Kopfhaut

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Kopfhaut eines Menschen ist sehr empfindlich. Durch Sonneneinstrahlung reagiert die Kopfhaut sehr sensibel und zeigt Rötungen. Trotz vieler Haare kann man auch einen Sonnenbrand bekommen. Deshalb sollte man in der Sonne seinen Kopf schützen. Auch Kälte oder Umwelteinflüsse können die Kopfhaut nachhaltig beeinflussen. Auch die Hitze des Fönens kann die Kopfhaut beeinträchtigen und mit Juckreiz oder Schuppen reagieren. Sehr nachteilig auf die Kopfhaut auswirken kann sich eine Dauerwelle oder ständiges Färben oder Blondieren der Haare.


Aggressive Shampoos und andere Reinigungsmittel oder Chemikalien können die Kopfhaut reizen und ein Ekzem oder starken Juckreiz oder Schuppen verursachen. Deshalb ist es ratsam seine Haare mit einem milden Shampoo zu waschen und auch nicht zu heiß zu waschen. Auch können hormonelle Veränderungen des Körpers die empfindliche Kopfhaut beinflussen und empfindlicher werden. Auch eine Arzneimitteltherapie können die sensible Kopfhauthaut reizen und eine Schuppung oder Entzündung hervorrufen.

Manche Menschen leiden auch unter einer fettigen Kopfhaut, trotz häufigen Haarewaschens. Weil die Kopfhaut auf das häufige Waschen mit einer Fettüberproduktion reagiert, weil der Haut zuviel Feuchtigkeit durch das ständige Waschen und Fönen entzogen wird. Diese Probleme kann man nur in den Griff bekommen, wenn man das entsprechende Haarshampoo für seinen Typ anwendet und versucht Umwelteinflüsse für sich zu reduzieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.