Akupressur für die Hand: Mit diesen Akupressurpunkten für die Hand ganz einfach entspannen

Datum: 27. August 2015 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Ein beruhigendes Streicheln, ein aufmunternder Klaps, sich den schmerzenden Bauch reiben oder sanft die Hand auflegen: Wir können mit den Händen unser eigenes oder das Befinden anderer positiv beeinflussen. Vielleicht haben auch Sie schon einmal die wundersame Wirkung von Massagetechniken – angefangen bei Shiatsu über Lomi Lomi bis Tuina – erlebt? Sie sind eine beliebte Möglichkeit, um über die Kraft der Hände Wohlbefinden und Entspannung zu erlangen.

Bestimmte Berührungen und Griffe lockern dabei die Muskulatur, lindern Schmerzen und regen den Energiefluss im Körper an. Manch einer fühlt sich nach einer Massage wie neugeboren und hat jeglichen Alltagsstress abgeschüttelt. Auch mit den eigenen Händen lässt sich Körperenergie aktivieren, Stress abbauen und die Konzentration steigern. Florena stellt Ihnen effektive Techniken vor, wie Sie mit der natürlichen Kraft der Hände Ihr Wohlbefinden steigern können.

1. Wunderwerk Hand

Hände können kräftig anpacken, sanft berühren oder ein kompliziertes Uhrwerk präzise zusammenbauen. Der Aufbau unserer Hand unterscheidet uns von anderen Lebewesen auf der Erde. Die menschliche Hand ist ein einzigartiges Wunderwerk der Natur: Sie hat 27 Knochen sowie eine Vielzahl von Muskeln und Nerven. Auf jeder Handinnenfläche befinden sich unglaubliche 17.000 Fühlkörperchen, die Druck, Temperaturen und jede noch so kleine Berührung wahrnehmen. Wir nutzen die Hände zum Greifen und Tasten, zum Kommunizieren mit Handgesten und verrichten mit ihnen jegliche Arbeiten.

2. Berühren macht glücklich – Akupressur lenkt Energie

Akupressur

Einfache Berührungen können entspannen

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Berührungen das Glückshormon Serotonin ausschütten, wodurch wir Stress abbauen und uns entspannen. Dazu muss man keine komplizierten Massagetechniken erlernen: Akupressur kann man ganz einfach bei sich selbst anwenden. Denn dabei handelt es sich um eine bewährte Methode, die in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) seit über 5.000 Jahren angewandt wird. Schon mit wenigen einfachen Handgriffen wird der Energiefluss im Körper aktiviert oder harmonisiert. Weil Akupressur ohne Hilfsmittel rein mit den Händen ausgeführt wird, sind Nebenwirkungen nicht zu befürchten.

In der TCM geht man davon aus, dass die Energie im menschlichen Körper in zwölf Leitbahnen zirkuliert, den sogenannten Meridianen. Sie verlaufen spiegelbildlich auf beiden Seiten des Körpers in Längsrichtung, durchfließen jeweils ein Organ oder eine Gruppe von Organen und sind miteinander verbunden. Auf den Meridianen befinden sich etwa 350 Akupressurpunkte, die durch Massagedruck beeinflusst werden können. Wird ein solcher Punkt durch Massieren angeregt, leitet er die entstehende Energie über die Meridiane an die Organe oder Körperbereiche weiter, mit denen er verbunden ist. Auf diese Art lassen sich Beschwerden gezielt mildern, wenn man die entsprechenden Akupressurpunkte drückt.

Punktlandung: Akupressurpunkte liegen direkt unter der Hautoberfläche. Am besten ertastet man den in den folgenden Anleitungen jeweils angegebenen Bereich mit Fingerspitzengefühl. Eventuell ist diese Stelle etwas schmerzempfindlicher als ihre Umgebung. Die Akupressurpunkte werden kreisförmig mit den Fingerkuppen massiert. Der Druck kann je nach Bedürfnis leicht, mittelstark oder stark ausgeübt werden.

3. Effektive Akupressurtechniken zum Nachmachen

Durch Massieren der Akupressurpunkte können Energieblockaden gelöst und Ungleichgewichte wie ein Zuviel oder ein Zuwenig an Energie aufgehoben werden. Darüber hinaus lassen sich auch leichte Alltagsbeschwerden oder die eigene Tagesform positiv beeinflussen. Im Folgenden vier bekannte Akupressurübungen vor, die sich in der Praxis bereits bewährt haben:

3.1. Energieschub

Akupressur Hand

Durch die Massage der Akupressurpunkte im Alltag Blockaden lösen

Wenn Sie zwischendurch einen kleinen Durchhänger haben und schnell wieder in Schwung kommen möchten, vitalisieren Sie und aktivieren Sie sich selbst: Halten Sie dafür eine Hand nach oben, der Daumen liegt gestreckt entlang der Handseite. Gehen Sie mit der anderen Hand nun vom Daumenansatz etwa fünf Zentimeter nach unten. Sie spüren dort eine leichte Vertiefung. Üben Sie hier pro Hand drei Minuten lang mittelkräftigen Druck aus. Wiederholen Sie die Übung nach Bedarf mehrmals am Tag.

3.2. Stimmungsaufheller

Bei vorübergehender Antriebslosigkeit oder Lustlosigkeit wirkt diese Technik positiv und ausgleichend auf die Stimmung: Akupressieren Sie regelmäßig direkt an der Nagelfalz des kleinen Fingers. Führen Sie die Übung an beiden Händen jeweils zwei bis drei Minuten lang aus.

3.3. Konzentration fördern

Sie erlangen einen klaren Kopf und können sich besser konzentrieren, wenn Sie die einzelnen Fingerkuppen einer Hand abwechselnd kräftig gegen die Daumenkuppe derselben Hand drücken. Nehmen Sie sich für jede Hand drei Minuten Zeit. Alternativ können Sie die Fingerkuppen mit der jeweils anderen Hand auch massieren. Wenden Sie diese Übung so oft an, wie es Ihnen beliebt.

3.4. Nacken lockern

Durch Aktivieren dieser Punkte werden Verspannungen im Nacken und Kreuz deutlich gebessert. Der zu bearbeitende Nackenschmerzpunkt befindet sich an der Hand hinter den Knöcheln von Zeigefinger und Mittelfinger. Der Kreuzschmerzpunkt hingegen sitzt hinter den Gelenken von Ringfinger und kleinem Finger. Üben Sie pro Hand vier Minuten lang Druck auf diese Punkte aus. In der Mitte der äußeren Furche der Mittelhandknochen liegt ein weiterer wirksamer Punkt für Beschwerden dieser Art: Hier sollten Sie zwei bis drei Minuten lang an jeder Hand mittelstark akupressieren.

4. Kraft tanken bei der Handpflege

Auch bei der täglichen Handpflege lässt sich neue Energie gewinnen, so z. B. beim Eincremen. Die sanften streichenden oder kreisenden Berührungen sind der Akupressur ähnlich, tun gut und regen die Durchblutung der Haut an.

Wer seinen Händen die perfekte Pflege gönnen möchte, achtet am besten darauf, ein auf die eigene Haut abgestimmtes Produkt zu verwenden. Das Florena Sortiment bietet Handcremes für jeden Hauttyp, die mit der Kraft von natürlichen Inhaltsstoffen pflegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.