Kiefer: Der Duft des Waldes in Kosmetikprodukten

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Sie kennen die wohltuende Wirkung eines Waldspaziergangs: Unwillkürlich atmen Sie zwischen den Bäumen tief ein und aus. Viele Produkte aus der Kiefer transportieren diese Wirkung in Ihren Alltag: Kosmetik, Duftöle und Heilmittel setzen auf die vielen positiven Eigenschaften des Nadelbaums. Wie man dessen Vorteile nutzt und wer darauf verzichten sollte, erfahren Sie hier.

1. “Die Kiefer” umfasst zahlreiche Arten

Kiefern sind kommen fast auf der ganzen Nordhalbkugel vor. Manche von ihnen stehen mit Laubbäumen im Wald in der Tiefebene, andere wachsen vor allem im Gebirge. Ihnen allen ist gemein, dass sie anspruchslos sind: Ihre lange Wurzel findet auch in größeren Tiefen Wasser, und sie brauchen nicht viele Nährstoffe. Von Art zu Art unterscheiden sich die Form der Zapfen und die Inhaltsstoffe ein wenig. Daher verbindet man einige Produkte mit bestimmten Arten des Baums, etwa das Latschenkiefernöl.

2. Viele Teile des Baums haben gesunde Inhaltsstoffe

Die Kiefer wird zu großen Teilen verwertet: Man gewinnt ätherisches Öl aus ihren Nadeln und Terpentin aus ihrem Holz und ihrer Rinde. Das Harz findet in verschiedenen Produkten Anwendung und die zarten jungen Triebe eignen sich für Tee. Bestandteile des Nadelbaums werden für die Herstellung von Kosmetik, Parfüm, Wellness-Produkten und Raumdüften verwendet. Die Produkte wirken sich positiv auf Körper und Geist aus.

2.1 Natürliche Pflege für die Haut

Ätherisches Öl des Nadelbaums enthält zahlreiche Inhaltstoffe, die die Gesundheit der Haut schützen oder wiederherstellen. Häufig, aber nicht immer, verwendet man Kosmetika wie Cremes, Balsam oder Ölbädern Latschenkiefernöl. Wie andere Kiefernöle auch wirkt es

creme seife kerze kiefernnadeln

Kosmetik mit Kiefernöl pflegt und strafft die Haut.

  • antibakteriell
  • antifungizid
  • antiviral
  • adstringierend
  • durchblutungsfördernd
  • entzündungshemmend

Mit diesen Eigenschaften eignet es sich gut für die Beauty-Pflege von fettiger und unreiner Haut im Gesicht, da es Pickel bekämpft. Dank des straffenden und durchblutungsfördernden Effekts strahlt die Haut nach der Anwendung glatt und rosig. Auch bei Ekzemen, Ausschlägen oder Neurodermitis eignen sich Bäder mit dem Öl des Nadelbaums: Sie helfen beim Abheilen und lindern den Juckreiz. Die entsprechenden Produkte finden Sie in jeder gut sortierten Drogerie.

Vorsicht: Wie alle ätherischen Öle verwenden Sie das Kiefernöl besser nicht pur, sondern in fertigen Produkten oder in geringer Dosierung in einem Trägeröl. Auch den Kontakt mit offenen Wunden sollten Sie verhindern.

2.2 Das Öl kräftigt die Haare

Shampoo mit dem frischen Duft nach Kiefern erfreut sich vor allem bei Männern wachsender Beliebtheit. Das ätherische Öl kräftigt die Haare und macht sie widerstandsfähiger. Gleichzeitig reinigt es die Kopfhaut gründlich und wirkt gegen Schuppenbildung. Auch dem Haarausfall soll es vorbeugen.

2.3 Kiefernöl ist beliebt in der Aromatherapie

Der Duft der Kiefer wirkt sich gleich mehrfach positiv auf den menschlichen Geist aus. Er erlaubt es, tief durchzuatmen, und reduziert allein dadurch schon Stress. Er ist auch hilfreich gegen

  • Selbstzweifel
  • Mutlosigkeit
  • negative Gedanken
  • geistige Anspannung

In der Duftlampe oder im Entspannungsbad kann der Geruch der Kiefer seine volle Wirkung entfalten. Allerdings wird er auch gern in Raumdüften verwendet: Er hat eine reinigende Wirkung und neutralisiert den Geruch von Nikotin. Parfümeure setzen ihn außerdem gern in Männerparfüms ein.

3. Kiefer wird in der Medizin auf mehrere Arten genutzt

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Kiefer sind Bestandteil von Cremes, Bädern, Tees und weiteren Arzneimitteln. Sie helfen bei unterschiedlichen Beschwerden. Der gesunde Duft der Kiefer unterstreicht die heilsame Wirkung der einzelnen Produkte, von denen Sie die meisten in der Apotheke bekommen.

3.1 Kiefernöl wirkt gegen Schmerzen und Entzündungen

Einer der Inhaltsstoffe des Kiefernöls hat eine leicht mildernde Wirkung auf Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen. Es wird daher oft Cremes oder Salben zugesetzt, die bei Sportverletzungen, Muskelkater sowie rheumatischen oder arthritischen Beschwerden helfen. Eine Massage mit einem Öl, das Kiefernbestandteile enthält, entspannt also nicht nur, sondern lindert auch Schmerzen. Viele Sportler schwören darauf.

3.2 Es gibt probate Erkältungsmittel mit Kiefer

Dank der antimikrobiellen und schleimlösenden Wirkung des Öls hilft es aktiv bei

mann handtuch inhalieren

Inhalieren mit Kiefernöl hilft gegen Erkältungsbeschwerden.

  • Verschleimungen der oberen Atemwege
  • Bronchitis
  • Grippe
  • Husten

Am besten wirkt das Öl, wenn Sie es in heißes Wasser geben und darüber inhalieren. Aber Achtung: Schließen Sie dabei die Augen, da sie sonst stark brennen können!

3.3 Tee aus Kiefernnadeln wirkt entzündungshemmend

Ein Tee aus den jungen Nadeln der Kiefer verströmt nicht nur einen angenehmen Duft, sondern hat eine starke Heilwirkung bei verschiedenen Leiden. Dazu zählen

  • Gastritis
  • Blasenentzündung
  • Harnwegsinfektionen

Da das Getränk harntreibend wirkt, spült es Giftstoffe aus dem Körper. Gleichzeitig hat es eine entspannende und beruhigende Wirkung. Nach dem Genuss eines Kiefernnadeltees bei einer Erkältung atmen Sie zudem wieder besser durch.

4. Gegenanzeigen: Produkte mit Kiefer eignen sich für manche Personen nicht

Zur Kiefer gibt es eine ganze Reihe wichtiger Tipps: Leiden Sie an Bronchospasmen, Keuchhusten oder Asthma verzichten Sie besser auf Produkte mit Kiefernöl: Das Öl kann die Krämpfe der Atemwege verstärken. Außerdem eignen sich die Produkte nicht für

  • Schwangere
  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Menschen mit Bluthochdruck

Produkte mit dem Öl können empfindliche Haut reizen. Verhindern Sie eine Berührung mit Ihren Augen und überschreiten Sie die in der Packungsbeilage angegebene Dosierung nicht!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.