Dunkle Augenringe aufhellen – Mit diesen Tricks verschwindn dunkle Augenringe

Datum: 25. Juni 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Manche leidet nur zeitweise unter ihnen, andere sehen jeden Tag im Spiegel Augen mit Pandabären-Optik – dunkle Ringe um die Augen, die besorgte oder hämische Fragen der Umwelt hervorrufen: “Na, eine lange Nacht gehabt?”

Augenringe können verschieden Ursachen haben, lästig sind sie allemal, weil sie leicht einen kränklichen oder erschöpften Eindruck vermitteln, ganz gleich, wie fit frau sich selber fühlt. Doch zum Glück gibt es Möglichkeiten, auch als ausdauernde Herrin von Augenringen inkognito zu gehen und frisch auszusehen, selbst bei genetisch vorbestimmten Augenschatten.

Wie und warum entstehen dunkle Augenringe?

Die Haut unter und um die Augen ist außerordentlich zart und dünn. Schlechte Ernährung, Stress, Schlafmangel und unregelmäßiger Lebenswandeln hinter– lassen hier besonders schnell ihre Zeichen. Aber auch Krankheiten wie etwa eine verstopfte Nase, die mit einem verlangsamten Lymphfluss einhergeht oder Nierenprobleme können indirekt Augenringe hervorrufen, wenn geschwollene Augenlider einen Schatten werfen.

Mit zunehmendem Alter wird außerdem die Haut weniger gut ernährt und dünner, so dass die Adern stärker durchscheinen. Und nicht zuletzt können dunkle Augenringe einfach auch genetisch vererbt sein. Da hilft dann leider nur noch Kosmetik. Gegen alle anderen Ursachen kann man aber systematisch vorgehen.

Je nach Ursache der Augenringe können unterschiedliche Maßnahmen helfen.

  • Schlafen Sie ausreichend – mindestens acht Stunden pro Tag.
  • Überprüfen Sie Ihren Salzkonsum – essen Sie viele salzhaltige Speisen wie Wurstwaren, Käse oder fertig gewürzte Mahlzeiten aus dem Supermarkt oder Fast-Food? Diese Nahrungsmittel enthalten oft sehr viel Salz.
  • Trinken Sie genügend Wasser, damit der Körper sich von Stoffwechselschlacken befreien kann.
  • Überprüfen Sie Ihren Alkoholkonsum – wenn Sie täglich Alkohol zu sich nehmen, sollten Sie die Mengen deutlich reduzieren.
  • Stress vermeiden und Stress abbauen, beispielsweise durch Meditation und Yoga-Übungen, die gleichzeitig den Stoffwechsel anregen.
  • Essen Sie reichlich Obst und Gemüse, das viel Vitamin A, C und E enthält.
  • Sanfte Klopfmassagen regen die Durchblutung der Gesichtshaut und den Lymphfluss an.
  • Packungen mit rohen, geriebenen Kartoffeln in einem Leinensäckchen, lauwarmen Schwarztee-Beuteln oder in Rosenwasser getränkten Wattebäuschen wirken erholsam für die Augen.
  • Beim Sonnenbaden Sonnencreme oder -gel mit besonders hohem Lichtschutzfaktor um die Augen herum auftragen bzw. eine gute und ausreichend große Sonnenbrille verwenden, damit sich keine Pigmente in der Haut um die Augen ansammeln.
  • Bei hartnäckigen Augenringen den Arzt konsultieren, um mögliche Krankheiten als Ursache auszuschließen bzw. zu behandeln.

Ein Korrekturstift ist das wirksamste Mittel, um Augenringe zu kaschieren.

Wählen Sie einen Korrekturstift, der eine Nuance heller ist als Ihr Hautton und tragen Sie ihn auf. Verteilen Sie das Produkt tupfend und vorsichtig mit dem Finger, dabei sollten Sie auch etwas in den äußeren Augenwinkeln auftragen – das macht den Blick heller und frischer. Danach tragen Sie wie gewöhnlich Fond de Teint auf.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.