Zahnverfärbung entfernen: 6 Tipps für weiße, gesunde Zähne

Datum: 29. Juli 2022 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

zahnverfaerbung-entfernen-test

Jeder kennt sie: Mit  der Zeit kommt es zu gelben Verfärbungen oder braunen Flecken auf den Zähnen. Mit der richtigen Pflege können Sie Ihre Zähne weiß und gesund halten. Wir haben für Sie Tipps für die Zahn-Gesundheit, aber auch verschiedene Möglichkeiten zur Zahnaufhellung und Zahnreinigung zusammengestellt.

1. Ursachen für verfärbte Zähne

Zahnfarbe vorherbestimmt?

Tatsächlich spielt die Genetik eine Rolle bei der Farbe unserer Zähne. Ob sie strahlend weiß oder ein bisschen gelb sind, hängt vom Erbgut ab.

Was uns jedoch allen gemein ist, ist, dass die Zähne im Laufe des Lebens ganz natürlich nachdunkeln.

Unter anderem können bestimmte Getränke, wie z. B. Kaffee und Tee, die Zähne einfärben. Auch Cola und andere Softdrinks sind aufgrund des hohen Zuckergehalts enorm sauer. Zucker und Farbstoffe greifen auf Dauer die Zahnsubstanz an und können so zu Zahnverfärbungen führen.

Gleiches gilt für Wein, bestimmte Gewürze und vor allem Nikotin. Hierbei ist es besonders der Tabakrauch, der lästige Farbstoffe enthält. Bei sehr starkem Rauchen kann es sogar zu Zahnverlust kommen.

Doch viel wichtiger als der kosmetische Aspekt ist die Gesundheit Ihrer Zähne. Falsche oder fehlende Pflege kann zu ernsthaften Konsequenzen führen. Im Ernstfall kann das auch noch sehr hohe Kosten nach sich ziehen. Damit Sie abgesichert sind, kann sich eine Zahnzusatzversicherung lohnen. Bei der Suche nach der richtigen Versicherung können Portale helfen, wie z. B. Zahnzusatzversicherungen-Vergleich.com.

2. 4 Möglichkeiten, um Zahnverfärbungen zu entfernen

zahnverfaerbung-entfernen-gesundheit

Auch durch Antibiotika kann unangenehmer Zahnbelag entstehen. Doch seien Sie beruhigt, dieser hält nie lange an.

Neben dem Reduzieren von färbenden Lebens- und Genussmitteln, können Sie natürlich auch proaktiv werden, um Zahnverfärbungen zu entfernen. Dabei gibt es einige Hausmittel, mit denen Sie Zahnverfärbungen natürlich entfernen können oder Sie lassen eine professionelle Zahnaufhellung vornehmen.

2.1 Bleaching-Strips für zu Hause

Bei sehr hartnäckigen Verfärbungen reichen Hausmittel häufig nicht aus. In diesem Fall gibt es andere Alternativen, wie zum Beispiel Whitening Strips, mit denen Sie Zahnverfärbungen selbst entfernen können. Diese sind frei in Drogeriemärkten erhältlich. Sie werden zwei Mal täglich ca. 30 Minuten auf die Zähne aufgelegt, und das zumeist über zwei Wochen hinweg. Anschließend sollen mehrere Nuancen Aufhellung sichtbar sein.

Dieses Mittel zur selbstständigen Aufhellung der Zähne wird von Zahnärzten jedoch weitestgehend abgelehnt. Grund ist die geringe Dosierung der Strips, was eine sehr häufige Wiederholung nötig macht, was wiederum den Zahnschmelz angreifen kann. Zudem ist die Behandlung nicht individuell anpassbar und kann so gar nicht den gewünschten Effekt erzielen.

2.2 Professionelle Zahnaufhellung

zahnverfaerbung-entfernen-bleaching

Kaffee und Tee können zu Verfärbungen auf den Zähnen führen. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihre Zähne wieder aufzuhellen.

