Gesunde Haut: 3 Tipps für einen gepflegten Teint

Datum: 01. August 2022 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

gesunde-haut-bruenette-frau

Die Haut ist das größte Organ, was unser Körper vorweisen kann. Jeden Tag setzen wir sie neuen Gefahren aus, manchmal sogar ohne zu bemerken, dass wir ihr schaden.

Welche Einflüsse unserer Hautbarriere schaden und wie wir eine gesunde Haut beschützen, wollen wir Ihnen in unserem Artikel zeigen.

1. Wie tue ich meiner Haut etwas Gutes?

gesunde-haut-reinigungsschaum

Verwenden Sie einen sanften Reiniger, um Ihr Gesicht zu waschen.

Mit guter Pflege können Sie Ihre Hautbarriere aufbauen und schützen. Hersteller werben mit vielen verschiedenen Produkten, die allesamt das Hautbild verbessern sollen. Allerdings enthalten nur wenige davon wirklich Wirkstoffe, welche etwas verändern können.

Vielmehr können natürliche und einfache Änderungen im Lebensstil schon eine deutliche Verbesserung für eine gesunde Haut bringen.

Im Folgenden haben wir Ihnen 4 Tipps aufgeschrieben, womit Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun können:

  • Sanfte Pflege: Die richtige Hautpflege kann kleine Wunder bewirken. Kaufen Sie Produkte, welche zu Ihrem Hauttyp und Ihren Problemen passen. Vermeiden Sie, jeden Tag Peelings zu verwenden oder aggressive Wasch-Lotionen, die die Hautbarriere auf Dauer schädigen können. Lieber sollten Sie eine neutrale Wasch-Lotion verwenden und anschließend eine feuchtigkeitsspendende Hautcreme für eine gesunde Haut.
  • SPF: Durch den Lichtschutzfaktor in Sonnencremes oder auch Make Up kann die Haut geschützt werden. Je nach Hauttyp und der Zeit, die Sie in der Sonne verbringen, sollten Sie einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor verwenden und diesen alle paar Stunden erneuern.
  • Wasser trinken: Eine alte Laier, aber sehr effektiv ist Wasser trinken. Mindestens 2 Liter am Tag sollten zu sich genommen werden, dadurch wird der Feuchtigkeitsspeicher der Haut unterstützt, vermindert Unreinheiten durch natürliche Entgiftung, sorgt für bessere Durchblutung der Haut und kann sogar Falten optisch verfeinert werden.
  • Genügend Schlaf: In der Tiefschlaf-Phase wird ein Hormon ausgeschüttet, welches für die Hautregeneration verantwortlich ist. Gelangt man nicht diese Phase, z.B. durch häufiges Aufwachen, führt das dazu, dass sich die Hautzellen schlechter erneuern können.

2. Was kann der Haut schaden?

gesunde-haut-sonnenschutz

UV-Strahlung greift die Hautbarriere an, Sie sollten stets Sonnencreme benutzen.

Akne, Unreinheiten, fettige oder trockene Stellen – die Haut zeigt uns schnell, dass ihr etwas fehlt oder sie überfordert ist. Dabei spielen viele äußere und innere Einflüsse eine Rolle, wie sich unsere Haut verhält.

Wir haben Ihnen eine Liste erstellt, welche Einflüsse einen großen Bestandteil in der Hautgesundheit haben:

  • Sonne: Viele Menschen träumen von einer gebräunten Haut. Dafür werden Bräunungsöle aufgetragen, sich lange in die Sonne gelegt oder kein UV-Schutz genutzt. Die UV-Strahlung der Sonne schadet der Haut und lässt sie optisch schneller altern. Die oberen Hautschichten sollen dafür sorgen, dass die schädliche Strahlung nicht in die tieferen Hautschichten gelangt, allerdings schädigt zu langes Sonnenbaden die Hautzellen und entzieht Feuchtigkeit.
  • Zu viel Wasser: Während Duschen oder Händewaschen zu einer ordentlichen Hygiene gehören, entzieht Wasser der Haut ihren natürlichen Säureschutzmantel. Das führt zu trockenen Stellen, roter Haut und Juckreiz. Normalerweise wird die oberste Hautschicht durch eine dünne Schicht aus Talg und Schweiß geschützt, unter anderem auch vor Krankheitserregern.
  • Einseitige Ernährung: Gesättigte Fettsäuren, wie sie beispielsweise in Fast Food vorkommen, können unreine Haut begünstigen. Wer alle paar Wochen bei seinem Lieblings-Fast-Food-Laden vorbeischaut, ernährt sich allerdings nicht sofort ungesund. Ein einseitige Ernährung, die viel frittiertes Essen enthält, kann unter Umständen zu einer Verschlechterung der Hautgesundheit führen.
  • Drogen: Nikotin führt zu schnellerer Hautalterung und zieht eine Gefäßverengung nach sich, was die Durchblutung schwächt. Das raubt Elastizität und Strahlkraft. Auch Alkohol tut der Haut nicht gut, er raubt Feuchtigkeit.

Tipp: Wechseln Sie Ihre Kissenbezüge regelmäßig. Auf den Textilien sammeln sich Talg, Schmutz, Hautzellen und Bakterien an und können das Hautbild ebenfalls verschlechtern. Ihren Kissenbezug sollten Sie ein Mal die Woche wechseln.

3. Welche Lebensmittel unterstützen eine gesunde Haut?

gesunde-haut-blonde-frau

Trinken Sie genügend Wasser für eine natürliche Entgiftung.

Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Hautgesundheit. Bestimmte Lebensmittel liefern Nährstoffe, die die Zellen der Haut zur Regeneration benutzen können und eine natürliche Pflege der Haut von innen heraus begünstigen.

Wir haben Ihnen 5 Lebensmittel aufgelistet, die verschiedene Hilfen zur Verbesserung des Hautbildes liefern können:

Lebensmittel Inhaltsstoffe/Wirkung
Citrusfrüchte
  • Citrusfrüchte tragen Vitamin C in sich, was wichtig für die Behebung von Zellenschäden ist
  • Ebenfalls fördert das Vitamin die Produktion von Kollagen und stärkt das Bindegewebe einer gesunden Haut.
Avocado
  • Avocado gilt als Superfood
  • Das grüne Fleisch liefert viel Biotin und Vitamin E, was Feuchtigkeit und Spannkraft verleiht.
Beeren
  • Beeren enthalten viele Antioxidantien, was zur Hautregeneration und Entgiftung beiträgt.
  • Dazu sind sie entzündungshemmend und schützen die Haut vor freien Radikalen.
Linsen
  • Linsen liefern nicht nur Proteine, in ihnen stecken auch jede Menge Nährstoffe.
  • Enthalten sind Biotin, Zink, Eisen und Vitamin E, die die Zellenregeneration einer gesunden Haut begünstigen.
Haferflocken
  • Die vielseitigen Flocken liefern viel Zink, was entzündungshemmend wirkt und einer unreinen Haut bei der Regeneration hilft.
  • Zinkmangel kann eine fettige Haut begünstigen, oder aber eine trockene und schuppige Haut hervorrufen. Genügend Zink hilft also, die Wundheilung zu verstärken und pendelt Ihre Talgproduktion wieder ein.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Gesunde Haut: 3 Tipps für einen gepflegten Teint
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: © myboys.me - stock.adobe.com, © Wayhome Studio - stock.adobe.com, © insta_photos - stock.adobe.com, © deagreez- stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.