Bioimpendanzanalyse

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Bioempendanzanalyse ist eine elektrische Widerstandsmessung des Körpers.
Sie schreibt einen Bericht über jeden Einzelnen bezüglich des Verhältnisses von Fett-, Muskel- und Wassermasse seines Körpers. Es wird die persönliche physische Zusammensetzung aus den Daten der Bioimpendanzanalyse mit Hilfe einer Computers kalkuliert.

Die Auswertungen über Fett-, Muskel- und Wassermasse übermitteln exakte Informationen über den aktuellen Ernährungsstand. Die Analyse ist eine Basis, bei der fruchtbare Entwicklungen in Hinblick auf ein gesünderes Verhältnis unmittelbar festgestellt werden können. Die BIA-Messung ist das ideale Medium zur Kontrolle von Sportlern und Personen, die abspecken wollen oder Frauen mit unangenehmen Begleiterscheinungen der Wechseljahren In Kombination zur regelmäßigen BIA sollte man auf den richtigen Mix aus Ausdauer, figurförderndem Training und korrigiertem Ernährungsverhalten achten.

BIA wird öfter mit Futrex verwechselt oder in Zusammenhang gebracht, was aber eine Infrarotmessung der Gewebeschichten beinhaltet. Die BIA hingegen misst den Widerstand des Körpers auf einem gewissen minderfrequenten Stromniveau.

Wer von Fast Food auf Slow Food umsteigen will, sollte zu länger satt machenden Vollwertprodukten greifen und auf Weißmehlerzeugnisse verzichten, die aufgrund der vielen enthaltenen Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen lassen. Die Nahrung wird sonst statt in positive Energie und gesunde Botenstoffe in Fett umgewandelt und bleibt als Speckrollen unschön auf den Hüften hängen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.