Aromagrotte

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Aromagrotte ist ein Verwöhndampfbad mit feuchtwarmem Klima. Wer sich den Aufenthalt in diesem Raum der Stille gönnt, kann getrost den Alltag draußen lassen.


Die Temperatur des Wellness-Tempels hat behagliche 45 Grad Celsius. Die Aromagrotte regt die Durchblutung an, lockert Muskelverhärtungen und lässt Stress vom Besucher abfallen. Die Aromagrotte ist eine luxuriöse Dampfbadvariante, die erinnert an Dschungel und Tropenwald. Wie warmer Regen ist der feuchte Dampf auf der Haut.

Schon in der Antike war die genesungsfördernde Wirkung von warmem Nebel bekannt. Atmungsorgane und Körper können relaxen und sich regenerieren. Das Wechselspiel von entspannender Wärme, Dampf und duftenden Aromaölen wie Tanne, Eucalyptus oder Lavendel entschlackt Körper, Geist und Seele, kräftigt und beruhigt. Bei Erkältungen werden die Atemwege befreit und die Bronchien entkrampft.

Auch der Teint und das gesamte Hautbild wird gebessert – seidigglatte Haut ist eine sehr angenehme kosmetische Wirkung, was sonst nur ein Erholungsurlaub oder eine Kur möglich machen. Eine Sitzung in der Aromagrotte ist ein Exkurs, ein kurzes Atemholen vom stressigen Leben zwischen Einkaufstüten und Businessmeetings.

Die innere Einkehr stellt sich meist schon nach 20 bis 25 Minuten ein. 45 Grad Celsius reichen aus, um den Körper zu entschlacken.Bei 65 Grad Celsius wird er optimal entgiftet. Wer sich die Aromagrotte regelmäßig gönnt, kann Stress dauerhaft abbauen und seine starre Haltung aufgeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.