Emma Thompson: Ich hasste meine Haare

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Filmrollen von Emma Thompson (54) entsprechen optisch nicht immer den Vorstellungen der Darstellerin.

Die Schauspielerin (Eine zauberhafte Nanny) trägt in ihren aktuellen Film Saving Mr. Banks eine braune Kurzhaarfrisur – sogar die Freunde der Oscar-Preisträgerin nötigten sie dazu, diesen Look unter einem Turban zu verstecken.

In dem Film glänzt Thompson neben Hollywoodstar Tom Hanks (57, Cloud Atlas), der Walt Disney (65) mimt, sie selbst verkörpert die Mary-Poppins-Autorin P.L. Travers (96).

Nachdem es die zweifache Oscar-Preisträgerin in der Vergangenheit immer vermied, ältere Frauen darzustellen, war die Britin geschockt, als sie ihre altbackene Frisur auf der Leinwand sah. “Ich sagte nein dazu, Bradley Coopers Mutter zu spielen, was mir später leid tat. Als ich mich selbst als P.L. Travers sah, dachte ich Verfluchte Hölle, ich hätte seine Großmutter spielen können“, lachte sie im Gespräch mit dem britischen Magazin Style. “[Es war] eher eine Art Macke, [als eine Dauerwelle]. Meine Freunde in L.A. rieten mir stark zu einem Turban, wenn ich das Haus verlassen wollte. Vielleicht bin ich eitler, als ich dachte, weil ich es so sehr hasste?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Emma Thompson: Ich hasste meine Haare
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.