Tuina Anmo Therapie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Der Name Tuina Anmo Therapie stammt von den vier (der vielen verschiedenen) Grundgrifftechniken “Tui” = Schieben, “Na” = Greifen, “An” = Drücken und “Mo” = Streichen.
Die Tuina Anmo Therapie, auch Tuina Massage genannt, ist eine der ältesten, komplexen, manuellen Therapien der traditionellen chinesischen Medizin und damit ein wichtiger Bestandteil. Ihre Wirkung beruht auf einer “Öffnung” blockierter Leitbahnen und der Anregung von Blut- und Energiekreislauf mit dem Ziel, das gestörte Gleichgewicht von Yin und Yang wiederherzustellen.

Die Massagetechnik wird großflächig angewandt und wirkt sowohl direkt (lokal) wie indirekt (reflektorisch).
Die TUINA-ANMO-Therapie zeichnet sich durch ihre unmittelbare Effizienz aus.

Tuina kommt als Ergänzungs- oder Haupttherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates an Muskeln, Sehnen, Gelenken und Nerven bahnen zur Anwendung. Diese Erkrankungen können sich in Spannungen, Härte, Steifigkeit und Schmerzen äussern. Desweiteren wird die Tuina-Therapie erfolgreich bei inneren Beschwerden (Infekte, Erkältungen, Schlafstörungen) angewendet, wobei für die Behandlung von Kindern eine besonders sanfte Form der Tuina-Massage entwickelt wurde.

Aber nicht nur zur Behandlung von bereits aufgetretenen Erkrankungen werden Tuina – Massagen angewendet. Die Therapie hat ebenso eine entspannende, vorbeugende und beruhigende Wirkung. Also kann man sie als eine ganzheitliche Therapie für Körper, Geist und Seele bezeichnen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.