Wimpernbürste

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

<p>Für natürlich oder dramatisch betonte Wimpern braucht es nicht viel: Einen Mascara in der gewünschten Farbe und eine Wimpernbürste. Mit der Bürste wird die Tusche auf die Wimpern aufgetragen. Je nach Bürstenform erreicht man so nicht nur eine Färbung, sondern zusätzlich einen gekonnten Wimpernschwung.


Die Wimpernbürste findet jedoch beim Styling der Wimpern auch ohne Tusche Anwendung. Dafür muss das Mascara-Bürstchen mit etwas Shampoo unter warmem Wasser gut ausgespült werden.

Überschüssiger Mascara führt schnell zu verklebten Wimpern – diese unschönen “Fliegenbeine” lassen sich jedoch mit einem Wimpernbürstchen vermeiden. Denn es trennt Wimpern von einander und entfernt Mascara-Reste.

Neu auf dem Markt sind beheizte Bürsten, die ähnlich wie ein Lockenstab eine Welle in die Wimpern zaubern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.