Beauty-Bäder

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Beauty-Bäder sind Verwöhnbäder je nach Gusto. Wer möchte nicht in Schönheit baden, wo schon Schneewittchen seinen Spiegel strapazierte und den Nutzen eines anmutigen Äußeren erkannte.


Für die stimmungsvollen Badewannenwonnen kann man Kamille, Lavendel, Rosenöl, Mandelblüten, Molke und andere reichhaltige Inhaltsstoffe miteinander kombinieren. Spezielle Kleopatrabäder in Wellness-Hotels weihen in das Geheimnis von Streichelhaut ein. Beauty-Bäder funktionieren wie eine Minikur. Haut und Seele können regenerieren, der ganze Körper wird entspannt und der graue Alltag draußen gelassen.

Es ist ein zusätzlicher Genuss und eine Augenweide, wenn die Wasserfarben changieren oder der wohltemperierte Raum in Farben und ein Lichtermeer an Kerzen getaucht sind, die als Weichzeichner jeder Frau schmeicheln. Beauty-Bäder kurbeln den Stoffwechsel an, Salzbäder entschlacken und straffen – Sprudelbäder steigern die Wirkung der luxuriösen Badezusätze.

In die Wanne wird ein Rost gelegt, aus dem warme Luft perlt. Molkebäder verwandeln ausgetrocknete Haut, die gerade im Winter einem Zuviel an Heizungsluft ausgeliefert ist in einen seidigen Teint. Die Durchblutung wird angeregt und die Haut jugendlich rosig und klar.

Beautybäder sind ideal für Damen, die sich einfach einmal selbst verwöhnen wollen und die gerne die Lust am Relaxen genießen ohne auf die Uhr zu schauen. Beauty-Bäder sind die perfekte Welle für Frauen, die einen gewissen Pflegestandard gewöhnt sind und die Luxusbäder für Fantasiereisen und die Verführung ihrer Sinne nutzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.