Hermès Le Jardin de Monsieur Li

Datum: 20. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

  • Kategorie:
  • ⋅ Verfügbar ab 01.04.15

  • Quelle: Clarins GmbH

Einen Garten anlegen,Sagt der Weise,
Ist wie das Komponieren einer Seite.
Haarstrich, Schattenstrich
Schwarz, Weiß
Wolken, Felsen
Tinte, Papier
Mond, Punkt
Wasser, Horizont
Dinge, Ideen
Pflanzen, Pavillon
Zeilen, zwischen den Zeilen
Leer, voll
Einen Garten komponieren,
Um den Qualen der Welt zu entfliehen
Und sich aus ihren Begrenzungen zu winden.
Einen Garten beleben,
Um in die Schönheit der Welt einzutauchen
Und in ihren Spuren zu verschwinden.

Als Resonanz auf das Jahresthema “Mittelmeer” kreiert Hermès im Jahre 2003 Un Jardin en Méditerranée. Dieses erste Parfum-Jardin (“Parfum-Garten”) trägt Jean-Claude Ellenas Handschrift, der daraufhin Parfümeur des Hauses wird. Von einem Garten zum nächsten! Und so folgen 2005, 2008 und 2011, bewässert vom jeweiligen Jahresthema, Un Jardin sur le Nil, Un Jardin après la Mousson und Un Jardin sur le Toit – Begegnungen zwischen dem Geist von Hermès und der Seele eines Ortes. Was gibt es für die Nase eines rastlosen Wanderers Verlockenderes als das “Flanieren”, Thema des Jahres 2015? Was gibt es für diesen Liebhaber des Morgenlandes, der Harmonie und des Reisens Anziehenderes als das Land, in welchem man verkündet: “Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.

So flog Jean-Claude Ellena nach China. Und besuchte Gärten. Viele Gärten. Ein jeder war einzigartig, und doch sprachen sie alle die gleiche Sprache – flüssig und deutlich. So erschuf er seinen Garten. Einen Fantasiegarten, inspiriert von der Symbolkraft aller dieser Gärten. Ein kleines Paradies auf Erden, für den Menschen gemacht. Eine Eremitage, in der wir mit unserer Innen- und Außenwelt kommunizieren und die Vorfahren verehrt werden.

Ein Aussichtspunkt auf die Seele und die Schöpfung – dort, wo das unterschiedlich Schöne nicht mehr wetteifert, sondern sich ergänzt und sich bereichert. Ein Ort, den man nur vollends erfassen kann, wenn man in ihm jeden Tag ein wenig umherläuft, demütig und eifrig, immer mit einem neuen Blick, immer mit einem reinen Herzen. Ein Rundgang, bei welchem der Spazierende zu jeder Zeit eine Überraschung erahnt und all seine unfruchtbaren Gedanken verscheucht. Ein Ort der Meditation, wo das Flanieren und das Denken Geschwister sind, wo jeder Schritt die Fantasie beflügelt.

Und da ein chinesischer Garten unvollendet bleibt, solange nicht alles, ob Teich oder Pavillon, einen Namen erhalten hat, heißt dieses neue Parfum-Jardin Le Jardin de Monsieur Li. Auf dass ein jeder hier seinen sicheren Hafen finde, seinen Rückzugsort, wo Arbeit und Leben eins werden.

Denn egal ob belesen oder nicht, Chinese oder nicht, Gärtner oder nicht, “ein jeder von uns trägt etwas von Monsieur Li in sich“. So ist dieser Familienname in China zwar geläufig, jedoch nie gewöhnlich, denn er vereint und symbolisiert unsere Menschlichkeit.

Hermès Le Jardin de Monsieur Li – Der Duft
Die Düfte des Flanierens

Ich erinnerte mich an den Geruch der Wasserbassins, den Geruch des Jasmins, den Geruch der feuchten Steine, der Zwetschgenbäume, der Zwergorangen und des Riesenbambus. Alles war da, selbst die Karpfen in ihrem Teich, die sich Zeit nahmen hundert Jahre alt zu werden. Die Pfeffersträucher aus Sichuan waren so dornig wie Rosenstöcke und aus ihren Blättern strömte ein Duft von Zitrone. Ich musste nur noch diese Düfte zu einem neuen Garten komponieren, der all die anderen in sich trug.” Jean-Claude Ellena

Duftnoten: Kumquat, Jasmin und Minze

Hermès Le Jardin de Monsieur Li – Der Flakon
Ein Gemälde als Umhüllung

Der zeitgenössische Künstler Li Xin wurde an den Ufern des Gelben Flusses geboren, sein Haus thronte auf den ihn überragenden Felswänden.

Seine ganze Kindheit ist von diesem unermesslichen und gewaltigen Strom durchflutet. Sein Anblick, zweifellos, aber auch sein Geruch und sein Rumoren sind allgegenwärtig. Für Hermès kreierte Li Xin eine Gemäldeserie, aus welcher ein Werk ausgewählt wurde, um den Flakon des Parfum-Jardin, zu welchem Jean-Claude Ellena durch ihre gemeinsame Reise inspiriert wurde, gleich einem Geschenk zu verpacken. Ein Fluss aus Tinte schlängelt sich, grau changierend, ohne Anfang und Ende auf feinem Papier. Eine geheime Landschaft tritt aus der Vereinigung von Papier, Tinte und Wasser zutage.

Die Elemente, welche einst zur Komposition des Parfums inspirierten, verbünden sich nun, um es zu schützen. Ein Kreis schließt sich, bevor er sich erneut öffnet, um das Geheimnis eines Duftes freizulassen.

Als Echo auf Natur und Tradition krönt ein Kaisergelb, durchzogen von einem satten, sauren, anisgleichen Grün die Kartonage und erleuchtet den Flakon.

Hermès Le Jardin de Monsieur Li
Eau de Toilette, 50 ml ca. 71,00 Euro*
Eau de Toilette, 100 ml ca. 101,50 Euro*
Shower Gel, 200 ml ca. 41,00 Euro*
Body Lotion, 200 ml ca. 48,00 Euro*

Hermès Le Jardin de Monsieur Li ist ab März 2015 in Hermès Boutiquen und ab April 2015 in ausgewählten Parfümerien erhältlich.

*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,07 von 5)
Hermès Le Jardin de Monsieur Li
Loading...

Empfehlen Sie das Produkt Ihren Freunden:

Hier finden Sie weitere passende Produkte:

Weitere Artikel zum Thema: