noon individual hair: Style-Coaching in maritimem Flair

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Nur die besten Friseure weltweit genießen die Auszeichnung, ein Institut Kérastase in ihren Salon integrieren zu dürfen. Hier tauchen die Kundinnen und Kunden mit Leib und Seele in das sinnliche Universum der Pflege von Kérastase ein. Jedes Detail, jede Geste ist personalisiert und darauf ausgelegt, einen Kokon aus Ruhe und Wohlbefinden zu schaffen. Speziell geschulte Mitarbeiter gestalten mit hochwertigen Pflegeritualen jede Anwendung zu einem einzigartigen Moment.

Gesundheit und Schönheit von Haar und Kopfhaut stehen dabei immer im Mittelpunkt. Für die ausgezeichnete Qualität aller Produkte und eine konsequente Innovationsstrategie bürgen Forschung und Entwicklung der Recherche Avancée von L’Oréal.

In ganz Deutschland gibt es nur zwölf Institute, die als Botschafter der Marke Kérastase ausgewählt wurden. Sie leben Tag für Tag Philosophie und Werte von Kérastase: Exklusivität, Qualität ohne Kompromisse, Perfektion im Detail, Expertise und Kompetenz auf höchstem Niveau.

Catwalk-Mode in Street-Fashion transferiert

Neue Location, neuer Look, neuer Glanz: Der Anfang 2011 bezogene Standort von noon individual hair in Hamburg stellt gegenüber dem alten noch einmal einen besonderen Kick dar. Nach fünf Jahren in bester City-Lage residiert der Salon nun in der Willy-Brandt-Straße, einer Lage mit maritimem Flair in Laufnähe zum jüngsten Wahrzeichen der Hansestadt, der Hafen City. Mit dem ganz in Weiß gehaltenen, lichtdurchfluteten 300 Quadratmetern großen Geschäft inklusive Ausblick auf die malerischen Elbkanäle entschied sich Dimitri Dimitrakoudis äußerlich und inhaltlich für eine Modernisierung.

Der Coiffeur, Trainer und Top-Stylist u.a. für das Atelier Artistique von L’Oréal Professionnel selbst ist ein gefragter Spezialist für natürlich fallende Schnitte, Colorationen und edle Hochsteckfrisuren. Er ist gern gesehener Akteur in der internationalen Modeszene, wo er für renommierte Designer backstage die passenden Hairstyles erarbeitet – und die Anregungen aus dieser Arbeit natürlich mit in den Salon bringt. “Wir gestalten Catwalk-Mode und transferieren sie dann in Street-Fashion. Das ist für uns die perfekte Symbiose“, beschreibt der leidenschaftliche Hairstylist Quelle und Ziel seiner Inspiration.

Neues Netzwerk für die Bedürfnisse der Kunden

In Hamburg legen er und sein Team großen Wert auf eine intensive Pflege- und Styling-Beratung. Dauerhafte Haarumformung hat im Salon ebenso einen festen Platz wie Haarverdichtung und der Zweithaar-Service für Kunden, die krankheitsbedingt unter Haarverlust leiden. Ganz neu ist eine Kooperation mit der exklusiven Hamburger Style Coach Agentur. Die berät nicht nur in Personality- oder Einrichtungsfragen, sondern vermittelt auch einen Yoga-Lehrer oder gestaltet anspruchsvolle Events einschließlich Catering. “Als Friseur bin ich für viele meiner Kundinnen und Kunden ein enger Vertrauter“, begründet Dimitri Dimitrakoudis diese Zusammenarbeit. “Ich kenne ihren Geschmack und natürlich weiß ich um ihre Bedürfnisse und ihre knapp bemessene Zeit. Da lag es nahe, ein paar Fäden zusammenzufügen.

Art of Hair für alle Sinne

Mit umgezogen an die neue attraktive Adresse ist selbstverständlich auch das integrierte Institut Kérastase. Im geschützten, abseits des regen Treibens im Salon positionierten Pflege-Bereich dürfen die Kunden auf den vier Shiatsu-Massage-Liegen entspannen und sich mit den luxuriösen Kérastase-Ritualen verwöhnen lassen. Hier erhält der Anspruch noon – the art of hair seine eigentliche Bedeutung. Denn hier wird Haarpflege für alle Sinne zelebriert. Und zwar rund um die Uhr, denn der Salon gewährt mit montags bis samstags 10 bis 20 Uhr maximal kundenfreundliche Öffnungszeiten.

noon individual hair
Dimitri Dimitrakoudis
Willy-Brandt-Str. 57
20457 Hamburg

Tel. 040-35716160
info@noon-individualhair.de
www.noon-individualhair.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.