Sportlich und elegant: Das berühmte i-Tüpfelchen am Handgelenk

Datum: 20. Juli 2021 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Accessoires für den Mann: Armbanduhren

Frauen beeindrucken mit Eleganz und einer besonderen Form der Ästhetik. Männer punkten mit Charisma. Eine tolle Ausstrahlung ist aber nicht nur das Ergebnis persönlicher Vorzüge, sondern auch die Dinge, die man besitzt und zeigt, erhöhen die Attraktivität. Für Männer mit Stil gehören Statussymbole zur Grundausstattung. Am wirkungsvollsten sind jene Accessoires, die der Herr direkt und sichtbar am Körper trägt. Eine schicke Armbanduhr gehört unbedingt dazu.

So ist das Outfit komplett

Auch für Männer ist es wichtig, sich für das Ausgehen chic zu machen. Schließlich möchte man einen guten Eindruck hinterlassen und oft steht viel auf dem Spiel. Ein gelungenes erstes Date entscheidet über die gesamte Zukunft einer Beziehung. Wer hier schlecht dasteht, verpfuscht womöglich sein weiteres Leben und verpasst am Ende die ganz große Liebe und einen Traumpartner.

Aber auch beim Geschäftsessen und allgemein bei einem Treffen beruflicher Natur ist eine positive Ausstrahlung sehr wichtig. Der erste Eindruck ist zumeist entscheidend, das gilt für Bewerbungsgespräche wie fürs erste Kennenlernen neuer Geschäftspartner. Die meisten Menschen bewerten ihr Gegenüber zumindest unterbewusst nach optischen Gesichtspunkten.

Wer erfolgreich rüberkommen möchte, muss deshalb auch dementsprechend erfolgreich aussehen. Dazu gehören eine gepflegte Gesamterscheinung, eine glatte und strahlende Haut, die passende Frisur und eine adäquate Ausstattung wie etwa Schmuck und hochwertige Accessoires. Ein Gegenstand, der beim Gespräch sofort ins Auge sticht, ist die Armbanduhr. Dieses kleine Accessoire spricht Bände. Sie erzählt viel mehr über den Besitzer als es den meisten Menschen bewusst ist.

Welche Marke erzählt Ihre Erfolgsgeschichte?

Je hochwertiger und exklusiver die Uhr, desto höher stuft der Gesprächspartner sein Gegenüber ein – zumindest in der unterbewussten Wahrnehmung. Das ist vor allem in Strukturen mit komplizierten Hierarchie-Stufen wichtig. Je nach Business und Branche ist aber nicht immer eine Rolex angebracht. Es gibt unzählige exklusive Marken, die zwar weniger bekannt sind, aber umso mehr eine individuelle Geschichte erzählen.

Besonders gut zu erfolgreichen und sportlich dynamischen Männern passen Zenith-Uhrenmodelle. Sehr populär sind zum Beispiel die Modelle Captain, Chronomaster und Port Royal. Der Name ist bei dem Schweizer Uhrenhersteller Programm. Viele der Uhren wurden ursprünglich für die Seefahrt entwickelt. Es handelt sich somit nicht nur um Statussymbole, sondern vor allem um hochfunktionale Zeitmesser, die mit Präzision und Qualität überzeugen und somit den Ansprüchen ihres Trägers mehr als gerecht werden.

Das Besondere an Schweizer Uhren, die hierzulande weniger bekannt sind: Der Besitzer erhält oft ein Kompliment und kann daraufhin eine spannende Geschichte erzählen. Dies kann die Geschichte des Herstellers sein, aber auch von eigenen Erfolgen handeln. Schnell lässt sich eine gute Überleitung finden, um über sportliche Erfolge und Rekorde zu berichten oder ungewöhnliche Hobbys wie Fallschirmspringen und Extremsportarten zu erwähnen.

Beliebte Uhrenmarke für Sportler

Extremsportler, Astronauten, Fallschirmspringer: Sie alle bevorzugen hochwertige sportliche Uhren mit höchster Präzision. Exakte Zeitmessung ist wichtige Voraussetzung bei Vorbereitungen auf einen Sprung, beim Skydiving oder anderen Aktivitäten, die genau geplant werden müssen.

Und wenn man selbst nicht der größte Sportler ist, so lässt sich zumindest über die Erfolge anderer erzählen – Beispiel: Zenith verbindet Tradition und Moderne auf eine raffinierte Weise. Bereits im Jahr 1865 von dem damals 22-jährigen Georges Favre-Jacot gegründet, entwickelte sich die Marke ständig weiter. Als 1969 das erste automatische Chronographenwerk auf den Markt kam, war das eine kleine Revolution. Für Furore sorgte der Sportler Felix Baumgartner, als er mit seiner Zenith El Primero 2012 aus dem Weltall sprang.

Zuvor schon überflog Louis Blériot als erster Mensch den Ärmelkanal und trug dabei eine Zenith am Handgelenk. Seitdem gehört Zenith zu den ganz Großen der Branche. Und ist vor allem bei Sportlern sehr beliebt. Mit solchen Geschichten wirkt ein Mann spannend und anziehend, intelligent und erfolgreich.

Weniger ist oft mehr

Damit ein Mann seriös und stilvoll gekleidet wirkt, darf er es mit den Accessoires aber nicht übertreiben. Dezent gesetzt und beiläufig ins rechte Licht gerückt, bringt eine schlichte Uhr mehr als viel Protz und Prunk. Das dachten sich vermutlich auch Bastian Schweinsteiger und seine Berater, als sie bei der EM-Übertragung subtile Werbung für eine Uhr platzieren wollten. Die ARD sorgte dann zwar dafür, dass diese Aktion ein Nachspiel für den TV-Experten zur Folge hatte. Doch die Botschaft kam bei den Zuschauern an und die Bilder wurden zum viralen Hit.

Zwar dient Schmuck nicht nur der Zierde, sondern ist auch eine gute Wertanlage, dennoch fühlen sich viele Männer damit unwohl und letztendlich ist ein Goldkettchen am Hals oft auch deplatziert. Eine attraktive Armbanduhr lässt sich aber gut mit einem Goldring oder edlen Manschettenknöpfen kombinieren. Auch eine Krawatte passt gut zum Image. Allgemein ist beim Mann ein ordentliches und gepflegtes Aussehen besonders wichtig. Die Farben müssen zueinander passen und dürfen keinen Flimmerkontrast bilden. Schlichte Eleganz kommt immer gut an. Zu viel Schmuck am Mann bringt das Gegenüber zum Grübeln.

Fazit: Die Armbanduhr ist das i-Tüpfelchen des Herren-Outfits. Ohne dieses Accessoire fehlt etwas. Männer mit Stil und Charisma achten auf ein hochwertiges Modell.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Sportlich und elegant: Das berühmte i-Tüpfelchen am Handgelenk
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: © Vasyl - stock.adobe.com, sdecoret - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.