Eine Alternative zum Selbst-Bleaching ist die professionelle Zahnaufhellung bei Ihrem Zahnarzt. Hier entscheiden Sie gemeinsam mit dem Arzt welcher Aufhellungsgrad gewünscht und machbar ist. Nach der Reinigung wird das Bleichungsmittel (zumeist Wasserstoffperoxid) aufgetragen.

Da Ärzte Bleichungsmittel in einer höheren Konzentration einsetzen dürfen, ist der gesamte Prozess oft schon nach einer einzigen Sitzung von ca. 1-2 Stunden beendet. Bei starken Verfärbungen können bis zu drei Sitzungen nötig sein.

 

Achtung: Vergewissern Sie sich vor dem Bleaching, dass Ihre Zähne nicht beschädigt sind, durch Karies oder undichte Füllungen, da es sonst zu Schmerzempfindlichkeit oder oder auch gesundheitlichen Problemen kommen kann.

2.3 Veneers

zahnverfaerbung-entfernen-aufhellen

Veneers können sehr teuer sein. Informieren Sie sich vorab, ob eine solche Leistung in Ihrer Versicherung enthalten ist.

Sollte eine Aufhellung nicht reichen, um Zahnverfärbungen zu entfernen, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, wie Sie zu einem strahlenden Lächeln kommen können. Und zwar durch das Einsetzen von Veneers. Hierbei handelt es sich um sehr dünne Keramikschalen, die auf die Zähne geklebt werden.

Bei konventionellen Veneers muss eine dünne Schicht der eigenen Zähne abgetragen werden, bevor die Verblendschalen mit Spezialkleber befestigt werden können. Anschließend halten die Veneers im Schnitt 5-15 Jahre. Bei sogenannten „Non-Prep-Veneers“ gibt es die Gefahr, dass beim Abschleifen der Zähne ein Nerv im Inneren verletzt wird, nicht, da diese direkt auf die Zähne geklebt werden können. Allerdings halten sie auch wesentlich kürzer.

Veneers sind eine kostspielige Angelegenheit. Pro Zahn sind mit Kosten zwischen 300 und 2000 Euro zu rechnen, je nach Material und Art der Veneers.

Achtung: Da es sich hierbei nicht um einen medizinischen, sondern kosmetischen Eingriff handelt, werden die Kosten von Versicherungen meist nicht übernommen. Informieren Sie sich also vorab gut, ob Sie eine solche Investition selbst tragen können.

3. Zahnverfärbungen vorbeugen durch regelmäßige Zahnarztbesuche und Pflege

zahnverfaebung-entfernen-zahnschmelz

Regelmäßiges und gründliches Zähneputzen ist das A & O für gesunde Zähne.

Um gar nicht erst an den Punkt zu kommen, an dem sich gefragt werden muss, wie man die Zahnverfärbung entfernt, heißt es: Vorbeugen. Das machen Sie mit der richtigen Pflege. Das bedeutet, dass Sie sich sowohl zu Hause um eine angemessene Zahnpflege kümmern, aber auch regelmäßig zum Zahnarzt wie zur professionellen Zahnreinigung, also der Prophylaxe, gehen sollten. Hier werden auch Stellen, die alleine nur schwer zu erreichen sind, wie die Zahn-Zwischenräume, gründlich gesäubert.

Bei der Pflege daheim hat sich gezeigt, dass elektrische Zahnbürsten und Schallzahnbürsten sanfter und effektiver reinigen als Handzahnbürsten. Die Zahnreinigung bei der Prophylaxe muss zwar selbst bezahlt werden, ist jedoch eine lohnende Investition in Ihre Gesundheit. Zudem gibt es häufig sogenannte Bonus-Programme von Versicherungen. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie regelmäßig zur Prophylaxe gegangen sind, wird im Falle einer aufwendigen und teuren Behandlung, ein Großteil der Kosten von der Versicherung gedeckt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Zahnverfärbung entfernen: 6 Tipps für weiße, gesunde Zähne
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: © mootun - stock.adobe.com, © Юлия Завалишина - stock.adobe.com, © Dimid - stock.adobe.com, © Robert Kneschke - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.