Ayurveda

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Ayurveda heißt wörtlich übersetzt Lebensweisheit. Ayurveda ist die exakte Benennung für eine traditionelle indische Heilkunst, die ihren Ursprung im indischen Sanskrit hat und sich aus den Wörtern Ayur für Leben und Veda für Wissen zusammensetzt. Freier übersetzt kann man Ayurveda auch als Lebenswissenschaft bezeichnen.


Ayurveda ist eine Kombi aus Naturlehre und Philosophie, die die für die menschliche Gesundheit nötigen physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Elemente zur Grundlage hat. Ayurveda stellt den Menschen in seiner Ganzheit in den Fokus. Ayurveda gruppiert die Menschen in unterschiedliche Doshas ein, je nach Temperament und Lebensenergie. Vata steht für Wind und Luft. Pitta für Feuer und Wasser, Kapha für Erde und Wasser.

Nach der Ayurvedalehre sollten sich die Doshas miteinander im Einklang befinden. Ayurveda bekämpft im Krankheitsfall nicht die Symptome, sondern ist der Wurzel auf der Spur. Essen wird im Ayurveda als Information für die Doshas beurteilt. Diese Informationen sollten in sogenannte Ojas umgewandelt werden, eine immaterielle feinstoffliche Substanz, die auch bei positiven Erlebnissen freigesetzt wird. Ojas mobilisieren die Abwehrkräfte und sind die Vermittlungsstelle für Körper und Geist.

Voraussetzung für die Bildung von Ojas ist jedoch eine gut funktionierende Verdauung. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung wird im Ayurveda als sattvisch bezeichnet. Empfohlen werden generell gekochte Milch, Reis, Ghee, Sesam. Obst und Süßspeisen. Einen Bogen machen sollte man um Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Konserven, Tiefkühlprodukte sowie fette Nahrungsmittel oder Alkohol und Koffein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.