Schaumfestiger für Frisuren: Tipps für das styling Mousse Schaumfestiger

Datum: 12. Januar 2013 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Viele Fashionistas denken bei Mousse an geknetete Neunziger-Jahre-Frisuren, doch wenn man es richtig einsetzt, ist Mousse viel wirkungsvoller als Haarspray, wenn es darum geht, Volumen in die Haare zu bringen.

Vielleicht haben Sie bislang vor Mousse-Stylings zurückgescheut, aber tatsächlich führt für Trendsetter kaum ein Weg daran vorbei.

Stylisten benutzen Mousse schon lange, um haltbare, voluminöse Frisuren zu kreieren. Was Sie brauchen, ist ein hochwertiges Mousse und das Fingerspitzengefühl, um es richtig in die Haare einzuarbeiten. Es soll verlässlichen Stand in die Ansätze bringen, ohne die Haare klebrig zu machen, und verleiht dem Haar ein perfekt glänzendes Finish.

Tipps für die Anwendung von Mousse

Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie bald kaum noch wissen, wie Sie je ohne Mousse ausgekommen sind.

Tipp 1

Ganz schlimm wird es, wenn man einen großen Klecks Mousse direkt auf die Haare aufträgt. Die Haare werden klebrig und steif und alles andere als voluminös. Stattdessen sollten Sie ein wenig Mousse auf Ihre Handfläche sprühen und auf einem grobzackigen Kamm verteilen, mit dem Sie das Haare von den Ansätze her durchkämmen.

Tipp 2

Damit es Ihnen gelingt, das Mousse gleichmäßig zu verteilen, fassen Sie Ihr Haar strähnenweise mit Clips zusammen. Nehmen Sie Ihre Haare hinter den Ohren nach vorne und beginnen Sie, das Mousse von unten einzuarbeiten, bevor es an den Oberkopf geht. So vermeiden Sie, dass einzelne Bereiche zu viel Mousse abbekommen.

Tipp 3

Das Wichtigste ist Natürlichkeit. Sowohl Haarspray als auch Mousse können das Haar verkrusten; es ist daher eine gute Idee, das Produkt auf das nasse Haar aufzutragen und es trockenzuföhnen. Kämmen Sie das Mousse von den Ansätze zu den Spitzen ins frisch gewaschene Haar. Föhnen Sie die Haare und kämmen Sie sie dabei, um sie schön zu glätten. Falls Ihre Haare mehr Halt brauchen, können Sie das Mousse auch im trockenen Haar verwenden und mit dem heißen Föhn einarbeiten. So ist es auch in optimaler Form für Hochsteckfrisuren, die viele Stunden halten.

Weitere Schaumfestiger finden Sie in unserem Vergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.