Erlebnisdusche

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Erlebnisduschen sind immer erfrischend für Körper, Geist und Seele. Kunterbunte Farben und Düfte von citrusfrisch bis zedern-würzig machen einfach gute Laune. Wer ein solches Duschparadies betritt, kann wählen zwischen Handbrause, Kaskadendusche, Rückenmassage, Rotordusche, Kaltwasserdusche, Schwalldusche, Dampfbad, Radio, Telefon und changierendem Farblicht.


Die Erlebnisdusche ist auch ein sanfter Cooldown nach einem Saunagang oder einfach die kleine, belebende Pause für zwischendurch. Luxusthermen, gut ausgerüstete Wellnesshotels, Beautyoasen und Spas haben Erlebnisduschen in ihrer Erholungspalette. Erlebnisduschen sind überraschend für den Gast. Mal spritzt es leicht, mal stark aus den Düsen. Sie sind ein Vitalisator und Motor von Psyche, Geist und Körper. Eingefahrene Gewohnheiten werden einfach weggeduscht.

Schon die römischen und griechischen Kulturen von anno dazumal haben den gesundheitlichen Nutzen von kalten und warmen Güssen entdeckt. Das Reizklima macht Lust auf Neues. Ferner sind Kneippgüsse und klassische Wechselduschen ein guter Start in den Tag, den Morgenmuffel einmal als Konfrontationstherapie probieren sollten.

Erlebnisduschen kann man auch zu sich nach Hause holen. Sogar für den Privatgebrauch gibt es Duschspaß pur von allen Seiten, da die vorwitzigen Düsen von oben, unten und von der Seite “Wasser, Marsch!” sagen. Das ehemalige kindliche Vergnügen mit der Wasserpistole wird zum weiterentwickelten Event für Groß und Klein.

Die Erlebnisdusche hat Varianten zu bieten – beim warmen Tropenregen bekommt man Südsee-Feeling, Eisregen schärft die Sinne und kribbelt himmlisch auf der Haut, und zarter Sprühregen verschafft Frühlingsgefühle. Exotische Düfte führen den Besucher charmant an der Nase herum. Wer eine Stimulanz braucht, lässt sich einfach vom Wasser, das die Spannung nimmt, berieseln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.