Helena Rubinstein

Sie sind auf der Suche nach Produkten der Marke bzw. des Herstellers Helena Rubinstein?

Bei uns finden Sie die beliebtesten und neuesten Produkte von Helena Rubinstein im Überblick:

Hilfreiche Informationen zu Helena Rubinstein

Helena Rubinstein ist einer der ganz großen Namen im Bereich Schönheit und Kosmetik. Die gleichnamige Gründerin des Konzerns wurde um 1870 in Krakau, damals noch ein Teil der österreichischen Monarchie, geboren.
Zunächst studierte sie Medizin in der Schweiz und wanderte dann nach Australien aus. Dort begann sie schon früh mit dem Verkauf von Kosmetik gegen Sonnenschäden. Denn es fiel ihr auf, dass die Australier wegen der starken Sonneneinstrahlung oft unter geröteter Haut litten. Importierte sie zunächst noch die Cremes aus Europa, stellte sie sie bald selbst her und machte sich so einen Namen, der bis heute andauert.

Bis 1908 hatte sie mit ihrem florierenden Geschäft bereits 100.000 Dollar gespart und nutzte ihr Vermögen, um wieder nach Europa zu ziehen, wo sie sich zunächst in London niederließ. Dort eröffnete sie ihren ersten Schönheitssalon und lernte ihren zukünftigen Ehemann kennen, den amerikanischen Verleger Edward Titus, mit dem sie zwei Kinder bekam.

Ihr Geschäft war so erfolgreich, dass sie bereits 4 Jahre später eine Niederlassung in der Hauptstadt der Schönheit, Paris, gründen konnte. Und bereits 1914 eröffnete sie das bis heute weltbekannte “Maison de Beauté” in der 49ten Strasse in New York. Von hier aus eroberte sie mit ihren Produkten unter dem Namen Helena Rubinstein die gesamte USA.

Während des 1. Weltkriegs hielt sie sich vorwiegend in den Vereinigten Staaten auf und arbeitete an ihrem Schönheitsimperium. Helena Rubinstein war eine sehr geschickte Unternehmerin, die bereits 1917 begann, ihre Produkte in großem Stil zu vermarkten. Auch beschäftigte sie erstmals ein großes Team von Forschern, um medizinisch geprüfte Kosmetika herzustellen.

1928 verkaufte sie ihr Unternehmen für die unglaubliche Summe von 3 Millionen Dollar. Doch der grosse Coup gelang ihr ein Jahr später, beim großen Börsenkrach von 1929, als sie es schaffte, ihr Unternehmen für gerade mal die Hälfte dieser Summe wieder zurück zu kaufen.

Leider hatte sie sich im Lauf der Zeit mit ihrem Ehemann auseinandergelebt, von dem sie sich schliesslich 1938 scheiden liess um den 20 Jahre jüngeren georgischen Prinzen Artchil Gourielli-Tchkonia zu ehelichen. Mit einem geschätzten Vermögen von 100 Millionen Dollar war sie eine der herausragenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Sie besass mehrere Häuser in den grossen Metropolen der Welt und galt als Mitglied des internationalen Jet-Sets.

Doch auch ihr Engagement für Kunst und soziale Belange war bekannt. So gründete sie 1953 das Pavillon of Contemporary Art in Tel Aviv, ein bedeutendes Museum zeitgenössischer Kunst. Die Helena Rubinstein Foundation, die ebenfalls 1953 gegründet wurde, fördert Stipendien im Bereich Gesundheit und Medizin in Israel.

Bis zu ihrem Tode 1965 in New York arbeitete Helena Rubinstein in und für ihr Unternehmen und gründete Niederlassungen auf fünf Kontinenten. Dabei war sie selbst ein blühendes Beispiel für die Wirksamkeit und den Erfolg ihrer Produkte und gezielter Schönheitspflege. Selbst in hohem Alter war ihre Haut noch glatt und gepflegt. Gymnastik und Körperpflege gehörte zu ihrem täglichen Schönheitsprogramm.

Unter dem Namen Helena Rubinstein vertreibt der Konzern heute ein umfangreiches Sortiment. Die Bereiche Sonnen- und Körperpflege, Dekorative Kosmetik und Gesichtspflege werden kompetent abgedeckt. Neben speziellen Feuchtigkeits- und Anti-Age Pflegelinien gibt es Spezialprodukte für besonders empfindliche Gesichtszonen wie Augen und Lippen. Hochwertige Reinigungsprodukte fürs Gesicht gehören selbstverständlich auch zu den Produktlinien. Sonnenpflege und Körpercremes bilden ein eigenständiges Sortiment und runden die tägliche Pflege ab.

Die Produkte im Bereich dekorative Kosmetik sind nicht nur innovativ sondern auch in Design und Farben auf dem neuesten Stand. Sie umfassen von der Foundation über Make-up, Lidschatten, Mascara und Lippenstift alles, was das Herz der Damenwelt begehrt. Auch heute noch ist Forschung und Entwicklung zentraler Bestandteil der Vision, die hinter der Marke Helena Rubinstein steht.

Nur aus dem Bereich Düfte, für den Helena Rubinstein selbst in ihrem Alter ein großes Faible gehabt und für das sie weite Reisen unternommen hat, scheint sich der Konzern inzwischen zurück gezogen zu haben. Wie lange noch? Oder dürfen wir bald wieder auf Düfte dieser Traditionsmarke der Schönheit hoffen?

Hilfreiche Informationen zu Helena Rubinstein

Leider liegen uns zur Zeit keine weiterführenden Angaben zur Marke Helena Rubinstein vor. Wenn Sie Interesse an diesem Thema haben, empfehlen wir Ihnen eine Suche bei Google nach "Helena Rubinstein". Alternativ können Sie unserer Redaktion eine E-Mail schreiben und darin um Überarbeitung dieses Artikels bitten.