Hamburg ahoi: ARTDECO & Misslyn zeigten ihre Looks

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Was haben Western, Asien und Maritimes gemeinsam? Ganz einfach: Unsere Redakteurin Jennifer war mal wieder im Dienste der Schönheit unterwegs und weilte anlässlich der Pressekonferenz von ARTDECO in der Hansestadt Hamburg. In Zusammenarbeit mit dem deutschen Modelabel Talbot Runhof wurde der neue Herbst/Winter-Look 2013 unter dem Motto “Western Feeling meets Asian Spirit” vorgestellt.

Morgens,… 7.00 Uhr in Deutschland,… das Wetter ist traumhaft,… das Haar hält,… die Züge sind pünktlich, aber das Wichtigste (im Vergleich zu meiner Fashion Week-Anreise nach Berlin): Ich hatte einen Sitzplatz. Butter bei die Fische und auf ging es zu Deutschlands Perle, in die Hansestadt Hamburg. Sonne satt und ich war gespannt, was mich bei der Pressekonferenz von ARTDECO mit anschließendem Brunch erwarten sollte. Und ich sollte bereits mit der Location überrascht werden:

Wie neu geboren trat ich ein in die Welt von ARTDECO und MISSLYN. Sommerlich gekleidet tummelten sich gut 40 Gäste, 97 Prozent weiblich – 3 Prozent männlich, im liebevoll gestalteten Vorraum. Frischer Lavendel, leichte Gemüsesnacks zum Dippen und kühlend frische Getränke waren nur ein Indiz der Gastfreundlichkeit. Eine Atmosphäre zum Wohlfühlen! Fazit: Location check!Nach kurzem schweißtreibendem Gepäckmarsch durch Hamburgs “laues” Lüftchen saß nichts mehr. Doch ich wurde mit Frack, Charme und Zylinder empfangen: Freundlich nahm mir der Portier des Fünf-Sterne-Hotels Atlantic Kempinski Hamburg meine Fracht ab. Direkt an der Außen-Alster gelegen, bestaunte ich die Fassade des prunkvollen Gebäudes und schritt hinein. Schon allein der Empfangsbereich galt einem Ballsaal! “Wenn ich einmal reich bin, dabadabadabadaba…” trellerte es durch meinen Kopf. Doch was kann es Luxuriöseres und Zufriedenstellenderes geben als… die Damentoilette. Fix beim freundlichen ARTDECO-Team angemeldet und prompt war ich um die Ecke zum Frischmachen verschwunden.

Es schlug 12:00 Uhr Mittagsstunde: Sympathisch wurden die angeregten Gespräche zwischen den Medien-Damen der Fashion- und Kosmetik-Welt von “Blurred Lines” von Robin Thicke ft. T.I. und Pharrell unterbrochen. Beschwingt tänzelten wir in einen barocken Saal und nahmen auf den nostalgischen Polsterstühlen Platz. Senior Director von ARTDECO, Nagia El-Sayed, begrüßte uns herzlich. Den neusten Kampagnenspots der Make-up-Labels folgte die beeindruckende Präsentation der ARTDECO-Visagistin Daniela Rother: zuckersüß schritt Model Tara nach vorne und platzierte sich auf dem Regiestuhl. Á la Two-Face-Look war Tara bereits zur Hälfte ge- und ungeschminkt. Schritt für Schritt und anhand der neusten Produkte von MISSLYN wurde Taras Look komplettiert: “Beauty, Sex & Rock’n’Roll“. Animalisch wurde Taras Blick durch Smokey Eyes in Szene gesetzt, ein satter Brombeer-Ton zierte ihre Lippen, kräftiges Rouge in Pastell setzte ihre Wangen in Szene und die Mascara sorgte für einen atemberaubenden Augenaufschlag. Schwarzer Nagellack in Lederoptik und verziert mit Nieten rundeten den Look ab. Tara flanierte an uns vorbei: Rebellion mit Extravaganz und Glamour vereint! Wild, lässig und sexy war der Look, der Männern garantiert den Kopf verdrehen wird.

