Esalenmassage

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Esalenmassage wurde vor rund 30 Jahren am Esalen Institute in Kalifornien ins Leben gerufen. Als bedeutende Begegnungsstätte für die komplette Human Potential Bewegung der ausklingenden 60er Jahre war sie Wegbereiter für ein besseres, fundierteres Menschenverständnis, Respekt und Akzeptanz gegenüber anderer Konfessionen, Nationalitäten und politischen Gesinnungen.


Die Basis der Esalenmassage bildet die Schwedische Massage, die sehr konkret Muskeln und Kreislauf behandelt. Es ist eine gefühlvolle Massageart, die Disziplin mit sanften Streichungen kombiniert, die Wohlbehagen schenken. Inhalte der Esalenmassage sind ausführliche Dehnungen entlang dem gesamten Körper – sanftes Wiegen, passive Gelenkbewegungen und intensive Muskelarbeit in Verbindung mit energetischem Harmonisieren des Körpers in seinen Elementen und unterschiedlichen Temperamenten.

Bei der Esalenmassage berührt der Therapeut bewusst – der Empfangende wird quasi dazu angestupst, sich fallen zu lassen in die Berührung. Teile aus der Arbeit mit Trager, Feldenkrais, Rolfing, Polarity und Akupressur werden mit dem persönlichen Massagestil des Therapeuten zur Einheit gebracht.

Dank der beabsichtigten Stimulation wird die sinnliche Wahrnehmung des eigenen Körpers gesteigert, die Energien methodisch-spirituell ausbalanciert. Die Bindehaut der Gelenke wird gestreckt, die Blutzirkulation vorangetrieben, Lymphe und Stoffwechsel angeregt, Muskeln und Nerven erfahren wohlige Entspannung, können ausruhen und sich regenerieren. Tiefe Muskelarbeit zusammen mit exakter Chinesischer Punktearbeit macht diese somatische Massageform zu einem wahren Geheimtipp.

Die Esalenmassage wird auch Kalifornische Massage genannt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.