Rouge

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Rouge ist unverzichtbarer Bestandteil eines perfekten Make up`s. Mit dieser Form der Gesichtsschminke verleiht man dem Teint klare Konturen sowie ein frisches, strahlendes Aussehen. Bereits im alten Ägypten wurde Rouge zur Gesichtsverschönerung angewendet und aus Insektenteilen oder Rotweinrückständen gewonnen.


Rouge wird generell am höchsten Punkt der Wangen kreisförmig aufgetragen. Diese Stelle kann man individuell ermitteln, indem man sich im Spiegel zulächelt. Man sollte Rouge immer von Aussen nach Innen anwenden und einen speziellen, abgerundeten Pinsel verwenden. Zuviel aufgetragene Schminke lässt sich mit etwas Puder kaschieren.

Mit Puderrouge werden in der Regel die besten Resultate erzielt. Man sollte es auf die bereits abgepuderte Haut auftragen, da sonst mit einem fleckigen Teint zu rechnen ist. Puderrouge besitzt eine mattierende Wirkung, was besonders bei fettiger Haut in der problematischen T-Zone von Vorteil ist. Trockene Haut profitiert von Cremerouge, welches auf die ungeschminkte oder mit flüssigem Make up vorbehandelte Haut aufgetragen werden sollte. Cremerouge wird mit den Fingern aufgetupft und verrieben. Eine sparsame Anwendung ist zu empfehlen. Gelrouge ist für alle Hauttypen gleichsam geeignet, allerdings recht problematisch exakt aufzutragen.

Rouge hat seine Wortentsprechung im französischen “Rot”. Der Kosmetikmarkt bietet jedoch unzählige Farbvariationen an. Generell ist darauf zu achten, dass Rouge und Wangenfarbe harmonieren. Ebenso sollte der Lippenstift farblich auf das verwendete Rouge abgestimmt sein. Rosige, helle Haut verträgt sich mit kühlen Farbtönen wie Rosa oder Pink. Dunkler Haut stehen warme Farben wie Braun, Apricot, Kupfer oder Terracotta.

Rouge kann dabei helfen, kleine Unebenheiten und Schönheitsfehler der Gesichtsform zu kaschieren. Gibt man Rouge auf Nasen- oder Kinnspitze erscheinen diese kürzer. Etwas Rouge unter den Augenbrauen lässt die Augen größer erscheinen. Dunklere Rougetöne unter dem Kinn aufgetragen, wirken einem unschönen Doppelkinn entgegen. Generell gilt, ein waagerechter Auftrag führt zu einer optischen Verbreiterung des Gesichtes. Soll eine Verlängerung des Gesichtes erzielt werden, empfiehlt sich ein senkrechter Farbauftrag.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.