Noa Perle

Datum: 20. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

  • Kategorie:
  • ⋅ Verfügbar ab 01.09.06

  • Quelle: L'Oréal Luxusprodukte GmbH

Eine modernde Version der Venus
Am Anfang war die Perle von Noa weiß und der Duft klar und transparent wie Wasser. Die Perle ist immer noch da. Doch sonst ist alles anders. Die Farbe des Duftes changiert jetzt grün und mauve. Die Perle ist zum Talisman geworden, zur hypnotisierenden Perle.

Jede Frau, die sie sieht, will sie besitzen, sie nicht mehr hergeben. Sie will das Geheimnis ihrer Anziehungskraft und ihrer Macht ergründen. Aber die Perle offenbart sich nicht so leicht. Sie überträgt ihre Kraft auf die Frau nur, wenn sie von ihr erobert, verführt und bezaubert wird. Hat se es geschafft, kann de Verwandlung beginnen!

Sobald sie dle Perle berührt, verwandelt sich die Frau in eine aufregende, wundervolle, moderne Venus mlit magnetischem Blick. Verheißungsvoll fordert sie zum Träumen auf. Sie berauscht sich an den
neuen Gefühlen, die sie erfüllen. Sie will alles ausprobieren: den Körper einer Göttin, die Sinnlichkeit einer Frau. Sie will spüren, dass sie begehrt wird. Sich begehrenswert fühlen.

Selbstbewusstsein steht in ihren Augen. Unerschütterlich. Sie kann ihr Parfum an das Licht halten: es hat nichts zu verbergen und das ist sein Geheimnis. Sie weiß, dass sie die Kraft der Perle in sich trägt und der Welt in die Augen schauen kann…

Ein Parfum der Metamorphose

Im leuchtenden Inneren des runden Flakons bringt die Perle das Parfum auf sinnliche Weise in Bewegung. Die Duftnoten sind beweglich und bewegend, wogend und betörend. Die pikanten rosa Pfefferkörner vereinen sich als erste zum Tanz mit der herben Frische des Kumquats und schaffen einen herrlichen Duft. Sie erregen Aufmerksamkeit und Gefühle, bringen Herzen außer Atem.

Die weiße Pfingstrose breitet ihre prachtvollen Blütenblätter aus, das Erbe von Noa, der Mittelpunkt eines wirbelnden Blumenbouquets. Freesien und Orangenblüten treffen aufeinander, verdrehen Köpfe, zeichnen mitreißende Kurven. Rätselhafte Wellen schlagen hoch. Bis schließlich die Choreographie immer intimer, sinnlicher wird, sich im Kreise dreht. Sie lockt näher, ruft dazu auf, die Blüte der Frucht zu entdecken, die im Herzen des Duftes schwebt: Die Haselnussblüte.

Magnetisch und feminin hüllt sie die Haut in eine unwiderstehliche Aura und verleiht Noa Perle ihre ganze Anziehungskraft. Da hält das Parfum im Tanz inne, als wolle es seine Wirkung prüfen. Noa Perle offenbart sich nach der inneren Metamorphose jetzt ganz, hebt den Bllck und schaut auf Welt, die Ihr jetzt gehört. Und sie weiß nun, sie kann sie haben, wenn sie es nur wlll.

Um die kühne Herausforderung dieses zeitgenössischen Parfums, sexy und aufregend, zu meistern, haben Domitille Bertier und Olivier Polge (IFF) ihr Talent und ihre Senslibilität gebündelt. Sie mag es gerne schwierig: neue, ungewöhnliche Parfums, bahnbrechende Düfte.

Er liebt mit Leidenschaft natürliche Inhaltstoffe: Wählt sie aus, vereint sie und lässt sie frei zusammenspielen. Auf diese Ergänzungsfähigkeit aufbauend, haben sie Noa Perle kreiert und Gegensätze einander angenähert Leichtigkeit und Tiefe, Frische und Intensität, Frechheit und Sinnlichheit für ein Parfum, das süchtig macht und mit dem Cacharel duftendes Neuland erschließt.

