Hyaluronsäure

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Hyaluronsäure ist ein Polysaccharid, das in natürlicher Form in unserer Haut vorkommt. Dort stützt sie Strukturproteine und bindet Wasser und verleiht der Haut so Elastizität und Geschmeidigkeit. Mit zunehmendem Alter nimmt der Anteil der Hyaluronsäure ab – die Haut wird weniger elastisch und trocknet aus, Fältchen entstehen.


Ärzte nutzen hautidentische Hyaluronsäure, die auf biotechnologischem Weg oder aus Hahnenkämmen gewonnen wird, um die Haut aufzupolstern und so einen verjüngenden Effekt zu erzielen. Hierfür wird die Hyaluronsäure zumeist auf zwei Sitzungen verteilt mit einer feinen Nadel in die Dermis gespritzt. Verjüngt werden können z.B. das Gesicht, der Hals und das Dekollete. Nach etwa einem halben Jahr muss die Behandlung aufgefrischt werden.

Die Kosten einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure belaufen sich auf etwa 300 Euro. Komplikationen sind sehr selten. Im Falle einer Überempfindlichkeit gegen Hühnereiweiß darf die Behandlung nicht durchgeführt werden.

Hyaluronsäure wird aber auch als Inhaltsstoff in Kosmetik für Gesicht und Körper eingesetzt. Hier unterstützt sie die Aufnahme und Speicherung der Feuchtigkeit in der Haut.

Auch schmerzende Gelenke oder trockene Augen werden mit Hyaluronsäure behandelt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.