Rauminhalation

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Atemwegserkrankungen können sehr gut mit der Rauminhalation behandelt werden. Bei dieser Behandlung trägt der Klient einen Schutzanzug. Rauminhalation eignet sich aber auch als Präventivmaßnahme und zur allgemeinen Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte. Die optimale Versorgung mit Sauerstoff ist Voraussetzung für alle Körperfunktionen. Sauerstoff stärkt das Immunsystem, ist der Retter bei Erschöpfungszuständen, fördert die Durchblutung, bessert Migräne und löst stressbedingte Anspannung.


Bei der Rauminhalation können auch verschiedene Solekonzentrationen eingeatmet werden, die in einem Raum zerstäubt werden. Bei der Rauminhalation ist die Konzentration ein entscheidender Faktor – für unterschiedliche Krankheitsbilder gibt es diverse Soledosen. Während des Inhalierens der Salzluft-Aerosole gelangen diese bis in die Lungenbläschen und haben dort eine Tiefenwirkung. Positiver Nebeneffekt- die Rauminhalation wird von den Krankenkassen anerkannt und bezahlt.

Eine Einzelinhalation liegt mit 9 Euro pro Sitzung nicht schwer auf der Tasche. Bei allgemeinen Erkrankungen der Atemwege wird 1,5% Solelösung vernebelt . Bei der Inhalation aus Meerwasser kommt es zum das Einatmen mikroskopischer Teilchen heilender Lösungen durch Nase oder Mund. Auch diese Therapie findet bei Erkrankungen der oberen oder unteren Atemwege ihre Anwendung Es wird zwischen Einzel-, Gruppen- bzw. Rauminhalation differenziert. Eine Sole-Rauminhalation dauert ca. 20 Minuten. Eine Sole-Tischinhalation benötigt ca. 15 Minuten- bei dieser Therapie wird mit Medikamenten gearbeitet, sie befreit neben den Atemwegen auch die Stirn- und Nebenhöhlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.