Cleanser

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Cleanser sind kosmetische Produkte zur Hautreinigung. Bei Körperreinigungsprodukten kommt der Begriff “Cleanser” eher selten vor, wobei dann von Body Cleansern gesprochen wird. Meistens versteht man unter “Cleanser” einen Facial Cleanser, der auf die speziellen Bedürfnisse der Gesichtshaut abgestimmt ist. Solche Cleanser sind heute für viele ein unverzichtbarer Bestandteil des persönlichen Hautpflegeprogramms und kommen in der Regel mehrmals täglich zur Anwendung.


Was leisten Cleanser?

Die Hauptaufgabe von Cleansern ist es, die Haut auf möglichst sanfte Weise von Schmutzpartikeln, Make-up und überschüssigem Hauttalg (Sebum) zu befreien und abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Viele moderne Cleanser besitzen zudem Wirkstoffe, die die Reinigungswirkung ergänzen. So können Cleanser pflegen, Feuchtigkeit spenden, beleben, beruhigen, die Haut festigen, das Hautbild verfeinern, straffen oder auch desinfizieren, um Unreinheiten und Entzündungen vorzubeugen (z. B. bei Akne). Manche Produkte werben sogar mit einem Anti-Aging-Effekt, der Falten entgegenwirken soll.

Sind Cleanser überhaupt nötig?

Im Gegensatz zu seifenhaltigen Produkten eignen sich Cleanser zur Gesichtsreinigung wesentlich besser, weil sie mit speziellen Formeln den Bedürfnissen der Gesichtshaut und der unterschiedlichen Hauttypen gerecht werden. Sie unterstützen den natürlichen pH-Wert der Haut und beugen dadurch Unreinheiten, Akne sowie unerwünschten Hautirritationen vor. Gleichzeitig regulieren sie die Talgproduktion, was die Haut einerseits vor verstopften Poren, andererseits vor übermäßigem Feuchtigkeitsverlust schützt.

Welcher Cleanser ist der Richtige?

Der Kosmetikmarkt bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte. Ein Auswahlkriterium ist sicherlich die Konsistenz, je nachdem, was der Einzelne bevorzugt: Gesichtswasser, Reinigungsmilch, Waschlotion, Reinigungsgel oder -schaum, Reinigungscreme oder -pulver. Entscheidend ist aber letztlich, dass der Cleanser zum individuellen Hauttyp passt. Fettige, ölige und unreine Haut ist mit intensiven Cleansern gut beraten, die desinfizieren und überschüssigen Talg entfernen. Trockene Haut braucht eher milde Cleanser, die schonend reinigen und das Feuchtigkeitsdefizit ausgleichen. Bei empfindlicher Haut kann auf pH-neutrale sowie parfüm- und alkoholfreie Cleanser zurückgegriffen werden, die Hautirritationen und allergischen Reaktionen vorbeugen. Um das richtige Produkt zu finden, kann man fachkundigen Rat einholen; Gewissheit bringt aber letztlich nur das Ausprobieren. Der Cleanser darf nach der Reinigung keinesfalls Trockenheits- oder Spannungsgefühle auf der Haut hinterlassen. Ebenso wenig sollte fettige oder ölige Haut nach der Reinigung noch glänzen. Und unabhängig vom Hauttyp gilt: Cleanser müssen die natürlichen Hautfunktionen unterstützen, nicht gegen sie arbeiten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.