Balneo-Therapie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Balneo-Therapie ist eine Behandlungsmethode, die mit Wasser aus Heilquellen, angereichert mit Mineralien, Kohlensäure, Sole, Schwefel und sogar radioaktiven Elementen arbeitet.


Die Balneo-Therapie ist mehr als eine reine Kneipp-Kur, die weniger gesundheitsfördernde Zusatzstoffe zur Basis hat. Der Auftrieb durch das mineralisierte Wasser nimmt Druck und Gewicht von Muskeln und Gelenken. Der Mensch wird wieder wendiger und fühlt sich pudelwohl wie ein Fisch im Wasser. Eingerostete Körperregionen übernehmen ihre Aufgaben wieder.

Das Mineralwasser wird am ganzen Körper angewendet oder speziell für betroffene Körperregionen. Die Wärme sorgt für den richtigen Wirkungsgrad, außerdem begünstigen physikalische und chemische Faktoren die Stimulation des Körpers.

Balneo-Therapie, medizinisch auch als Bädertherapie definiert, ist eine Behandlung mit Heilwasser, Moor und Schlamm, Hydrotherapie, Kneipp-Kur und Ernährungs-Check. Auch Klima und Milieu am Kurort sind für die Genesung nicht ohne Bedeutung. Eine gebuchte Bäderkur hat einen zeitlichen Umfang von 3 bis 4 Wochen. Die Balneo-Therapie hat den Zweck der Rehabilitation nach einer Erkrankung, kann aber auch bei psychischen Dauerbelastungen zum Einsatz kommen.

Die Balneo-Therapie ist eine konventionell-wissenschaftlich anerkannte Behandlungsform. Der Patient wird aus seinem schädlichem Umfeld entführt und einem neuen Tagesrhythmus unterworfen. Dieses Reizklima wirkt sich positiv auf die Genesung des Menschen aus. Neben stationären Kuren werden auch ambulante Kurelemente angeboten rund um das Thema Balneo-Therapie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.