Farbpunktur: Therapie mit Farben und Licht

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Farbpunktur, auch Farbtherapie genannt, beruht auf sehr altem Wissen. Schon die Chinesen und Inder wussten über die Einsatzmöglichkeiten von Farbe und Licht Bescheid. Der Begründer der Farbpunktur, Peter Mandel, beschäftigt sich seit den 60er Jahren mit der Erforschung von neuen Behandlungsformen, die dort ansetzen, wo die meisten Krankheiten entstehen – im Unterbewusstsein. “Ein Leben ohne Licht ist nicht möglich”, so Peter Mandel. Licht und Farben bei richtiger Anwendung können heilen. Das ist die logische Schlussfolgerung einer Erkenntnis, die so alt ist wie die Menschheit selbst.

Die Farbpunktur, eine durch farbiges Licht erweitere Form der Akupunktur, ist eine Therapie, welche auf jeden Menschen individuell eingeht. Dazu muss man nach den körperlichen Beschwerden forschen, um eine Erkrankung langfristig und endgültig beseitigen zu können. Die meisten Krankheitsursachen liegen häufig im psychosomatischem Bereich.

Gesundheit bedeutet nichts anderes, als die Fähigkeit zur Selbstregulierung, das heißt, dass der Informationsfluss des Systems normal und ausgeglichen ist. Der Lehrsatz von der “Gleichgewichtigkeit des Innen und Außen” hat einen direkten Bezug zur Farbpunktur, die mit Hilfe festgelegter Frequenzen dort ausgleicht, wo Unausgeglichenheit herrscht.

Wie funktioniert die Farbpunktur?

Die Farbstrahlen schleusen Informationen an die gestörten Zonen über die Haut in den Körper ein. Somit bewirken sie durch Mitschwingen eine Entstörung entgleister Systeme. Die Körperzellen erhalten ihre ursprüngliche und gesunde Information zurück und dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

In der Naturheilkunde hat man längst die Erfahrung gemacht, dass es die feinen Reize sind, die, gezielt eingesetzt, die größte Wirkung haben. Reine Schwingungsenergie scheint das geeigneteste Mittel zu sein, um unseren Energiekörper zu beeinflussen, und zwar durch den Informationsgehalt, der in den verschiedenen Frequenzen liegt.

Man kann den einzelnen Farben eine allgemein, heilende Wirkung zuordnen, die sich aus dem Charakter der Farbe ableiten lassen.”

Rot – Temperament

Rot gilt als die Farbe des Lebens, der glühenden Sonne und des Feuers, der Liebe und Freude, Wut und Zorn. Rot gilt als Farbe des Herzens und der Lunge. Die Farbe Rot erhöht den Puls, den Blutdruck und die Atemfrequenz. Ebenfalls fördert diese Farbe die Durchblutung und wird als “warme” Farbe vor allem bei nichtentzündlichen Prozessen angewandt.

Orange – Heiterkeit, Frohsinn

Der Farbe Orange wird Herzenswärme und Herzensgüte zugeordnet. In der therapeutischen Anwendung sind es besonders die psychischen Erkrankungen, bei denen man Orange einsetzt. Durch eine Orange-Bestrahlung können dauernde Müdigkeit und Lustlosigkeit aufgehoben werden. Orange steigert den Ehrgeiz des Menschen und fördert die Verjüngung der Haut, lässt das Gesicht strahlen und wirkt gegen Falten und Schwangerschaftsstreifen.

Gelb – lebhaftes Temperament

Gelb steht für die aufgehende Sonne, für losgelöste Heiterkeit und ist die Farbe des Verdauungstraktes und des Drüsen-, Hormon- und Lymphsystems. Gelb ist die Farbe der linken Gehirnhälfte und wird ebenso bei schlaffer Haut eingesetzt.

Grün – passives Temperament

Die Farbe Grün gilt als neutraler Faktor. Es hat eine harmonisierende und ausgleichende Wirkung und ist die Farbe der Konzentration. Es steht für eine genaue Kontrolle, exakte Analyse, konsequente Logik sowie für das Registrieren und Erinnern. Um auf den Stoffwechsel einzuwirken, ist Grün die wichtigste Farbe. Gleichzeitig unterstützt diese Farbe die Entgiftung und Harmonisierung der Haut und festigt das Bindegewebe.

Blau – Ruhe, Unendlichkeit

Blau vertritt das deprimierte Temperament, bringt eine tiefe Beruhigung und Entkrampfung. Weiters wirkt diese Farbe desinfizierend und abschwellend. Blau kann Migräne lösen und die Schlafbereitschaft fördern. Es beruhigt die Haut und ist ratsam bei Talgdrüsen und Warzen.

Violett – Emotion

Diese Farbe wird der rechten Gehirnhälfte zugeordnet. Violett kann zur tiefen seelischen Befreiung führen. Intuition und Einbildung werden verstärkt. Die Farbe kann als Regulator von Psyche und Körper gesehen werden. Es wirkt auf das Immunsystem, fördert die Faltenglättung und hilft bei Gewebedeformation, Cellutlite und Narben.

Inzwischen gibt es über 200 verschiedene Systeme innerhalb der Farbpunktur, die sich bereits in mehr als 20 Ländern der Erde verbreitet haben.
Die Farbpunktur lässt sich bei nahezu allen Krankheiten anwenden, teilweise in Kombination mit anderen Methoden. Die regulative Wirkung der Farbpunktur hilft Ihnen auf dem Weg Ihre innere und äußere Gleichgewichtigkeit wieder zu bekommen, oder als Vorbeugung angewendet, diese zu erhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.