Allergie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Allergien treten im Schönheits- und Wellnessbereich auf, wenn ein Produkt Allergie auslösende Stoffe beinhaltet.


Die meisten Allergien in diesem Bereich sind Kontaktallergien und äußern sich in Juckreiz, einem Brennen auf der Haut und Rötungen oder Ähnlichem. Schlimmstenfalls können sie aber auch Schwellungen oder sogar Atemnot auslösen. Um herauszufinden, ob man gegen einen bestimmten Stoff – egal ob pflanzlich oder chemisch – allergisch ist, empfiehlt es sich ein Produkt vor dem Benutzen auf einem kleinen Flecken Haut, zum Beispiel auf der Hand zu testen. Tritt binnen achtundvierzig Stunden kein Zeichen einer Allergie auf, kann man das Produkt ruhigen Gewissens gemäß Anleitung anwenden.

Vergleichsweise häufig treten Allergien bei Haarfärbeprodukten auf. Hier wird oft mit chemischen Verbindungen und Reaktionen in Nähe der Augen und Nasenschleimhäute gearbeitet, was nicht selten zu Schwellungen führt. Ebenso reagiert die empfindliche Kopfhaut oftmals mit Juckreiz. Produkte beim Friseur sind in den meisten Fällen schonender und besser verträglich als die Produkte, die man im normalen Handel kaufen kann.

Bei Cremes, Bodylotions und ähnlichem werden Allergien meistens durch konservierende Stoffe oder bestimmte Parfums ausgelöst. Sollte ein solches Produkt eine allergische Reaktion auslösen, sollte man sich einem Allergietest beim Hautarzt unterziehen. Weist man dort das Etikett des Produktes vor, kann man sich gezielt auf die in Frage kommenden Inhaltsstoffe testen lassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.