Talkum Pulver: Verwendung und Wirkung für Kosmetik erklärt

Datum: 21. Juli 2011 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Talkum ist eine mineralische Kieselsäureverbindung, die beim Einatmen, aufgrund ihrer geringen Größe, in die Lungenbläschen eindringen kann. Dort können, durch eine Veränderung des Bindegewebes, Entzündungen entstehen, die zu extremen Atemproblemen und schlimmstenfalls zu Lungenkrebs führen können.

Talkum als Zusatz in Kosmetika

Talkum

Talkum wird häufig in Puderprodukten verarbeitet für eine bessere Haftbarkeit

Talkum wird in der Lebensmittelindustrie als genehmigter Zusatzstoff eingesetzt. Auch in der Pharmaindustrie findet er, als Hilfsstoff, Verwendung. In der Kosmetikindustrie benötigt man ihn für diverse Kosmetika. Vorwiegend in der dekorativen Kosmetik findet Talkum Verwendung. Gesichtspuder enthält Talkum, wird aber stets mit anderen Stoffen gemischt, wie zum Beispiel Veilchenwurzelpulver, Rosenöl, Bergamottöl, Bittermandelöl, Moschustinktur und auch Zitronenöl.

Die Sorte Bronzing-Powder und auch Rouge-Powder sind Puder, die zunächst Talkum enthalten, das wiederum mit Auszügen aus der Karotte, dem Wundklee und Jojoba-Öl vermengt wurde. Hinzugefügt wurden außerdem u. a. Vitamin E und ätherische Öle. Auch in Kajal Eyeliner, Eyesshadow und Lipliner ist Talkum enthalten.

Als Puder hilft es auch gegen Schweißfüße

Schweißfüße

Talkum hilft gut gegen Schweißfüße

Häufig wird Talkumpulver gegen Schweißfüße eingesetzt, wo er seine gute, Feuchtigkeit absorbierende Wirkung entfalten kann. Talkum lässt den Puder besser auf der Haut haften. Dieser Puder wird in der Regel daheim nach einer Anleitung angerührt. Mittlerweile gibt es aber schon ein Fußpulver in Cremeform, so dass die Behandlung “staubfrei” und einfacher funktioniert.

Der Körperpuder mit naturreinem Talkum sorgt für eine sanfte und geschmeidige Haut. Da er Schweiß und Feuchtigkeit aufnimmt, verhindert er sehr gut den unangenehmen Körpergeruch. Die Behandlung der Haut nach dem Baden, ist besonders zu empfehlen.

Aus Italien stammt ein Talkumpuder, der speziell für den Herrn entwickelt wurde. Er kann als Fußpuder, als Deodorant und als Hautpflege für den ganzen Körper eingesetzt werden. Wird etwas Puder in der Handfläche verteilt und sanft auf die Gesichtshaut gegeben, wird diese trocken und erleichtert so die Elektrorasur. Durch die Glätte der Haut, gleitet der Rasierer leichter und besser. Der mikrofeine Puder fühlt sich außerdem sehr angenehm kühl auf der Haut an. Das Talkumpuder duftet dazu noch gut und wirkt recht erfrischend.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.