Eine geheimnisvolle Kugel in einem Lichtquadrat

Wie für die Hand geschaffen, in die er sich schmiegt: der glatte, runde Flakon hat weder Vorder- noch Rückseite, weder Flanken, noch Profil. Wer ihn einmal hält, behält ihn für immer. Bekommt Lust, ihn zu streicheln, zu streifen, zu wenden und zu bewundern. Seine Perlmuttblüte mit dem kostbaren Cabochon zu schützen. Sich von der Frische seiner Konturen betören zu lassen.

Angezogen von der Perle, die das Licht sammelt und stetig ihre sinnliche Energie ausströmt. Beweglich und bewegend, wie schwebend im grün und mauve changierenden Wasser.

Die Faltschachtel des Flakons vibriert mit unglaublichem innerem Glanz, einer faszinierenden Schattierung von grün zu blau und wieder zurück zu grün. Noa Perle hat dort einen Abdruck hinterlassen, eine schillernde Kugel im Schein eines leuchtenden Hologramms. Eine perfekte Täuschung.

Wieder und wieder möchte man den Würfel drehen und mit den Dimensionen spielen. Das Bild von Noa Perle ist elektrisch, aquatisch, aus Licht gestaltet. Und keine Frau, die sich ihm nähert, kann der Versuchung widerstehen, es zu fassen und zu spüren, wie die Anziehungskraft in ihr aufsteigt.

Inszenierung des Begehrens

Zur Feier von Noa Perle hat Cacharel eine sinnliche Inszenierung in sanftem Perlmutt-Licht geschaffen. Ellen von Unwerth führt bei dem Film Regie. Für dieses erste Zusammentreffen mit Cacharel hat sie eine geheimnisvolle, irisierende und sinnliche Farbwelt geschaffen.

Alles ist transparent, changierend, echt und fließend. Die Bewegungen von Ilona zeichnen wollüstige Arabesken und das ausgeprägte Tempo der Musik verleiht ihnen durch den Kontrast einen besonderen Rhythmus, eine verinnerlichte, beherrschte Energie. Auf ihrem kühn entblößten Körper sorgen glänzende Lichtpailletten für Verwirrung.

Eine Sekunde lang ist ihr faszinierender Blick im Bild, wie eln Blitz, ohne zu blinken, von der Musik untermalt. Langsam verzaubert sie die Glaskugel und die Perle, die ihr ihre Macht verleiht. Sie hat den Gegenstand ihres Begehrens förmlich mit der Hand magnetisiert.

Sie hat seine Anziehungskraft erobert. Sie wirft einen furchtlosen Blick auf dio Welt. Grossaufnahme eines Bildes, das dlie Blicke auf sich zieht. Das Motiv für die Werbekommunikation für Noa Perle: die fesselnde Momentaufnahme eines Augenblicks von höchster Anziehungskraft, eingefangen von dem fotografischen Kennerblick Ellen von Unwerths.

Cacharel entschied sich für die ungewöhnliche Schönheit von Ilona Kuodiene, um diese zeitgenössische Venus mit den aquatischen Zauberaugen zu verkörpern. Sie wurde in London von der Agentur Marilyn entdeckt und stammt aus Litauen. In kürzester Zeit hat sie es ganz nach oben geschafft, auf den Laufsteg für die Grossen der Modewelt.

Heute gehört sie zu den berühmtesten Topmodels. Ihre sinnliche und einzigartige Weiblichkeit schwebt schwerelos zwischen dem Bild der “Botticelli”-Venus und dem einer modernen jungen Frau, selbstsicher, bodenständig und sehr real. Durch ihre bemerkenswerten Gesichtszüge, ihre hypnotisch blauen Augen, ihre natürliche Anmut und Sinnlichkeit war sie ganz offensichtlich dazu bestimmt, die neue Heldin von Noa Perle zu werden.

Noa Perle Eau de Parfum
30ml ca. 29,00 Euro*
50ml ca. 44,00 Euro*
100ml ca. 64,00 Euro*

Bodylotion, 200ml ca. 29,00 Euro*

Cacharel Noa Perle ist ab September 2006 in autorisierten Parfümerien und exklusiven Weltstadt-Warenhäusern erhältlich.

*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Noa Perle
Loading...

Empfehlen Sie das Produkt Ihren Freunden:

Hier finden Sie weitere passende Produkte:

Weitere Artikel zum Thema: