Akupunktur

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Akupunktur ist ein chinesisches Heilverfahren, das seit über 5000 Jahren angewendet wird. Es basiert auf der Grundlage, dass es eine Lebenskraft oder auch Energie gibt, die durch den gesamten Körper fließt. Diese Lebenskraft wird “chi” genannt.

In der Akupunktur versteht man unter der Gesundheit das Gleichgewicht zweier Energieströme (Yin und Yang), die entgegengesetzt in den zwölf Kanälen (Meridiane) über den Körper verteilt fließen. Ist der Energiefluss gestört oder gar unterbrochen, dann kann dies zu Beschwerden oder Krankheiten führen. Die energetischen Unstimmigkeiten können ihre Ursachen z.B. in einer angeborenen Überempfindlichkeit, schlechte Ernährung, starke Emotionen, Drogen, Infektionen oder Arbeit haben.
Bei der Akupunktur werden feine Stahl -, Silber -oder Goldnadeln in die Akupunkturpunkte der Meridiane eingestochen, um die Energiebalance bzw. die Gesundheit wieder herzustellen. Die Nadeln werden ca. 5 Millimeter tief an den ausgewählten Punkten eingestochen und verbleiben dort 5-10 Minuten. Bevor der Therapeut mit der Akupunktur beginnt, erkundigt er sich über den Gesundheitszustand des Patienten und führt die so genannte chinesische Diagnosemethode durch. Das heißt er beobachtet, befragt den Patienten, riecht an ihm, fühlt den Puls, tastet den Bauch ab, prüft den Hauttonus und kontrolliert den Puls der zwölf Meridianen.

Bislang ist der Wissenschaft nicht gelungen, die Meridiane nachzuweisen. Dennoch verzeichnet die Akupunktur große Erfolge sowohl in der Medizin als auch im Wellnessbereich und wird von vielen naturheilkundlich geschulten Ärzten angewendet. In Forschungsstudien ist sogar festgestellt worden, dass die Akupunktur die Ausschüttung körpereigener schmerzstillender Substanzen (Endorphine) anregt und fördert. Daher wird sie in der Medizin verstärkt bei der Schmerzbehandlung eingesetzt.

Im Wellnessbereich wird dieses Heilverfahren immer mehr für die Gewichtsreduzierung angewendet. Die Zahl fettleibiger Menschen hat in den letzten Jahren zugenommen. Zu wenig Bewegung und schlechte Ernährung sind die Hauptursachen dafür. Die Ohrakupunktur dämpft das Hungergefühl, und diese Personen verlieren laut Studien mehr Gewicht als im Fitnessstudio. Bei der Raucherentwöhnung wird ebenfalls das Ohr akupunktiert. Die Entzugserscheinungen werden deutlich gemindert und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert sich.

Die Bedeutung der chinesischen Medizin gerade im Schönheits -und Wellnessbereich nimmt immer mehr zu. Viele Bereiche z.B. die Celluliteprophylaxe , die Libidosteigerung , die Stärkung des Abwehrsystems, die Beseitigung von Elektrosmog und veschiedene “Powerprogramme” werden heute hauptsächlich mittels Akupunktur behandelt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.