Stutenmilchbad

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Das Stutenmilchbad ist ein Wundermittel für eine weiche und geschmeidige Haut. Es ist vor allen Dingen für Menschen mit einer Allergie gegen Kuhmilch geeignet. Die Proteine in der Stutenmilch schenken dem Teint Feuchtigkeit und regen die Zellerneuerung an. Sie zählt zu den aufbauenden und gesündesten Nahrungsprodukten, die die Natur bietet.


Das Stutenmilchbad ist ein hervorragendes Wellness- und Schönheitsbad, da sie in ihren Inhaltsstoffen der Muttermilch ähnelt. Während des königlichen Badegenusses bei ca. 38 Grad Celsius öffnen sich die Poren, um die kostbaren Essenzen der Stutenmilch in die Haut aufzunehmen und sie samtig und zart zu machen. Die Liquidität des Haushaltes des Teints wird gebessert, das Erscheinungsbild rosig und natürlich ohne den Einsatz von chemischen Anti-Aging-Produkten sowie Kosmetika. Die Haut gewinnt jugendliche Ästhetik und Elastizität zurück, die Epidermis wird geglättet – kleine Knitterfältchen werden so einfach weggebügelt.

Auch irritierte, gereizte, zu Rötungen neigende Haut profitiert von der Stutenmilch dank der leicht antibiotischen Wirkung. Das Stutenmilchbad ist neben dem Cleopatrabad eines der beliebtesten Bäder für gestresste und trockene, sensible Haut. Selbst Cleopatra hat in früheren Zeiten auf die Wirkung der Stutenmilch geschworen. Cleopatra galt bereits bei den alten Ägyptern als Schönheitsideal, das durch die Verwendung von Stutenmilch lange erhalten wurde. Stutenmilch lindert außerdem Schuppenflechte und Neurodermitis.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.