Paco Rabanne

Sie sind auf der Suche nach Produkten der Marke bzw. des Herstellers Paco Rabanne?

Bei uns finden Sie die beliebtesten und neuesten Produkte von Paco Rabanne im Überblick:

Hilfreiche Informationen zu Paco Rabanne

Spätestens als im Jahr 1968 der Film Barbarella in die Kinos kommt, wird Paco Rabanne über Nacht zu einem der bekanntesten Modedesigner der Welt. Hatte er doch die Kostüme für den Kultfilm entworfen, unter anderem den hautengen Anzug von Jane Fonda in der Titelrolle.
Geboren ist Paco Rabanne unter dem Namen Francisco Rabaneda-Cuervo am 18. Februar 1934 im nordspanischen San Sebastián, wo er während des spanischen Bürgerkrieges seine ersten Kindheitsjahre verbringt. Rabannes Mutter ist Vorarbeiterin in der Schneiderei eines bekannten Bekleidungsherstellers und so wird er schon in früher Kindheit mit dem Gegenstand seines späteren Berufes konfrontiert.

Im Jahr 1939 treten Mutter und Sohn die Flucht nach Frankreich an und lassen sich in Paris nieder. Paco Rabanne studiert dort ab 1952 Architektur und beginnt erst ab Ende der 50er Jahre damit, im Auftrag Modezeichnungen anzufertigen und erste Accessoires und Schmuckstücke zu entwerfen. Er verdient sich so einen Teil seines Studiums und trifft darüber hinaus Menschen aus verschiedenen künstlerischen Berufen, die ihn beeindrucken und prägen. Sein frühen Auftraggeber sind zum Beispiel Cardin und Givenchy. Seine Tätigkeit konfrontiert ihn zur damaligen Zeit mit fast allen Formen künstlerischen Ausdrucks.

Zu Beginn der 60er Jahre nimmt Paco Rabanne die Arbeit an einer ersten eigenen Haute Couture Kollektion auf, doch es soll bis zum 12. Februar 1966 dauern, bis er seine erste Kollektion unter dem Titel “12 experimental and unwearable dresses in contemporary materials” letztlich vorstellt. Seine Arbeit ist gewöhnungsbedürftig, die Materialen, vor allem verschiedene Metalle, ungewöhnlich, die ganze Präsentation erfolgt zu Musik von Pierre Boulez und doch gelingt ihm hiermit auf Anhieb der Durchbruch.

Weitere Kollektionen folgen, in denen er nun neben Metallelementen vor allem Leder bevorzugt. Immer wieder überrascht er mit neuen Materialien, neben Metall nun auch Kunststoff, Glasfaser, Pappe und Papier und wird bekannt als der Designer, der seine Kreationen häufiger mit dem Werkzeugen der Klempner fertigt, als mit Nadel und Faden.

Die 60er Jahre sind stark geprägt von seinem ungewöhnlichen Stil, seinen Visionen und seinen unkonventionellen Ideen. Als er in den 70er Jahren immer wieder den eigenen Stil kopiert und nur noch unwesentlich verändert, ebbt das Interesse an seinen Couture Produkten allmählich ab.

Einem drohenden Misserfolg entgegen wirkend, beschäftigt sich Paco Rabanne bereits früh mit der Kreation von eigenen Düften. Mit dem legendären “Calandre” beginnt er bereits im Jahr 1969 seinen Erfolgszug durch die Welt von Duft und Parfume. Das mit Metall dekorierte Flakon knüpft hierbei lückenlos an seinen gewohnten und revolutionären Stil an. Eine ganze Reihe weiterer Duftserien folgen, immer innovativ und immer seiner Zeit voraus. 1973 bringt er “Paco Rabanne pour Homme” auf den Markt, gefolgt 1986 von “Sport”.

Mit “XS” beginnt 1993 eine weitere Erfolgsserie, die auf hölzerne Aromen setzt, um die maskuline Note von Männern zu unterstreichen und der er im Jahr 1994 eine Damenvariante hinzufügt. “Paco” schließlich erscheint 1996 mit einer stark floralen Ausrichtung und wendet sich an jüngere Zielgruppen. Ergänzt werden die Paco Rabanne Serien durch “Ultraviolet” und “Ultraviolet Man”, sowie “Black XS” für Herren.

In den frühen 90er Jahren gelingt es Paco Rabanne, mit einer neuen Couture Serie wieder in den Mittelpunkt des Modemarktes zu rücken. Im Gegensatz zu seinem frühen Werk lässt er sich jetzt von dem Bedürfnis nach weiblicher Eleganz und tragfähiger Kleidung leiten, wenngleich er noch immer an innovativen und fortschrittlichen Materialien interessiert ist. Unter dem Kollektionsnamen “Ready-To-Wear” feiert er zunächst Erfolge und entscheidet sich, als die Verkaufszahlen 1999 nicht mehr den Anforderungen standhalten, zum Rückzug aus dem Modegeschäft.

Paco Rabanne hat in der Zwischenzeit damit begonnen, eigene Bücher zu veröffentlichen und beschäftigt sich fortan nurmehr mit eigenen Projekten. Lediglich seine legendären und erfolgreichen Duftkollektionen werden weitergeführt und haben in den vergangenen Jahrzehnten nichts von ihrem Reiz eingebüßt.

Hilfreiche Informationen zu Paco Rabanne

Leider liegen uns zur Zeit keine weiterführenden Angaben zur Marke Paco Rabanne vor. Wenn Sie Interesse an diesem Thema haben, empfehlen wir Ihnen eine Suche bei Google nach "Paco Rabanne". Alternativ können Sie unserer Redaktion eine E-Mail schreiben und darin um Überarbeitung dieses Artikels bitten.