The Art and Olfaction Awards 2017: Die nominierten Düfte der Finalrunde stehen fest

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

An lediglich vier Düfte und ein experimentelles Duftprojekt werden die Art and Olfaction Awards jährlich verliehen, die dazu gedacht sind, die gesellschaftliche Aufmerksamkeit und das Interesse auf die neuesten Entwicklungen im Bereich der Independent Parfumeury zu lenken. Die 2014 vom in Los Angeles ansässigen Institute for Art and Olfaction ins Leben gerufenen Awards werden in den Kategorien Independent, Artisan und Experimental an herausragende Kreateure aus der ganzen Welt verliehen, deren Düfte 2016 lanciert wurden.

Die vierte Art-and-Olfaction-Awards-Preisverleihung findet im Rahmen einer öffentlichen Feier am 6. Mai 2017 im Silent Green Kulturquartier, einem 1911 erbauten und mittlerweile zu einem Kulturzentrum umgewidmeten Krematorium, in Berlin- Wedding statt. Jeder Gewinner erhält die Golden Pear, die ihren Status als prestigeträchtige und begehrte Auszeichnung innerhalb der Duftwelt weiterhin manifestiert.

Im Laufe der Jahre hat sich der Kreis der Juroren erweitert, die Jury besteht mittlerweile aus vielen geschätzten Persönlichkeiten aus der Welt der Düfte und der Kunst. 2017 sind unter anderem folgende Personen als Preisrichter in der Jury: Mandy Aftel, Denyse Beaulieu, Andrew Berardini, Bruno Fazzolari, Steven Gontarski, Matthias Janke, Christophe Laudamiel, Annick Le Guérer, Harald Lubner, Katie Puckrick, Kaya Sorhaindo, Matthias Tabert, Andy Tauer, Luca Turin sowie Caro Verbeek.

DIE FINALISTEN DER 4. ART AND OLFACTION AWARDS

DIE FINALISTEN DER KATEGORIE “ARTISAN”

Baraonda by Nasomatto
Parfumeur: Alessandro Gualtieri
Niederlande

Bruise Violet by Sixteen92
Parfumeur: Claire Baxter
USA

Ceremony by Mirus Fine Fragrance
Parfumeur: Neal Peters
USA

Fatih Sultan Mehmed by Fort and Manlé Parfum
Parfumeur: Rasei Fort
Australien

Limestone by Thorn & Bloom
Parfumeur: Jennifer Botto
USA

Mélodie de l’Amour by Parfums Dusita
Parfumeur: Pissara Umavijani
Frankreich

Onycha by DSH Perfumes
Parfumeur: Dawn Spencer Hurwitz
USA

Rosuerrier by Pryn Parfum
Parfumeur: Prin Lomros
Thailand

Saffron by Aether Arts Perfume
Parfumeur: Amber Jobin
USA

Vanilla & The Sea by Phoenix Botanicals
Parfumeur: Irina Adam
USA

DIE FINALISTEN DER KATEGORIE “INDEPENDENT”

Absolue D’Osmanthe by Perris Monte Carlo
Kreativdirektor: Gian Luca Perris
Parfumeur: Jean Michel Santorini
Monaco

Altruist by J.F. Schwarzlose Berlin
Kreativdirektor: Lutz Herrmann
Parfumeur: Véronique Nyberg
Deutschland

Anti Anti by Atelier PMP
Kreativdirektor: Stefanie Mayr, Daniel Plettenberg
Parfumeurs: Mark Buxton, David Chieze
Deutschland

Belle de Jour by Eris Parfums
Kreativdirektor: Barbara Herman
Parfumeur: Antoine Lie
USA

Civet by Zoologist
Kreativdirektor: Victor Wong
Parfumeur: Shelley Waddington
Kanada

Close Up by Olfactive Studio
Kreativdirektor: Céline Verleure
Parfumeur: Annick Mennardo
Frankreich

Fathom V by BeauFort London
Kreativdirektor: Leo Crabtree
Parfumeur: Julie Marlowe
Großbritanien

Lankaran Forest by Maria Candida Gentile Maitre Parfumeur
Kreativdirektor: Maria Candida
Gentile Maitre Parfumeur Team
Parfumeur: Maria Candida Gentile
Italien

Maître Chausseur by Extrait D’Atelier
Kreativdirektor: Chiara Ronzani
Parfumeur: Not Disclosed
Italien

Romanza by Masque Milano
Kreativdirektor: Alessandro Brun, Riccardo Tedeschi
Parfumeur: Cristiano Canali
Italien

Stones by Atelier de Geste
Kreativdirektor: Beau Rhee
Parfumeur: Irina Nesa
USA

DIE FINALISTEN DES SADAKICHI AWARDS

Smell of Data by Leanne Wijnsma
Projektleitung: Leanne Wijnsma
Parfumeur: Leanne Wijnsma with ScentAir
Niederlande

Is This Mankind, by Peter de Cupere
Projektleitung: Peter de Cupere
Parfumeurs: Verschiedene
Belgien

Osmodrama Berlin via Smeller 2.0
Projektleitung: Wolfgang Georgsdorf
Parfumeurs: Verschiedene
Deutschland, Östrreich

The Feelies: Multisensory Storytelling
Projektleitung: Grace Boyle
Parfumeur: Nadjib Achaibou
Großbritanien

Paradise Paradoxe
Projektleitung: Elodie Pong
Parfumeur: Anonymous
Schweiz

Die 2012 etablierten Art and Olfaction Awards verfolgen das Ziel, als unabhängige Preisverleihung Innovation und Exzellenz im Bereich der Nischenparfumkunst, der Independent Parfumeury sowie des künstlerischen Experimentierens an der Grenze zwischen Duft und Kunst auszuzeichnen. Die Art and Olfaction Awards sind eine Initiative des Institute for Art and Olfaction, einer Non-Profit-Organisation aus Los Angeles, USA. Sie verdanken ihr Bestehen der großzügigen Unterstützung ihrer Partner von Allies Design Studio, Basenotes, Beski Projekts, ÇaFleureBon, Esxence, Lucky Scent / Scent Bar, Nez – La Revue Olfactive, Perfumed Plume Awards, Parfumeur’s Apprentice, Pochpac, Sarah Horowitz Parfums, Scent Culture Institute, Silent Green, Taylor Box Company, Wilhelm Perfume.

Das Institute for Art and Olfaction ist eine gemäß 501(c)3 klassifizierte Non-Profit-Organisation aus Los Angeles, USA, die sich der Förderung der öffentlichen und künstlerischen Auseinandersetzung mit Düften verpflichtet hat. Sie verfolgt dieses Ziel sowohl durch die Initiierung und Unterstützung von Kunstprojekten, die sich des Mediums Duft bedienen, durch ein erschwingliches und jedem offenstehendes Angebot an Kursen und Workshops in ihrem Labor als auch durch die Zusammenarbeit mit Institutionen und Gruppen und durch die jährlich stattfindenden Art and Olfaction Awards. Dank dieser Leistung werden die traditionellen Grenzen der Duftwelt hinsichtlich der öffentlichen Wahrnehmung als auch der Parfumbenutzung erweitert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.