Kollagen

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil der Haut. Das seilartige Eiweiß verbindet die Zellen miteinander und verleiht der Haut dadurch Festigkeit und Elastizität.


Kollagen besteht aus sehr festen Fasern, die kontinuierlich erneuert werden. Wenn die Haut altert, geht die Produktion neuer Fasern zurück. Der Kollagenanteil nimmt ab. Auf der anderen Seite werden die Kollagenfasern der Haut mit der Zeit härter und dünner.

Daher verliert die Haut im Alter an Spannkraft und Elastizität – sie macht regelrecht schlapp und Falten lassen nicht lange auf sich warten. Sünden wie eine ungesunde Ernährung, Dauerstress, Nikotin und UV-Strahlen beschleunigen und verstärken diesen Prozess noch.

Längst hat Kollagen einen festen Platz in der Kosmetikindustrie eingenommen. Für die Herstellung künstlichen Kollagens muss Rinder- und Schweinehaut oder neuerdings auch Fischhaut und Kaviar herhalten.

Wer sich der Hautalterung nicht fügen möchte, kann zu kollagenhaltigen Cremes greifen. Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und kurbeln die Regeneration an. Eine nicht ganz billige Alternative ist das Unterspritzen von Falten mit Kollagen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.