Studie: Männer brauchen länger im Badzimmer als Frauen

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Im Zeitalter von Schönheitsoperationen, Diätenwahn und ewiger Jugend, legen immer mehr Menschen besonderen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild und die richtige Pflege ihrer Haut. Weit liegt die Zeit zurück, in der sich nur Frauen um ein frisches und gesundes Aussehen bemühten. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Burda Community Network in Zusammenarbeit mit dem VKE-Kosmetikverband und dem Playboy, beschäftigte sich umfassend mit dem Thema der “Männerkosmetik”. Die 1.763 männlichen Studienteilnehmer ab 18 Jahren, wurden ausgiebig über ihre persönliche Einstellung zu Pflege- und Kosmetikartikeln, sowie die täglichen Rituale der Körperpflege befragt.

Männer brauchen ganze vier Minuten länger

Das überraschende Ergebnis der Studie brachte ans Licht, dass der männliche Bevölkerungsteil Deutschlands mittlerweile mehr Zeit im Bad verbringt als die der weibliche. Rund 30 Minuten täglich bringen Männer durchschnittlich dafür auf, Körper und Gesicht zu pflegen. Ausschließlich von Bädern, Duschgängen oder Rasuren, benötigen sie rund 17 Minuten für die Körper- und 13 Minuten für die Gesichtspflege. Deutsche Frauen wiederum benötigen täglich nur 26 Minuten für die Ganzkörperpflege.

Ein eindeutiger Beweis für das wachsende Pflegeinteresse des männlichen Geschlechtes, ist die steigende Bereitschaft für Kosmetikeinkäufe. Der Studie zufolge investieren Männer rund 40 Euro monatlich für Pflegeprodukte, Düfte sowie MakeUp und würden sogar höhere Ausgaben in Betracht ziehen. Durch gezielte Werbung in Zeitschriften, Fernsehwerbespots und Beratungsgespräche in Geschäften, fühlen sich viele der Befragten zwar über Neuigkeiten informiert, wünschen sich jedoch vermehrte Aufklärung über Inhaltsstoffe, Wirkungen und Verträglichkeit der Produkte.

Überraschend hohe Akzeptanz für Make-up und Schönheitsops

Ein verblüffendes Resultat ergab zudem die Befragung zum Thema MakeUp-Nutzung. Ganze 12% der Studienteilnehmer gaben dabei an, regelmäßig Abdeckstifte und Puder zu verwenden. Auffälliges MakeUp wie Kajal, Lippenstifte oder Nagellack fanden nur bei 3% der Befragten ihren Zuspruch. Eine wachsende Gruppe von 11% gab zudem an, eine Schönheitsoperation in Erwägung zu ziehen. Besonders gefragt sind dabei Eingriffe wie die Fettabsaugung, Bauchdeckenstraffung und die Korrektur von Gesichtsmakeln.

Anhand des Studienergebnisses fanden die Burda Community Network heraus, dass der Informationsbedarf rund um die tägliche Körper- und Hautpflege bei Männern ebenso groß ist wie bei Frauen. Der anhaltende Wunsch nach einem makellosen Erscheinungsbild, ist somit längst keine Geschlechterfrage mehr. Gleichmaßen Männer wie Frauen achten verstärkt auf die Anwendung kosmetischer Produkte zum Erhalt eines jung gebliebenen Erscheinungsbildes.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.