Altersflecken

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Altersflecken zählen wie die Muttermale zu den gutartigen Hautveränderungen und entstehen durch eine Ansammlung von Pigmenten aufgrund jahrelanger UV-Strahlung.


Die Pigmente schützen Körperstellen, die der Sonne besonders stark ausgesetzt sind, vor schädlichen UV-B Strahlen. Dazu zählen etwa die Handrücken, das Dekollete und das Gesicht. Die Entstehung der bräunlichen Flecken wird durch häufige Sonnenbäder begünstigt.

Je nachdem, wie intensiv man der Sonnenliebe nachgegangen ist, können die Altersflecken bereits ab dem 40. Lebensjahr auftreten.

Altersflecken sind völlig harmlos, stellen jedoch für viele Betroffene ein kosmetisches Problem dar. Mit Camouflage lassen sich die Flecken recht gut kaschieren. Wer ein längerfristiges Ergebnis wünscht, kann die betroffenen Hautregionen mit Bleichcremes oder diversen Schälverfahren behandeln lassen. Sehr schonend wirkt die Laser-Behandlung, die eine zielgerichtete Zerstörung der Pigmente ermöglicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.