Sommertyp: Passende Farben und Stilberatung

Datum: 10. Dezember 2019 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Frau mit weißblonden Haaren und heller Haut
Welche Farbe steht mir als Sommertyp am besten?

Sommertypen sehen in den meisten Blautönen sehr vorteilhaft aus.

Was sind beim Sommertyp Farben, die sich für die Haare eignen?

Silbrige und aschblonde Töne sind gut geeignet, Gold-, Rot- und Brauntöne weniger, da sie nicht zum Teint passen.

Welches Make-up sollte ich für meinen Farbtyp benutzen?

Kühle Farben ohne Bronzeanteile, die eher etwas ins Rosafarbene gehen, eignen sich am besten.

Wer als Sommertyp Farben trägt, die gut zu Haut und Haar passen, sieht besonders vorteilhaft aus. Haben Sie in einer Farbberatung herausgefunden, dass Sie ein Sommertyp sind, können Sie Ihre natürliche Schönheit durch die passende Haarfarbe, schmeichelnde Kleidung und das richtige Make-up unterstreichen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

1. Das ist der Sommertyp

Die Haarfarbe des Sommertypen wechselt zwischen aschblond und braun, wobei die hellen Töne deutlich überwiegen. Immer ist der Farbton aber gedämpft, goldige oder rötliche Töne suchen Sie hier vergebens.

Die Augen sind zumeist blau, grau oder grün oder zeigen Mischfarben dazwischen. Wie auch der Wintertyp weist der Sommertyp einen sehr hellen Teint auf, der Sonne nicht gut verträgt: Im Sommer hat er schnell mit Sonnenbrand zu kämpfen.

In diesem Video sehen Sie, wie eine Farbberatung vonstattengeht und wie Sie mithilfe von Experten herausfinden können, welcher Farbtyp Sie sind und welche Farben Ihnen besonders gut stehen:

2. Farben, die sich für die Kleidung des Sommertyps eignen

Ein kühler Sommertyp sollte auf ebenso kühle, frische Farben bei seiner Kleidung setzen: Pastelltöne stehen Ihnen immer gut. Außerdem können Sie die ganze Farbpalette der Blautöne tragen und viele Schattierungen in Rosa, Pink sowie Grau. Kräftiges Gelb, Knallrot oder Orange sind hingegen nicht so gut geeignet. Möchten Sie Grüntöne tragen, stellen Sie sicher, dass sie eher ins Blaue denn ins Gelbe spielen.

Auch bei Naturtönen sollten Sie vorsichtig sein: Creme kann Ihnen gut stehen, ebenso wie ein mattes, ins Gräuliche spielendes Braun. Rötliches Braun, Ocker oder ein kräftiges Dunkelbraun hingegen wirken bei einem Sommertyp weniger gut, die Farben erdrücken die Zartheit Ihrer Erscheinung. Verzichten Sie auch auf Blütenweiß und Tiefschwarz.

Tipp: Möchten Sie auf Rot nicht verzichten, entscheiden Sie sich für Bordeaux- oder Pastelltöne.

3. Das sollten Sommertypen bei einem Wechsel der Haarfarbe beachten

Alufolie in den Haaren beim Färben

Es muss nicht immer eine ganz neue Farbe sein: Auch Strähnchen, die etwas heller oder dunkler sind als der Rest, sind schöne Highlights.

Möchten Sie gern ein bisschen Abwechslung auf dem Kopf? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen auch. Und wenn Sie sich an die passende Farbpalette halten, sehen Sie nach dem Makeover auch strahlend schön aus.

Sie können als Sommertyp Farben tragen, die hell und matt sind: Aschblond, Platinblond, Weiß und Grau sowie ein mattes Dunkelblond oder ein mattes Braun schmeicheln Ihrem Teint.

Oft wünscht man sich eine aufregende Farbe, die als Blickfang wirkt. Dennoch sollten Sommertypen von Rottönen, einem kräftigen Dunkelbraun, Schwarz und auch strahlenden Goldblondtönen die Finger lassen. Sie passen nicht zur Gesichtsfarbe und sorgen so für ein uneinheitliches Gesamtbild.

