Ruheraum

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Um dem Besucher einer Wellnesseinrichtung ein ganzheitliches Wohlbefinden schenken zu können, sollte der Ruheraum schon bei der Planung zentrales Thema sein. Das Relaxen zwischen den einzelnen Thermenwelten ist genauso bedeutend wie der gesamte Aufenthalt im Wellnessbereich. Dieser Fakt war bereits den Römern bekannt, die auf den Ruheraum ihr größtes Augenmerk lenkten.


Eine warmherzige Atmosphäre in schönem Ambiente bereichert durch ein angenehmes Klima sind die Grundvoraussetzungen, die in das Gesamtkonzept der Wellnessanlage integriert werden müssen. Jeder Raum hat seine ganz persönlichen Akzente. Das Essentielle ist natürlich Ruhe. Der Ruheraum dient als Rückzugsort für eine entspannende Auszeit. Hier kann man im Sitzen und Liegen regenerieren, die einzelnen Thermenbereiche nachwirken, die Seele baumeln lassen bei angenehmer Raumtemperatur und in erholsamer Stille den nett eingerichteten Raum bestaunen.

Der Ruheraum ist eine Oase für die Sinne, in dem man Kräutertee oder frische Obstsäfte trinken kann, Früchte genießen, die den Körper entschlacken und mit den nötigen Vitaminen versorgen und sogar in Zeitschriften blättern. Leise Musik ist die Vollendung dieses Luxus, in dem man mental abtauchen kann. Meist werden vom Service kuschelige Bademäntel bereitgestellt, und herrlich duftende, ätherische Öle verwöhnen den gestressten Menschen zusätzlich. Schwere Beine werden beim Ausstrecken auf der Liege wunderbar vitalisiert, da die Venen entspannt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.