Lidstrich

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Bereits in der Antike wurden die Augen zum Schutz gegen Sonnenstrahlen mit Kajalpuder umrandet. Heute dient der daraus resultierende Lidstrich ausschließlich dem Beauty-Effekt der Augenbetonung.


Ein Lidstrich kann auf unterschiedliche Weise aufgetragen werden: mittels flüssigem Eyeliner, Naß-Puder, Cremeliner oder dem klassischen Kajal in Puder- oder Stiftform. Jede Variation hat spezielle Vorteile, sowohl von der Art des Auftragens als auch vom Effekt her. Grundsätzlich zieht man eine feine Linie am oberen oder unteren Wimpernrand. Die Form, Stärke und Farbe sind stark der Mode unterworfen. Trug man in den 50ern zumeist lange “Schwalbenschwänze”, waren in den 60ern eher schwarze Umrandungen angesagt. Nachdem der Lidstrich viele Jahre verpönt war, ist er seit Ende der 90er nicht mehr wegzudenken.

Den klassischen Lidstrich setzt man am inneren Wimpernrand an und zieht ihn in einer feinen Linie bis über den Augenwinkel hinaus. Es gehört etwas Übung dazu, den Strich gleichmäßig aufzutragen. Es kann helfen, den Ellbogen aufzustützen und dann zu zeichnen. Bei Stiften oder Puder hat man auch die Möglichkeit, dichte Punkte an den Wimperkranz zu setzen und dann mit einem speziellen Gummi, auch Pferdefuß, das oftmals an dem Stift angebracht ist, zu verwischen. Man kann auch ein Wattestäbchen zu Hilfe nehmen.

Mit Puder lässt sich ein diffuser Blick zaubern. Intensiv bei den Wimpern angefangen, wird er zur Lidmitte hin verwischt. Die klarsten Konturen erzielt man mit Flüssig-Eyeliner. Am äußeren Winkel leicht ansteigend, kann man “Katzenaugen” erzielen; eine durchgehende Linie am unteren Lid mit dem oberen Lidstrich stumpf zusammenlaufend, ergibt die berühmten “Mandelaugen”.

So kann für jeden Typ das geeignete Augen-Make-up erreicht werden. Auch hier gilt: tagsüber unaufdringliche Farben, dezent geschminkt, am Abend etwas kräftiger, gern mit Glitter oder Steinchen akzentuiert. Farblich abgestimmt auf die Augenfarbe und die Kleidung, kombiniert mit entsprechendem Lidschatten, steht dem “verführerischen Augenblick” nichts mehr im Wege.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.