Colon-Hydro-Therapie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine moderne Version des Einlaufes. Sie wurde in den USA konzipiert und gelangte über Kanada nach Europa. Einläufe gehören zu den ausleitenden Maßnahmen, die auch heute noch ihren festen Platz in der medizinischen Lehre und im Ayurveda haben. Trotzdem sind Darmprobleme aus heute noch oft ein Tabuthema.

Wertlose Produkte aus der Nahrung sollten möglichst schnell ausgeschieden werden, von daher ist eine intakte Verdauung unerlässlich. Die Colon-Hydro-Therapie ist als äußere Anwendung Mittel zum Zweck der Reinigung von Stuhl- und Fäulnisstoffen. Eine begleitende Massage der Reflexzonen unterstützt das Florieren der Darmtätigkeit. Außerdem sollte man auf die Zufuhr ballaststoffreicher Kost und einen vitalen Lebenswandel achten.

Wer hauptsächlich mit stark gekochten oder konservierten Nahrungsmitteln seinen Hunger stillt, kann von der regelmäßigen Colon-Hydro-Therapie nur profitieren. Vor allem bei Verdauungsstörungen können Darmspülungen Linderung bringen. Anders als Abführmittel wirken Sie längerfristig und erzeugen keinen Gewöhnungseffekt.

Die Colon-Hydro-Therapie ist bei Fastenkuren und Diäten mit dem Ziel Gewichtsreduktion eine hervorragende Ergänzung, die die Wirkung der jeweiligen Kur positiv untermauert. Die Colon-Hydro-Therapie ist jedoch nicht für jeden geeignet. Einläufe und Darmspülungen können zu Herzversagen bei Menschen mit instabilem Kreislauf oder zu Niereninsuffizienz führen. Falsche Dosierung oder Anwendungsfehler machen Verletzungen der Darmwand, Darmblutungen, Geschwüre oder infektiöse Erkrankungen möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.