aus Echthaar, Synthetikhaar oder einer Mischung beider Fasern. Was diese Arten unterscheidet und welche Vor- und Nachteile es gibt, sehen Sie in der folgenden Tabelle:

Haartyp Vor- und Nachteile
Echthaar + kann gefärbt werden

+ kann geglättet oder gelockt werden

+ hält länger als die Synthetikfaser

– ist am teuersten

– ist in der Pflege zeitaufwendiger

– geringere Auswahl an Modellen

Synthetikhaar + kein Stylen mehr notwendig

+ pflegeleicht

+ preiswert

+ große Auswahl an Modellen

– bei Reibung besteht die Gefahr des Verfilzens der Haarspitzen

– verträgt keine Hitze

– lässt sich nicht umfrisieren oder stylen

– hält nicht so lange wie Echthaar

Mischung: Echthaar & Synthetikhaar + kann geglättet oder gelockt werden

+ verträgt Hitze

– teurer als die Synthetikfaser

– geringere Auswahl an Modellen

haare ohne und mit verlaengerung

Eine Haarverlängerung sorgt für neue Struktur und frischen Glanz in Ihrem Haar.

Aufgrund technisch aufwändiger Prozesse können Haarverlängerungen stark ins Geld gehen. Die Preise variieren deshalb auch deutlich. Ein Blick ins Internet zeigt, dass Sie je nach Modell und gewünschter Intensität der Haarverlängerung zwischen 200 und 2.500 Euro für eine Haarverlängerung ausgeben können. Die Preise sind dabei abhängig von dem Material sowie der Länge der Verlängerung. Natürlich gibt es auch große Unterschiede in der Qualität der Verarbeitung, welche sich im Preis niederschlagen.

Trotz der teilweise stolzen Preise bleibt die Nachfrage nach Haarverlängerungen hoch. Es gibt viele Gründe, die für Extensions sprechen. Im folgenden Absatz wollen wir auf die wichtigsten Gründe näher eingehen.

2. Welche Gründe sprechen für eine Haarverlängerung?

Im Prinzip geht es natürlich immer um den Wunsch nach schönem, langem Haar. Warum dieser Wunsch zustande kommt, kann aber unterschiedliche Gründe haben. 

2.1. Haarverlängerungen können Spliss vorbeugen

frau entsetzt ueber spliss

Spliss kann für Frauen und Männer mit langen Haaren eine lästige Begleiterscheinung sein.

Einige Gründe für eine Haarverlängerung können auf den ersten Blick banal erscheinen, weil es den Anschein hat, dass die Ästhetik der einzige Grund für eine Veränderung sein könnte. Oft wird der Zusammenhang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen bezüglich der Gesundheit der natürlichen Haare nicht klar. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass Haarverlängerungen tatsächlich Spliss verbergen und sogar vorbeugen können.

Während viele Menschen die Vorstellung von langen Haaren lieben, kämpfen sie mit Spliss. Wenn ihre Haare länger werden, werden die gespaltenen Enden sichtbarer – auch, wenn das Haar richtig gepflegt wird. Glücklicherweise können Ihnen Haarverlängerungen dabei helfen, Spliss zu vermeiden. Dank der Haarverlängerung bleibt das Haar lebendiger und sieht nicht nur gesünder aus, sondern ist es auch.

2.2. Haarverlängerungen helfen bei Haarausfall

ausgefallene haare

Haarausfall kann viele Gründe haben. In allen Fällen können Haarverlängerungen eine einfache Lösung sein.

Zudem gibt es verschiedene Arten von Haarausfall, die den Wunsch nach Haarextensions oder gleich ganzen Perücken wecken können. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Androgenetische Alopezie (Erblich bedingter Haarausfall)
  • Alopecia Areata (Kreisrunder Haarausfall)
  • Diffuse Alopezie (Symptomatischer Haarausfall, etwa nach Krankheiten oder falscher Ernährung)

In diesen Fällen ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Extensions richtig ausgewählt werden. Die einzelnen Haarteile dürfen nicht zu schwer sein, da sie sonst die Kopfhaut und das Eigenhaar zusätzlich belasten und womöglich weiteren Haarausfall begünstigen.

2.3. Haarverlängerungen bringen mehr Farbvielfalt in Ihr Haar

verschiedene farben extensions

Extensions gibt es in allen möglichen Längen und Farben.

Haarverlängerungen verfolgen auch das Ziel, dass Sie Ihre Haarfarbe einfach variieren können. Haarverlängerungen in kräftigen und leuchtenden Farben sind heute keine Seltenheit mehr. Aufgrund des natürlichen Looks gelten sie als begehrtes Objekt.

Ein Vorteil von Haarverlängerungen ist auch, dass die Farbstoffe auf Ihrem Echthaar keine Spuren hinterlassen. Es lohnt sich also, Haarverlängerungen zur Erfüllung Ihrer Beauty-Träume zu berücksichtigen.

3. Wie werden Haarverlängerungen angebracht?

Haarverlängerungen können auf viele verschiedene Arten und Weisen angebracht werden. Der herausstellende Unterschied der Methoden liegt in der Temperatur: Es gibt sowohl Methoden, bei denen Hitze in irgendeiner Form angewendet wird, als auch kalte (mechanische) Methoden.

Wieviele Extensions sind notwendig?

Wenn mit Tape Extensions gearbeitet wird, sind etwa 40-50 Stück notwendig, um das komplette Haupthaar zu verlängern. Soll das Haar nur verdichtet werden, reichen meist 20-30 Tape Extensions.

Zu den Methoden mit Hitzeanwendung zählen etwa:

  • Wärmezange
  • Hot Pod und Hot Gun
  • Shrinkies (Schrumpfschläuche)
  • Wachs
  • thermoplastischer Kunststoff
  • Silikonbasis bei etwa 190–200 °C
  • Ultraschall
  • Luftdruck- oder Laserbehandlungen

Die kalten Methoden umfassen die Befestigungen durch:

  • Kunststoff-Verbindungen
  • Metall-Verbindungen
  • Clips
  • Klebestreifen
  • Einflechten oder Einnähen
  • Einarbeitung von Tressen (reihenweise Einarbeitung)

Neben dem Haarwuchs der Trägerin oder des Trägers und der Qualität des eingearbeiteten Haares ist die Methode der Einarbeitung das wichtigste Kriterium für die Haltbarkeit der Haarverlängerung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Haarverlängerungen: Das müssen Sie über die Beauty-Produkte wissen
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: © Bernadett - stock.adobe.com, © New Africa - stock.adobe.com, © Jeanette Dietl - stock.adobe.com, © Sakoodter Stocker - stock.adobe.com, © mstudio - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.