Verwöhnpflege in der Schwangerschaft

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Jeder braucht von Zeit zu Zeit eine kleine Wohlfühleinheit – besonders während einer Schwangerschaft.
Wenn geschwollene Füße und ein schmerzender Rücken nerven, lenken Sie sich mit schönen Dingen ab: Es gibt viele Produkte, die Schwangeren den Tag versüßen. Natürlich müssen werdende Mütter extravorsichtig mit dem sein, was sie benutzen, aber das bedeutet nicht, dass sie auf alles verzichten müssen. Hier einige von unseren derzeitigen Lieblingsprodukten.

Viele Schwangere leiden unter müden Beinen, wenn sie lange gestanden haben oder gelaufen sind. Falls Ihnen Ihre Beine zu schaffen machen, empfehlen wir Mama Mio Lucy Legs. Diese wunderbar kühlende Erfindung regt die Zirkulation an und ihre Minzextrakte beleben müde Beine. Einfach sanft einmassieren (lassen) und genießen. Das Serum ist auch für warmes Wetter geeignet, immerhin leidet man dann meist doppelt.

Auch dünner werdendes Haar ist eine berüchtigte Nebenwirkung einer Schwangerschaft. Glücklicherweise sind die Mittel von Aveda wirklich toll, besonders zu empfehlen ist die Invati-Reihe. Das dreischrittige System enthält ein peelendes Shampoo, das die Kopfhaut erneuert und die Entstehung von Hauttalg mindert. Ein stärkender Conditioner kräftigt das Haar mit Arginin, während Kukuisnussöl dem Haar einen natürlichen Glanz verleiht. Abschließend massieren Sie den Revitalizer in die Kopfhaut ein, der Ihrer Haarpracht einen Energieschub versetzt.

Aveda bietet außerdem eine Reihe von Entspannungsprodukten an, die helfen abzuschalten. Die Badezusätze in Form von Salzen lassen Ruhe aufkommen. Einfach ein oder zwei Teelöffel in warmes Wasser geben, die Augen schließen, tief atmen und den Stress loslassen.

Massagen sind auch eine schöne Art zu entspannen und neue Energie zu sammeln. Wer sein Geld nicht in ein schickes Spa tragen möchte, kann zu Hause für Luxus sorgen. Burt’s Bees hat ein tolles Körperöl für werdende Mamas im Angebot. Es beinhaltet viel Vitamin E, Mandel- und Zitronenöl. Einfach sanft in Problemzonen wie den unteren Rücken, die Füße oder Beine einmassieren – oder noch besser: Nötigen Sie Ihren Partner oder eine Freundin dazu!

Auch Juckreiz kann für einige Schwangere zum Problem werden. Das rührt daher, dass die Haut vor allem am Bauch, dem unteren Rücken und den Brüsten wegen des wachsenden Babys gedehnt wird. Hormonelle Veränderungen, wie der Östrogenanstieg, tun ihr Übriges. Sehr heiße Duschen und Bäder sollten Sie deswegen vermeiden, die belasten die Haut stärker als lauwarmes Wasser.

Bei Seifen und der Feuchtigkeitspflege greifen Sie bitte zu besonders milden Produkten. Bio-Öl ist ein bewährtes und beliebtes Produkt im Kampf gegen Dehnungsstreifen und bei trockener, juckender Haut. Neu-Mama Kim Kardashian schwört darauf. Das Öl enthält die Vitamine A und E, was die Elastizität der Haut stärkt und den Feuchtigkeitsgehalt der Epidermis erhöht. Das enthaltene Rosmarinöl hilft gegen aufgedunsene Gesichter, während Kamille empfindliche Hautpartien beruhigt. Einer entspannten und rundum schönen Schwangerschaft steht also kaum noch etwas im Wege.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.