Polarity-Therapie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Polarity-Therapie ist eine Therapiemethode, die im Sinne einer Lern- und Lebensführung gemäß Dr. Randolph Stone definiert wird. Sie hat die drei Grundlagen zum Inhalt – die Polarity- Prozessarbeit, Polarity-Ernährung und das Polariy-Yoga.


Polarity vertritt die Hypothese, dass Energie die Basis aller Existenzen ist. Im Menschen würde sich die Energie auf mentaler Ebene in Form von Gedanken, Emotionen und in konzentrierter Form als fassbarer Körper zeigen. Wenn die Energie frei fließe, bedeute dies Balance aus Harmonie, Ordnung und Vitalität. Die Energie pulsiert nach Überzeugung der Polarity-Anhänger zwischen einem negativen und einem positiven Energie-Pol. Barrikaden und störende Einflüsse führen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Erkrankungen.

Außer der Polarity-Massage gibt es Bewegungsübungen im Angebot und spirituelle Meditation. Bei der Polarity-Massage bearbeitet der Therapeut drei bestimmte Körperstellen mit diversen Berührungsgraden: sehr leicht (neutral), leicht (positiv) und fest (negativ). Mittels dieser Behandlung kommt der gestaute Energiefluss wieder in Schwung.

Der Therapeut wechselt zwischen dem Handauflegen der rechten Hand auf der rechten, negativ geladenen Körperseite und der linken Hand auf der positiv geladenen Hälfte. Dadurch wird ein Stromkreis geschlossen und der Energiefluss wieder angeschoben. Medizinisch sind diese Auffassungen nicht bewiesen. Als Beitrag zur Gesundheitserhaltung entwickelte Dr. Stone jedoch das Polarity-Yoga. Die Trainings setzen sich aus Positionen und Bewegungsabläufen, die dem Energiefluss ausgleichen, zusammen. Polarity-Prozess-Arbeit ist allerdings nicht für den Laien bestimmt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.