Wünschen Sie spannende kleine Highlights, können Sie sich einige Strähnen färben lassen, die zwei bis drei Nuancen heller sind als Ihre Naturhaare. Damit setzen Sie schöne Akzente, die dennoch gut zu Ihrem Typ passen.

4. Dieses Make-up eignet sich für den Sommertyp

Grundsätzlich sollte das Make-up immer zur Haut passen. Das heißt, dass Sie als Sommertyp Farben auswählen, die Ihrem hellen, zarten Teint entsprechen. Versuchen Sie nicht, sich einen warmen Bronzeton zu schminken: Das würde nur angemalt und künstlich aussehen. Helles Make-up mit einem leicht rosafarbenen Touch wirkt bei Ihnen am besten.

blonde geschminkte Frau in blauem Kleid

Lidschatten in der Augenfarbe und rosafarbener Lippenstift stehen dem Sommertyp gut.

Greifen Sie zu Lidschatten, der die Farbe Ihrer Iris widerspiegelt: Das kann Blau, Grün oder Grau sein und in manchen seltenen Fällen auch ein helles Braun. Möchten Sie an einem spannenden Abend für etwas mehr Aufsehen sorgen, eignet sich auch eine silbrig glitzernde Nuance. Für einen tollen Augenaufschlag tuschen Sie Ihre blonden Wimpern dunkel.

Ein rosafarbener oder pinker Lippenstift steht Ihnen gut. Dazu können Sie auch einen Hauch rosafarbenes Rouge auftragen. Sehr schick ist es, wenn sich dieselbe Farbe auch im Nagellack an den Fingern und gegebenenfalls den Zehen wiederfindet.

Tipp: Für einen dramatischeren Auftritt wählen Sie einen roten Lippenstift und verzichten Sie auf das Rouge.

5. Mit diesen Tipps stellen Sie Ihre Outfits zusammen

kreisförmiges Farbspektrum

Wählen Sie als Sommertyp Farben aus dem Spektrum, das Ihnen gut zu Gesicht steht, wirken Sie frisch und jung.

Behalten Sie immer die Farbpalette im Kopf, die Ihnen gut steht. Diese Basisfarben sollten Sie am Oberkörper tragen. Sie verleihen Ihnen ein frisches und gesundes Aussehen und machen Sie jünger. Dass Sie diese Farben obenherum tragen, bedeutet aber auch, dass Sie alle anderen Farben an den Beinen tragen können – Hauptsache, die Kombination wirkt harmonisch.

Prominente Beispiele wie Claudia Schiffer oder Gwyneth Paltrow unterstreichen, was Experten stets betonen: Sommertypen sind ausgesprochen elegante und schicke Damen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung vom Stoff her ebenso leicht und kühl wirkt wie von der Farbgebung her. Eine fließende, luftige Konsistenz unterstreicht Ihren Typ am besten. Eine grundlegende kleine Stilberatung hilft Ihnen bei der Zusammenstellung der Basisgarderobe:

  • Für den Businesslook eignet sich ein graues, schlichtes Kostüm.
  • In der Freizeit sehen Sie in normalen Blue Jeans und einem hellen Shirt hinreißend aus.
  • Feste besuchen Sie am besten in sanft fließenden Kleidern – tagsüber in Pastelltönen, abends in Bordeaux, Mitternachtsblau oder Aubergine.

Akzente setzen Sie mit Schmuck. Dieser sollte silbern sein, aus Platin oder aus Weißgold bestehen. Dieses kühle Metall passt weitaus besser zu Ihrem Typ als warm glänzendes Gold. Auch auf kräftigere Farben wie Koralle oder Bernstein verzichten Sie besser. Kühl schimmernde Perlen hingegen stehen Ihnen gut.

Tipp: Silberne Brillengestelle sind ideal, allerdings können Sie als Sommertyp hier auch Farben wie Grau oder ein dunkles Rot tragen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Sommertyp: Passende Farben und Stilberatung
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.