Der brünetten Tara folgte Blondine Sandra. Visagistin Daniela Rother verdeutlichte nochmals, dass uns die Mode in allen Lebenslagen prägt: “Es kommt immer erst die Mode, dann das Make-up.“. Beauty meets Fashion – genau die Philosophie, der Talbot Runhof und ARTDECO gefolgt sind. Der Look “Western Feeling meets Asian Spirit” könnte gegensätzlicher nicht sein. Sowohl die Modelinie als auch die Make-up-Kollektion sind geprägt von floralen Elementen auf Schottenkaro. Daniela vervollständigte Sandra mit einem Look, der elegant, feminin und ausdrucksstark war – und einfach für jede Frau geeignet. Die Augen wurden in einem Nudeton komplett grundiert – vom Lid bis zur Augenbraue. Ungewöhnlich, aber im Trend, wurde die Lidfalte punktuell nachbearbeitet. Mit wasserfestem Eyeliner mit hinauslaufendem Lidstrich wurde Sandras Augen filigran ein Highlight gesetzt. Rote Lippen soll man küssen und Rot satt waren diese allemal. Wieder ein Pastell-Ton beim Rouge, Mascara und that’s it! Der Herbst/Winter-Look von ARTDECO, inspiriert durch Talbot Runhof, zeichnet sich durch kräftiges Petrol, intensive Beerennuancen und zarte Rosétöne aus. Ich fand’s… AUSGEZEICHNET! Fazit: Präsentation check!

Die Herbst-Looks im Detail:
ARTDECO » Western Feeling meets Asian Spirit
Misslyn » Beauty, Sex and Rock’n’Roll

Liebe Leserinnen, zu gern hätte ich für euch das “Making-of” dieser Looks via Fotodokumentation nahe gelegt. Jedoch lauschte ich gespannt den Unmengen an Tipps und Tricks der Visagistin und der Kugelschreiber kritzelte eifrig mit. Zudem wollte ich die berauschende Atmosphäre nicht mit dem durchzischenden Geräusch der Kamera zerstören. In einem separaten Beitrag werde ich euch den einen oder anderen Kniff aber verraten. Seid gespannt!

Applaudierend fand die gut 30 Minuten andauernde “Make-up-Show” faszinierend ihr Ende. Doch die Veranstaltung keineswegs, denn weitere Überraschungen standen bereit. Die im romantischen Innenhof liebevoll angerichteten und vom Hotel-Personal charmant zugereichten Brunch-Häppchen schienen gar nebensächlich, als Nagia El-Sayed auf die im Raum verteilten Produkte hinwies. “Probieren Sie aus, nehmen Sie mit!” – das ließen wir uns nicht zweimal sagen. Nagellack, Lidschatten, Puder, Mascara, Lippenstifte, extravagante falsche Wimpern… – kommt zu Mama! Fazit: Ja, ich hätte ein zweites Köfferchen gebraucht!

Neben weiterhin anregenden Gesprächen und den unheimlich leckeren Desserts hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, sich die neuesten Lacktrendfarben auf die Nägel bringen zu lassen. ARTDECO-Visagistin Daniela Rother beantwortete parallel alle Fragen zu den Tücken des “Selberschminkens” und zauberte ein atemberaubendes Make-up nach dem anderen. Ich hatte ebenso ein paar Fragen und eh ich mich versah, wurde ich verwandelt. Smoky Eyes, dezentes Rouge und ein warmer Lippenstiftton sollten mich noch bis in die Abendstunden begleiten. Fazit: Wow!

Doch auch wir Gäste durften final noch Farbe bekennen, denn ARTDECO initiierte für Weihnachten eine Briefmarkenaktion. “Selfmade” war gefragt und so zückten wir Wassermalfarbe, Wachs- und Buntstifte und ließen unserer Kreativität freien Lauf. Was ich aufs Papier brachte? Mh, lassen wir uns vielleicht zu Weihnachten überraschen. Fazit: Soll ich euch dann mal meine Briefmarkensammlung zeigen?

Geflasht, gestärkt, geschminkt und das alles in weniger als zwei Stunden. Ein erlebnisreicher und eindrucksvoller Event fand einen entspannten Ausklang. So freundlich wie ich empfangen wurde, wurde ich auch wieder verabschiedet. Natürlich nicht ohne… ja… Give Away-Beutelchen. In diesem befand sich unter anderem ein Seidenschal von Talbot Runhof. Sprichwörtlich bepackt, verweilte ich noch ein wenig in der prunkvollen Hotellobby und wartete auf einen Millionär, der mich vielleicht abholen kommt. Aber es hatte leider niemand eine Rose für mich. Fazit: Macht nichts, ICH hatte die Herbst/Winter-Make-up-Kollektion von ARTDECO und MISSLYN. Oh, YES!

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.